News-Archiv vom großen Singlebörsenvergleich 2020

Singlebörsen Newsarchiv 2020

Aus mehreren 100 News zu den "Singlebörsen" haben wir die wichtigsten in diesem News-Archiv stehen lassen, weil sie ganz wesentliche Fortschritte und Meilensteine der Szene dokumentieren.

Viel Spaß bei der Recherche!

32 News aus 2020:
Die News 2020 zum Nachlesen:

Wenn der Herzschmerz kommt:
Breakup Tours hilft beim Liebeskummer

Veröffentlicht: 9. März 2020

Eines der besten Heilmittel bei Herzschmerz und Liebeskummer ist Reisen. Ob allein oder mit Freunden ist dabei egal. Neue Eindrücke, Gerüche und Erlebnisse schmälern den Liebeskummer. Diese Erkenntnis nutzt nun eine chinesische App namens "Breakup Tours". Was steckt hinter dem Konzept?

Verlassen vom Partner? Eine schlimme Abfuhr kassiert? Wie wäre es mit einer Reise, die maßgeschneidet auf die momentanen Bedürfnisse und pure Ablenkung ist? Klingt interessant für Sie? Dann hatte das Hongkonger Unternehmen ja den richtigen Riecher beim Entwickeln dieser Reise-App.

So funktioniert die App

Im Gegensatz zu anderen Reiseanbietern, die meist nur Reisedaten sowie entsprechende Vorlieben bei den Hotels abfragen, müssen Nutzer bei Breakup Tours unkonventionelle Fragen beantworten.


Stellen Sie sich jetzt den Mond vor, welche Form fällt Ihnen ein?

Oder 


Wenn Sie jetzt einen Anruf von Ihrem Ex erhalten, würden Sie ihn annehmen?

Aus den Antworten kreiert die App ein entsprechendes Profil. 

Singles können dann passende Reisen und Touren buchen. Zudem erhalten die Singles vor Reisebeginn ein individuelles "Erste-Hilfe-Set", das sich nach den jeweiligen Bedürfnissen richtet.

Zudem befindet sich im Set eine therapeutische Schreibübung. Die wurde in enger Zusammenarbeit mit einem chinesischen Psychologieprofessor entwickelt.

Die Reisen und Touren

Unter anderem können Single eine geführte "Ending Ill-fated Love"-Tour buchen oder eine dreistündige Gebetstour zu chinesischen Tempeln.

Aber auch Workshops, in denen sich die Herzschmerzgeplagten weiterbilden können, werden angeboten. Beim Kintsugi-Workshop gibt’s Lehrreiches über die japanische Philosophie von Wabi-Sabi. Oder die Singles toben sich beim "Real Gun Shooting Workshop" aus.

Lust sich auf einer Reise zu verlieben?
Tolle Pauschalreisen für Alleinreisende im Vergleich

Breakup Tours-Gründer Chung ist sicher, dass es drei Schritte gibt, um zu über eine Trennung hinwegzukommen: emotionale Entspannung, etwas Neues probieren und etwas Neues lernen. Alle Aktivitäten der App konzentrieren sich auf diese drei Schritte.

Ist man auf den Reisen allein?

Wer gerade Liebeskummer hat, möchte vielleicht nicht so gern allein sein. Auch daran haben die Macher der App gedacht. Mit der Funktion "Circles of Travelers" können Reisende andere Nutzer finden, die z.B. den gleichen Workshop gebucht haben. Sie können andere Broken-Heart-Storys lesen und sogar Kontakt zu anderen Nutzern aufnehmen. Der App-Entwickler Chung weist aber darauf hin, dass es sich auf keinen Fall um eine Dating-App handelt. Wer allein sein will, kann dies auch bleiben.

In Europa ist Breakup Tours noch nicht aktiv. Wenn die App kommt, werden wir sie auf jeden Fall testen.

Quelle: cnn.com

Wahrheit oder Mythos:
Intelligente Frauen haben's schwerer bei der Partnersuche

Veröffentlicht: 5. März 2020

Stimmt die Behauptung, dass intelligente Frauen bei der Partnersuche eher auf Ablehnung stoßen als intelligente Männer? Dieser These gingen nun Forscher mit einem Experiment nach.

Die Forscher der Warsaw School of Economics erstellten eine Art Speed-Dating, bei dem 554 Singles begegneten. Ziel war herauszufinden ob intelligente Frauen wirklich unattraktiver auf Männer wirken.

Das Experiment kurz erklärt

Die Singles unterhielten sich jeweils vier Minuten mit potenziellen Partnern. Im Anschluß wollten die Forscher eine Bewertung des kurzen Dates von den Singles. Kriterien waren unter anderem die Intelligenz sowie die Attraktivität des Gegenübers.

Selbst Lust auf Singleevents 2020?
Die besten Blinddate/Speeddate Veranstalter

Zudem sollten die Singles entscheiden, ob sie ein zweites Date haben möchten. Den Singles, die an dem Speed-Dating teilnahmen, war nicht bewusst, dass sie gerade Protagonisten in diesem speziellen Experiment sind.

Das Ergebnis der Forscher

Die Forscher fand das Klischee bestätigt:


Je intelligenter eine Frau ist, desto mehr schwindet ihre Attraktivität beim anderen Geschlecht.

Grundsätzlich ließ sich feststellen, dass die teilnehmenden Männer viel mehr Gewicht auf das Aussehen der potenziellen Partnerin legen als auf ihre Intelligenz. 

Es geht sogar noch weiter: Männer würden eine Frau bevorzugen, die kaum Intellekt aufweisen, anstatt eine intelligente Frau.

Dieser These zugrunde liegt die Erkenntnis, dass Frauen, denen in den Bewertungen ein Mittelfeld bei der Intelligenz zugewiesen wurde, eher auf ein zweites Date eingeladen wurden. 

Die Schlußfolgerung aus dem Test Speed Dating

Es ist weder Mythos noch Klischee, dass intelligente Frauen es schwerer bei der Partnersuche haben. Je klüger eine Frau, desto schöner muss sie auch sein, um für Männer unwiderstehlich zu sein.

Und so ist es nicht verwunderlich, dass einige kluge Frauen bei der Partnersuche bewusst mit ihrem Intellekt hinterm Berg halten. Wie ehrlich diese Art der Partnersuche ist, sei dahingestellt. Bei Online-Partnervermittlungen wie Parship oder ElitePartner sind intelligente Frauen recht gut aufgehoben. Hier suchen Singles, die von ihrem Gegenüber ein gewisses Niveau erwarten.

Sind Frauen ebenso?

Die Forscher konnten bei den weiblichen Teilnehmerinnen feststellen, dass ihre Einstellung da etwas anders ist. 

So konnten Männer, die eine nicht so hohe Bewertung in der Kategorie "Attraktivität" hatten, diesen Punkt durch einen hohen Intellekt ausgleichen konnten.

Quelle: businessinsider.de

Endlich enthüllt:
5 Geheimnisse für eine gute Partnerschaft

Veröffentlicht: 1. März 2020

Was macht eine Beziehung zu einer guten Beziehung? Wie schaffen es andere so harmonisch zu sein? Die erfolgreiche Partnervermittlung ElitePartner ging diesen Fragen auf den Grund, indem sie Paare nach den wichtigsten Faktoren in ihrer Partnerschaft interviewten. Die Geheimnisse sind gar nicht so geheimnisvoll.

Um den Faktoren auf die Spur zu kommen, zog ElitePartner 2.880 Liierte aus Deutschland hin. Die Fragen zielten auf klassische Beziehungssituationen wie Verhalten nach einem Streit oder das gemeinsame ins Bett gehen ab.

Im Alltag zählen Unterstützung und Teamwork

Viele Menschen denken, dass man seine Liebe mit teuren und häufigen Geschenken oder großen Liebesbekundungen am besten zum Ausdruck bringen kann. Für die befragten glücklichen Paare stehen jedoch andere Dinge im Vordergrund.

88 Prozent ist vor allem der reibungslose gemeinsame Alltag wichtig und dass sie Unterstützung bei Problemen oder Sorgen vom Partner erwarten können.

Aktueller Ratgeber für die Partnersuche:
Traumpartner gesucht? Die 3-Schritte-Anleitung!

Ein solches Teamwork wirkt sich auch auf die Stabilität der Beziehung aus. Je mehr Vertrauen man in eine Partnerschaft hat, desto glücklicher ist diese.

Ein weiterer Faktor, der vielleicht überrascht, scheint das gemeinsame ins Bett gehen zu sein. 70 Prozent der Paare, in einer harmonischen Beziehung, gehen auch oft oder regelmäßig zusammen ins Bett. 

Humor und tiefgehender Austausch festigen

Das ist ein wundervoller Faktor: 84 Prozent der glücklich Liierten gab an, dass sie viel oder sehr viel mit ihrem Partner lachen.

Um die Partnerschaft zu festigen, unternehmen 69 Prozent der Paare regelmäßig etwas zusammen. Seien es Kinobesuche oder Essen gehen.


Aufmerksamkeit von seinem Partner zu erfahren, stärkt das Liebesgefühl.

Glückliche Paare schätzen den Austausch miteinander. 67 Prozent sprechen mit ihrem Partner über tiefgehende Themen, die über die Alltagsgespräche hinausgehen.

Echtes Interesse an den Themen des Partners ist auch ein Ausdruck von Respekt.

Freiräume und Verlässlichkeit geben Sicherheit

76 Prozent der Paare akzeptiert, dass der Partner eigene Interessen oder Freunde hat. Freiraum geben, auch Zeit für sich selbst nutzen, kann neue Impulse für die Partnerschaft bringen.

Was jedoch auffällt: Trotz Freiräume gewähren, ist es glücklichen Paaren wichtig, miteinander in Kontakt zu bleiben. Sei es mit einer schnellen Whatsapp oder einem kurzen Anruf, wenn es keine Möglichkeit gibt, sich zu sehen.

Mit einer guten Balance erreichen harmonische Paare ein festes Fundament für ihre Beziehung.

Sex und Komplimente nicht vergessen

Im Alltag ist es schwer nicht den Blick für die kleinen Zärtlichkeiten oder regelmäßigen Sex zu verlieren. 58 Prozent der Befragten gab an, sich bewusst Zeit für Sex und Kuscheln einzuräumen. Mit Komplimenten geizen 54 Prozent nicht.

Es ist natürlich, dass auf die Dauer einer Partnerschaft gesehen Sex und der Austausch von Zärtlichkeiten abnimmt. Andere Faktoren nehmen diesen Platz ein.

Allerdings sollte man stets darauf achten, dass das Bedürfnis nach Sex von beiden Partnern ausgeglichen ist. Zudem sind Berührungen auch zur Stärkung der Beziehung und dem Schaffen von Nähe wichtig.

Fair streiten und versöhnen

Selbst in der harmonischsten Beziehung kann es zum Streit kommen. Was jedoch bemerkenswert ist: Zufriedene Paare streiten sich weniger und versöhnen sich normalerweise recht schnell wieder. 

Allerdings merkt ElitePartners Diplom-Psychologin dazu an:


Überwiegen die positiven Anteile in einer Partnerschaft, ist die Anzahl der Konflikte kein Gradmesser für die Qualität einer Beziehung. 

Streitigkeiten sollten also immer fair ausgetragen werden. 

Wer versucht, diese 5 Faktoren in seine Beziehung einfließen zu lassen, kann sie wesentlich harmonischer gestalten.

Quelle: elitepartner.de

In diesen Städte wird nur geflirtet:
Wo leben die bindungsunwilligsten Singles?

Veröffentlicht: 28. Februar 2020

Die Anbieter der Dating-App Jaumo hat eine Analyse durchgeführt und wollte wissen, was die Nutzer der App eigentlich suchen. Und nebenbei stellte Jaumo noch fest, in welchen deutschen Städten die meisten Singles leben, die keine feste Partnerschaft in Dating-Apps suchen.

Um einen guten Durchschnitt zu erhalten, betrachtete Jaumo über 70.000 Profile seiner Nutzer. So konnte der Anbieter herausfinden, mit welcher Intension die Dating App benutzt wird.

Bloß nichts Festes!

In welchen Städten die Beziehungsmuffel sitzen, zeigt die Erhebung recht schnell. So suchen über 85 Prozent der Jaumo-Nutzer aus Essen keine feste Beziehung in der App.

Knapp dahinter reihen sich die Kölner Singles ein, hier suchen 80 Prozent nur einen unverbindlichen Flirt.


Unverbindliche Flirts sind nicht so ungewöhnlich wie man denkt.

Frankfurt am Main sichert sich mit 68 Prozent den dritten Platz und Berliner Singles suchen zu 58 Prozent nur ein Casual Date über die App.

Das ist für eine Dating-App schon ein beachtlicher Anteil an Nutzern, die nicht nach einer neuen Beziehung suchen.

Mehr ist aber auch drin

Circa 11 Prozent der Jaumo-Nutzer ist jedoch beim Flirten nicht abgeneigt, wenn sich mehr entwickeln sollte. Vor allem Aachener Singles sind im Vergleich mit anderen Städten offen für mehr. 19 Prozent würden hier auch eine Partnerschaft interessant finden.

Von den befragten Singles aus München, Leverkusen und Hamburg würden 16 Prozent eine neue Beziehung, die sich aus einem Flirt entwickelt, nicht ablehnen.

In diesen Städten wird Liebe gesucht

In Krefeld wohnende Singles sehnen sich nach einer festen Beziehung – die Hälfte der Krefelder Singles nutzt Jaumo, um eine neue Liebe zu finden. 

Welche Online Dating Plattform passt zu mir?
Kontaktanzeigen-Portale oder Internet Partnervermittlungen?

Die Gelsenkirchener Singles (49 Prozent) suchen ebenfalls bei der Dating-App nach einer neuen Partnerschaft. Doch auch in Wuppertal, Hamburg und Hannover liegt das Augenmerk beim Dating auf der Partnersuche. 

Worauf achten die Singles?

Jaumo untersuchte weiter, was Männer und Frauen wichtig ist, damit es zu einem Match kommt.Die Frauen achten vermehrt auf die Körpergröße bei den Männern. Der häufigste genutzte Suchfilter bei den Damen ist die Körpergröße. 

Männer hingegen achten gehäuft auf die Suchintension der Frauen. D.h. wonach sucht die Frau: Freundschaft, Flirts oder eine feste Beziehung. Zudem ist Männern die Figur der Frau wichtig.

Quelle: jaumo.com

Beliebteste Jahreszeit zum Flirten:
Dating Boom im Frühling

Veröffentlicht: 23. Februar 2020

Bereits Mitte Februar lässt das Wetter mit seinen Wechseln in diesem Jahr die ersten Frühlingsgefühle sprießen. Die Sonne lockt Singles auf die Straßen und Cafes. Doch zu welcher Jahreszeit gehen Singles am liebsten auf Partnersuche? LoveScout24 führt dazu eine Umfrage durch.

Um der idealen bzw. beliebtesten Jahreszeit zum Flirten auf die Spur zu kommen, befragte LoveScout24 2.000 Singles. Wann gehen sie am liebsten auf die Partnersuche und warum.

Frühlingsgefühle bei Singles

Während man eigentlich davon ausgeht, dass der Sommer mit seiner kurzen Mode und langen, sanften Abendstunden die beliebteste Jahreszeit zum Flirten ist, überrascht das Ergebnis der LoveScout-Umfrage.


Knapp jeder zweite Single hat besonders im Frühling Lust auf Dating.

Begründet liegt diese Wahl wohl auch daran, dass Singles im Frühjahr wieder viele glückliche Paare sehen. Kaum scheint die Sonne und wärmt die Luft, zelebrieren Paare ihre Liebe gern in Parks und Biergärten. Auch auf Social Media werden im Frühling wesentlich mehr Pärchen-Bilder geteilt.

Singles möchten dieses Glück auch erfahren und sind deshalb im Frühjahr deutlich motivierter, ein Rendezvous zu finden.

Großer Ratgeber: All about Fakes!
Was Sie über gefälschte Inserate in Kontaktbörsen wissen sollten

Vor allem Singles über 35 sehen den Frühling als Dating-Startschuss, hier freuen sich über die Hälfte der Befragten auf das Sprießen der Knospen. 

Sommerliebe vs Urlaubsflirt

30 Prozent der befragten Singles verspürt die Sehnsucht nach einer neuen Beziehung im Sommer heftiger als im Frühling. Natürlich fällt bei den angenehmen Temperaturen und der kurzen Bekleidung das Flirten deutlich leichter. Der Sommer bringt jedoch auch klassische Urlaubsflirts und Sommerliebeleien, die nur von kurzer Dauer sind. Für Singles, die nach einer langfristigen Bindung suchen, ist das natürlich fatal.

Im Sommer gehen 36 Prozent der jüngeren Singles, also unter 35 Jahren, auf Date-Fang. Wohingegen nur 28 Prozent der ü35er das Flirten im Sommer bevorzugt. 

Kuscheln im Herbst und Winter?

Kuscheln zu den dunkleren, kühleren Jahreszeiten klingt natürlich sehr verführerisch. Doch gerade mal 11 Prozent hat im Winter bzw. im Herbst Lust, nach einer neuen Liebe zu suchen. 

Ein Großteil der Singles verlegt an verregneten Tagen oder sehr kalten Wochen ihre Partnersuche ins Internet. So gaben 26 Prozent der Männer sowie 23 Prozent der Frauen an, bei solchen Wetterverhältnissen aufs Online Dating zurückzugreifen.

Quelle: LoveScout24.de

Ausnahmezustand Karneval:
Sexbereitschaft hoch

Veröffentlicht: 20. Februar 2020

Die Karnevalszeit gilt als 5. Jahreszeit, bei der so einige Regeln außer Kraft gesetzt sind. Da hätten wir u.a. die Kussfreiheit, die vor allem in Köln und Mainz viele Anhänger hat. Doch wie sieht es mit Sex während des Karnevals aus? Joyclub, Deutschlands größte Erotik-Community, führte dazu nun eine Umfrage durch.

Die JoyClub-Mitglieder gelten als sehr offen und erotisch interessiert. Wie offen 2.000 dieser Mitglieder sind, wollte die Erotik-Community nun ganz genau wissen.

Sexpartner an Karneval

45,7 Prozent der Umfrageteilnehmer hatte bereits einvernehmlichen Sex während der Narrenzeit. Doch ein Großteil suchte die sexuelle Erfüllung nicht beim Partner: 63,3 Prozent gaben an, dass sie mit einer anderen Person als dem eigenen Partner Sex hatte.


66,6 Prozent der JoyClub-Mitglieder sucht einen One-Night-Stand während des Karnevals.

Wo geht's erotisch zur Sache?

Gerade an Karneval sind die Straßen voll mit Menschen und auch Lokalitäten platzen aus allen Nähten. Wo gehen die Joyclubber nun eigentlich auf Flirtjagd? 

Für viele sind private Partys an Karneval der ideale Ort, so knutschen sich 18,1 Prozent durch die Nacht. Hotelzimmer für eine erotische Nacht nutzen immerhin 17,9 Prozent der Umfrageteilnehmer.

Das Angebot an erotischen Karnevalsveranstaltungen wächst in den letzten Jahren rasant. Deshalb besuchen auch 14,3 Prozent der Befragten direkt entsprechende Partys. In Rosenheim z.B. gibt es einen Fastnacktball. 

Die besten Sextreff Portale im Internet
Seiten für Online-Sextreffs im Test 2020

Damit das erotische Spiel nicht allzu häufig gestört wird, wünschen sich 49,2 Prozent auf Partys einen abgegrenzten P18-Bereich. Im Idealfall eine Mischung zwischen Darkroom und Spielwiese.

Welche Verkleidung kommt zum Schuss?

Wer als freche Erdbeere oder als Clown verkleidet, denkt er reißt damit die Erotik hoch, irrt gewaltig. Frauen stehen auf Polizisten (25,5 Prozent), danach auf Soldatenkostüme (16,6 Prozent) und harte Kerle aka Bauarbeiter (16,5 Prozent). Tierkostüme (2,2 Prozent) und Clownsnasen (0,7 Prozent) fallen bei der Damenwelt komplett durch.

Als Cheerleaderin hat man als Frau bei 33,5 Prozent der Männer große Chancen geküsst zu werden. Knapp dahinter sind Ladys im Krankenschwester-Montur (33,3 Prozent) und die klassischen Engel-Teufel-Kostüme mit 26,6 Prozent. Auch bei den Männern gilt die freche Frucht (3,3 Prozent) als Abtörner, gefolgt von Sträflingsuniformen, die nur 4,6 Prozent der Herren anziehend finden.

Der Fokus an Karneval sollte immer sein: Alles darf, nix muss! Und wer sich an diese kleine Vorgabe hält, wird tolle närrische Tage erleben.

Quelle: joyclub.de

Hätten Sie's gewusst?
Fakten und Kurioses rund um den Valentinstag

Veröffentlicht: 14. Februar 2020

Läuft man gehäuft an Schaufenster und Auslagen vorbei, die mit Blumen und Herzchen bestückt sind, kann man fast sicher sein, dass Valentinstag vor der Tür steht. Und anstatt Ihnen heute - wie jede andere Internetseite - die romantische Bedeutung dieses Tages blumig auszuschmücken, präsentieren wir Ihnen lieber lustige und skurrile Fakten rund um den Valentinstag.

Papst Gelasius ernannte 469 den 14. Februar zum Gedenktag des heiligen Valentinus. Bis 1969 war dieser kirchliche Feiertag sogar im römischen Generalkalender eingetragen. Doch welche interessanten Infos findet man sonst noch so zum Valentinstag?

Valentinstag – international

Der Valentinstag hat es geschafft weltweit als ein Feiertag wahrgenommen zu werden. Doch wie begehen die Menschen in anderen Ländern den Tag der Verliebten? 5 Fakten für Sie.

1. Alles RosaRot in England

Seit dem 15. Jahrhundert feiern die Engländer den Valentinstag. Und das tun die Engländer mit ziemlich viel Inbrunst. Wochen vorher sind die Restaurants bereits ausgebucht. Blumenhändler lassen sich direkt an strategisch günstigen Plätzen mit ihren Sträußen nieder. Man findet kaum etwas, dass nicht mit Herzchen oder Blumen geschmückt ist.

Einem Engländer, der den Valentinstag vergisst oder ignoriert, steht kein freudiger Abend zu Hause bevor…

2. Alles anders in Japan

Japanische Frauen bekommen am Valentinstag keine Geschenke und auch keine Blumen. Im Gegenteil, nach japanischem Brauchtum beschenken die Frauen am 14. Februar Männer mit Schokolade. Alles andere ist verpönt.

Ungerecht, denken Sie? Naja, die Japanerinnen dürfen sich dagegen am 14. März über Schokolade – aber es muss weisse sein – freuen.

3. Italiener "verschlossen"

Denkt man an Italien, hat man direkt heißblütige, leidenschaftliche Menschen vor Augen. Am Valentinstag zieht es den Großteil der Italiener jedoch nicht etwa in ein Restaurant, sondern eher zu Brücken bzw. umzäunten Gewässern.

An diese Zäune befestigen sie zum Zeichen der gemeinsamen Liebe ein klassisches Vorhängeschloss, auf dem meist ein Datum und die Initialen eingraviert sind. Der Schlüssel wird dann ebenfalls als Zeichen ewiger Verbundenheit ins Wasser geschmissen.

4. Südamerika feiert im Sommer

In Südamerika heißt der Tag nicht Valentinstag, sondern "Dia dos Namorados". Und gefeiert wird nicht im Februar. Die Südamerikaner haben den Tag der Verliebten auf den 12. Juni gelegt.

Häufig nutzen Paare diesen Tag, um ihren Familien ihre Verlobung bekanntzugeben. 

5. Verbotener Tag

Valentinstag verboten, wie kann das sein? In Saudi-Arabien zählt der Valentinstag zu den verbotenen Tagen laut des islamischen Rechts.

Aber auch in Thailand ist es strafbar, zärtliche Gesten in der Öffentlichkeit auszutauschen. Im Verborgenen wird der Tag von jüngeren Thais dennoch gefeiert – eben unter erheblichem Risiko.

Lustige Fakten zum Valentinstag

Einige kuriose Infos zum Valentinstag haben wir auch gefunden:

  1. An diesem speziellen Tag werden im Durchschnitt 220.000 Heiratsanträge weltweit gemacht.
  2. 110 Millionen Rosen werden an Valentinstag verschenkt.
  3. 1850 fing die erste Massenproduktion von Valentinskarten an.
  4. Achtzehn Jahre später wurde die erste Pralinenschachtel hergestellt.
  5. Ungefähr 9 Millionen Amerikaner beschenken ihre Haustiere an Valentinstag.
  6. Am Valentinstag steigen die Anmeldungen bei Parship um 20 bis 30 Prozent.
  7. Nur 23 % der Frauen kauft Blumen zum Valentinstag, aber 73 % der Männer.
  8. Weltweit werden mehr als 13,5 Millionen Euro für Geschenke an diesem Tag investiert.
  9. 14 Prozent der Deutschen würde diesen Tag lieber mit ihrem Haustier verbringen, anstatt mit dem Partner zu feiern.

Die TopTen der beliebtesten Geschenke in Deutschland:

  • Blumen (76,6 Prozent)
  • Süßigkeiten (62,9 Prozent)
  • Briefe, Karten (45,2 Prozent)
  • Romantisches Dinner (33,6 Prozent)
  • Musik (27,7 Prozent)
  • Kleidung, Accessoires (25 Prozent)
  • Parfum (24,9 Prozent)
  • Schmuck (23,1 Prozent)
  • Gutscheine (22,9 Prozent)
  • Dessous (10,8 Prozent)

So, wer jetzt Lust hat den nächsten Valentinstag nicht als Single zu verbringen, kann jetzt z.B. unseren Singlebörsen-Führerschein machen und sich eine kostenlose Premium-Testzeit bei Parship sichern.

Quelle: singleboersen-vergleich.de

Nicht allein am Valentinstag:
Singlebörsen Gutscheine und Rabatt Aktionen!

Veröffentlicht: 7. Februar 2020

Am 14. Februar ist wieder Valentinstag! Alle, die sich vor dem Fest der Verliebten noch eine neue Liebe angeln wollen, sollten weiterlesen. Wir haben großartige Neuigkeiten für Sie!

Für viele Singles ist der Valentinstag ein Spießrutenlauf: Keine roten Rosen, keine Pralinen, kein Candlelight Dinner – dafür jede Menge verliebte Pärchen, die Händchenhaltend durch die Stadt schlendern. 

Vor dem Valentinstag eine neue Liebe finden

Viele Singles sehnen sich noch stärker einen Partner herbei. Um alle Singles bei der Partnersuche zu unterstützen, hat der Singleboersen-Vergleich.de die Initiative "Nicht allein am Valentinstag" ins Leben gerufen und unterstützt Singles im Februar mit Gutscheinen für Singlebörsen wie Parship oder ElitePartner.

Die Singlebörsen Gutscheine erhalten Sie bei uns, indem Sie einfach an unserem Singlebörsen-Führerschein teilnehmen und ein paar Fragen beantworten. Falls Sie den Führerschein bestehen, dürfen Sie sich einen Gutschein für eine Singlebörse aussuchen.

Das Tolle an den Singleboersen-Vergleich Gutscheinen: Nach der Testphase wandelt sich Ihr Profil einfach wieder in einen kostenfreien Account um. Ohne lästiges Kündigen.

LemonSwan mit Knaller Angebot

Auch die Online Partnervermittlung LemonSwan bietet zum Valentinstag Singles ein verführerisches Angebot: 


Testen Sie jetzt 14 Tage die LemonSwan Premium-Mitgliedschaft für 1 € und verlieben Sie sich noch heute!

Weshalb Sie LemonSwan ausprobieren sollten:

  • Mitgliederprofile auf höchstem Niveau
    Das heißt, es gibt hier sehr gute Profile von Mitgliedern (Akademiker-Quote über 70%).
  • LemonSwan-Profile werden handgeprüft
    75% aller Anmeldungen passieren erfolgreich die kritischen Türsteherinnen, die gewährleisten, dass sich hier nur Singles treffen, die ernsthaft eine langfristige Beziehung anstreben.
  • Wissenschaftlich fundiertes Matching 
    Die Partnervermittlung arbeitet auf neuestem Standard, um Persönlichkeiten zusammenzubringen, die im Leben miteinander harmonieren (Partnerschafts-Persönlichkeitstest).
  • Hohe Standards bei der Sicherheit
    100% Datenschutz auf der SSL-verschlüsselten Seite, Mitgliederprofile, auf die niemand von außen zugreifen kann. Erst nach Ihrer persönlichen Freischaltung kann Ihr Profilbild klar gesehen werden.
  • Kontaktgarantie für Sie, wenn Sie Premium-Mitglied sind
    Je nach Laufzeit Ihrer LemonSan-Mitgliedschaft erhalten Sie mindestens fünf garantierte Kontakte zu anderen Singles. Werden diese nicht erreicht, verlängert der Anbieter Ihre Premium-Mitgliedschaft kostenlos.

Achtung: Bitte beachten Sie unbedingt, dass sich – wenn Sie die Testphase bei LemonSwan nicht rechtzeitig kündigen – in eine feste Premium-Mitgliedschaft umwandelt! Die 14-tägige Premium-Mitgliedschaft ist bis zum Ende der 14 Tage fristlos ordentlich kündbar. 

So kündigen Sie korrekt:

Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Textform (z.B. Brief). Um eine Kündigung besser zuordnen zu können, sollte die Kündigung die bei LemonSwan hinterlegte E-Mail-Adresse oder Chiffre-Nr. bzw. das Service-Passwort enthalten.

LemonSwan
Bernstorffstraße 120
22767 Hamburg
Deutschland
service@lemonswan.com

Jetzt die Partnersuche starten

Je eher Sie mit der Partnersuche beginnen, desto größer sind die Chancen, den Valentinstag nicht allein zu verbringen bzw. sich auf ein schönes Date an diesem Tag zu freuen! Warten Sie also nicht zu lange und ergreifen Sie Ihre Chance, vor dem Tag der Verliebten Kontakte zu tollen Singles zu knüpfen.

Wir drücken Ihnen alle Daumen und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Valentinstag 2020!  

Quelle: singleboersen-vergleich.de

Sicherheitsfeature:
Tinder mit Panik Button

Veröffentlicht: 2. Februar 2020

Tinder will das Online Dating mit einer neuen Funktion in seiner Dating-App sicherer machen. Doch wie soll das funktionieren und wann können wir in Deutschland mit dem Feature rechnen?

Wir predigen es seit Jahren: Wer Online Dating nutzt, um neue Leute kennenzulernen, sollte stets auf seine Sicherheit bedacht sein. Trifft man unbekannte Menschen, sollte man sich zuerst in belebten Umgebungen befinden. 


Bloß kein erstes Date im eigenen Zuhause – und auch nicht in der Wohnung des Dates!

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sich bei einem Date abzusichern. Tinder führt nun im amerikanischen Raum einen Panikbutton ein, um seine Nutzer vor Gefahren zu beschützen.

Die Idee hinter dem Panikbutton

Tinder beschreibt die neue Funktion als eine Art persönlichen Bodyguard. Wird ein Date oder eine bestimmte Situation unangenehm für Sie und Ihr Sicherheitsgefühl verabschiedet sich, kann jetzt direkt über die Tinder-App ein Alarm aktiviert werden. 

Um die Funktion nutzen zu können, sollte GPS am Smartphone eingeschaltet sein. So kann die Polizei auch den entsprechenden Standort finden.

Blinddate ja unbedingt, aber safe!
Sicherheitstipps fürs 1. Date

Direkter Draht zur Polizei

Kommen Sie während eines Dates in eine unangenehme Situation, betätigen Sie einfach die Panik-Taste. Daraufhin fordert die App Sie auf, einen Code einzugeben. Passiert dies nicht innerhalb einiger Minuten, schickt Tinder eine Text-Nachricht. Wird auf diese Nachricht erneut nicht reagiert, erfolgt ein Telefonanruf.

Können Sie diesen Anruf nicht annehmen oder Sie bestätigen verbal mit einen Ja, dass ein Notfall vorliegt, informiert Tinder automatisch die Polizei sowie entsprechende Rettungskräfte.

Das alles kann Tinder?

Tinder nutzt für dieses Sicherheitsangebot eine amerikanische App namens "Noonlight", die sich bisher als (erfolgreiche) Sicherheitsapp positionieren konnten.

Um mögliche verbrecherischen Absichten direkt zu unterbinden, kennzeichnet Tinder die Nutzerprofile, die die Sicherheitsapp verwenden, mit einem "durch Noonlight geschützt". 

Doch aufgepasst: Wer nun denkt, dass dieses Sicherheits-Feature ja eine spektakuläre Art wäre, ein Date zu beenden, sei gewarnt – der Missbrauch des Notrufs ist auch hier nicht legal und kann teuer werden.

Tinder und die Fakes

Auch im Kampf gegen Fake-Profile will Tinder nun mitmischen. So erhalten Profile, die Tinder als echt bestätigt hat, ein blaues Häkchen, wie man es bislang von Twitter kennt.

Bleibt nur die Frage ob die Tinder-Nutzer, die die App als Sprungbrett für schnelle Seitensprünge gebrauchen, sich verifizieren lassen…

Sicherheit vs Datenschutz

Die nun integrierte Sicherheitsapp Noonlight wurde nur für die amerikanischen Markt entwickelt. Sie entspricht in einigen Punkten nicht den Datenschutz-Vorgaben in der EU. 

Somit bleibt abzuwarten ob Tinder sich für den europäischen Markt für eine andere Lösung entscheidet, sie vielleicht sogar selbst entwickelt oder das Sicherheitsfeature gar nicht in Deutschland eingeführt wird.

Quelle: Tinder.com

Fettnäpfchen vermeiden
Mit diesen Komplimenten bei Frauen punkten

Veröffentlicht: 28. Januar 2020

Hat das klassische Kompliment beim Flirten ausgedient oder kommt die "alte Schule" zurück? Viele männliche Singles sind verunsichert, was beim Flirten noch als positiv oder bereits als negativ ausgelegt wird. Aus diesem Grund hat LoveScout24 eine Umfrage zum Thema Komplimente gestartet. Die Ergebnisse sind überraschend.

LoveScout24 fragte über 900 Frauen im Alter von 16 bis 70 Jahren wie sie Komplimenten gegenüberstehen und mit welchen Aussagen Männer punkten können. Nur 17 Prozent der Frauen empfinden es immer als angenehm ein Kompliment zu bekommen. 


Lauert da für Männer ein Fettnäpfchen-See?

Kompliment nicht gleich Kompliment

Acht Prozent der befragten Frauen gab an, dass sie nicht mit Schmeicheleien umgehen können.

Und die anderen Frauen? Die sind sich zumindest bei einem Punkt einig: Kompliment ist nicht gleich Kompliment. 47 Prozent der Frauen vertritt diese Meinung. Es kommt immer darauf an, auf was sich das Kompliment bezieht.

Bei 36 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen kommt es zudem darauf an, wer das Kompliment ausspricht. 

Das Äußere gegen das Innere

Frauen schätzen eher Komplimente, die sich nicht ausschließlich auf ihr Äußeres beziehen. So finden 16 Prozent der Frauen es prima, wenn der Mann ihre Intelligenz toll findet.

Knapp dahinter mit 15 Prozent stehen Frauen, die lieber Komplimente über ihren Humor mögen.

Die 3-Schritte-Anleitung:
Traumpartner suchen und finden

Männer, die lieber Komplimente über das Äußere der Frau machen, sollten nicht mit dem Hintern beginnen, sondern mit den Augen. Immerhin 12 Prozent der Damen finden einen netten Satz zu ihren Augen schmeichelhaft.

Einen weiteren Stein ins Brett hämmert der Mann dann noch mit dem Satz: "Du sieht viel jünger aus als du bist." Dies empfinden 10 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen als großartig.

Ein Lob für die eigene Figur schätzen hingegen nur 6 Prozent der Frauen. Ihnen sind innere Werte bzw. Eigenschaften deutlich lieber in einem netten Satz verpackt.

Ein Minenfeld für Männer

Dann wird es auch schon eng mit passenden Komplimenten. Immerhin 8 Prozent der Frauen finden es klasse, wenn der Mann ihnen ein Lob bezüglich ihrer Kochkunst ausspricht. 

Nur 5 Prozent finden es passend, wenn ein Mann ihnen ein Kompliment zu ihrem Stil sagt. Also da lieber vorsichtig sein, liebe Männerwelt. Netter Zuspruch kann dann auch schon mal nach hinten losgehen.

Und für 3 Prozent der Frauen sind Komplimente ein zweischneidiges Schwert. Sie haben Komplimente häufig als sexuelle Belästigung empfunden.

Quelle: LoveScout24

Gemeinsame Zeit perfekt nutzen:
Ideale Hobbies für Pärchen

Veröffentlicht: 24. Januar 2020

Gemeinsame Hobbys sind ein solider Kitt in einer Beziehung. Denn gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen und erhöhen so das Zusammenhaltsgefühl. Doch welche Freizeitaktivitäten eignen sich besonders für Paare? Dating-App Jaumo ging dieser Frage nun nach.

Ihnen fehlt vielleicht gerade der Kick in der Beziehung oder Sie wissen nicht, wie Sie effektiv Zeit mit Ihrem Partner gestalten wollen? Nun, dann gibt's hier ein paar Anregungen.

Sport als Ausgleich

Gemeinsame sportliche Aktivitäten sind immer toll. Man tut was für seinen Körper, kann Stress abbauen und zusammen macht Sport doppelt Spaß. Sind Sie also der sportliche Typ, dann animieren Sie doch Ihren Partner zu einer Sportart, die Sie beide noch nicht ausprobiert haben.

Prima, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, sind z.B. Klettern. Dabei hilft und unterstützt man sich gegenseitig.


Aber auch ein schöner Ausflug im Sommer mit dem Tretboot kann eine Partnerschaft beflügeln.

Gemeinsam in neue Welten eintauchen

Für Filmliebhaber ist da natürlich ein fester Tag im Monat für einen Kinobesuch ideal. Oder Sie entdecken gemeinsam ein neues Genre, dessen Highlights Sie zusammen auf der Couch ansehen.

Weitere Optionen wären u.a. alle S/W-Klassiker ansehen oder jeden Film Ihrer liebsten Schauspieler anzuschauen. Im Sommer ist ein Freiluftkino-Besuch unterm Sternenhimmel ideal, um gemeinsam Zeit zu verbringen.

Für Leckermäulchen

Sie lieben kochen? Dann versuchen Sie regelmäßig neue Rezepte auszuprobieren.

Stillen Sie Ihr Fernweh in der Küche. Versuchen Sie sich an exotischen Gerichten und entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Partner neue Geschmackswelten.

Noch nicht verliebt? Dann aber schnell:
Die besten Kontaktanzeigen Portale 2020 im Test

Wer nicht gern kocht, kann sich z.B. gegenseitig zum Essen einladen. Und zwar ein Mal im Monat in ein anderes außergewöhnliches Restaurant. Oder Sie besuchen zusammen einen Kochkurs.

Horizont erweitern

Der Mensch lernt niemals aus. Dieses Sprichwort kann man auch sehr schön auf eine Partnerschaft anwenden.

Probieren Sie zusammen etwas Neues aus! Yoga – warum nicht? Ein Tanzkurs – na klar. Meist kann man bei solchen Kursen Schnupperstunden buchen. Und wer weiß, vielleicht entdecken Sie so ganz neue Vorlieben aneinander.

Grüne Daumen erwünscht

Natur erleben und etwas in der Natur erleben, kann sich auch als ein tolles gemeinsames Hobby herausstellen. Bepflanzen Sie zusammen doch den Balkon mit ein paar Kräutern. Es braucht nicht immer gleich einen großen Garten, um seiner Leidenschaft nachzugehen.

Zusammen sehen, wie Dinge / Pflanzen wachsen, die ersten Ernteerfolge in winzige Salatportionen aufteilen – das ist die Krönung diese gemeinsamen Hobbys.

Schaffen Sie sich mit Ihrem Partner kleine Auszeiten vom Alltag. Und machen Sie Dinge, die Sie beide glücklich und zufrieden an diese Momente zurückdenken lassen.

Quelle: jaumo.de

Datenweitergabe:
Tinder im Kreuzfeuer

Veröffentlicht: 19. Januar 2020

Norwegische Verbraucherschützer veröffentlichten nun eine Studie, in der sie zehn Android-Apps hinsichtlich ihrer Datenweitergabe untersuchten. Auch Tinder und OkCupid zählten dazu.

Um ihre Studie entsprechend fachlich durchführen zu können, beauftragte der norwegische Verbraucherrat (Forbrukerrådet) die IT-Sicherheitsfirma Mnemonic. 

Europäisches Recht missachtet

Neben den bekannten Dating-Apps Tinder und OkCupid wurden u.a. auch Grindr, Happn und die für das muslimische Dating kreierte App Qibla untersucht. Des Weiteren flossen auch die Perioden-App MyDays, die Kinder-App My Talking Tom 2 sowie die Makeup-App Perfect 365 in die Betrachtung ein.

Erschreckenderweise gaben diese Apps (zusammengezählt) Informationen über die Nutzer an mindestens 135 Drittfirmen weiter.

Oftmals ohne, dass Nutzern dies bewusst war. Damit verstoßen diese Anbieter ganz klar gegen europäische Datenschutzverordnungen.

Kritische Infos bei Dating Apps

Die Apps geben neben der IP-Adresse und GPS-Daten in manchen Fällen auch das Geschlecht des Nutzers sowie das Alter weiter. Alles zu Werbezwecken.

Nun mag der eine oder andere denken: "Ach, das können die Werbefirmen gern wissen.".

Unsere Studie aus 2018: Sicherheitsrisiko deutsche Dating Apps
Von Zugriffsberechtigungen und Datenschutz

Bei Grindr, einer der bekanntesten Dating-App für Homosexuelle, kann dies in einem Land, dass der gleichgeschlechtlichen Liebe nicht so offen gegenüber ist, den Nutzer ins Gefängnis bringen. Oder empfindliche Strafen nach sich ziehen. 

Die Dating-App OkCupid gibt Informationen über Drogenkonsum, sexuelle Neigung sowie politische Ansichten an Firmen weiter. Auch das sind Datenweitergaben, von denen die Nutzer keine Ahnung haben.

Ihre Daten für die Werbung

Die Datenschützer aus Norwegen sind sich einig:


Für Nutzer ist es nicht ersichtlich, an wen ihre Daten weitergegeben werden. Sie können nicht nachvollziehen, wo die Daten für was verwendet werden.

Zwei Firmen, die sich mit Online Marketing beschäftigen, stechen jedoch hervor. So wurden von acht der untersuchten Apps an Googles DoubleClick Daten weitergeleitet, an Facebook sendeten neun. 

Tinder übermittelt an mindestens 45 Unternehmen Daten. Zwar sind das 45 Unternehmen, die ebenso wie Tinder zur Match Group gehören, aber der Nutzer wird dennoch nicht vorher informiert. Und sich dagegen wehren kann er auch nicht.

Statements der Unternehmen

Als börsennotiertes Unternehmen nahm die Match Group sehr zeitnah Stellung zu dieser Studie. So reagierten sie auf eine Anfrage von Reuters mit der Aussage:


Privatsphäre gehört zum Kern unseres Geschäfts.

Das Unternehmen gibt laut eigener Aussage nur solche Daten weiter, die zum Betreiben ihrer Dating-App unabdingbar sind.

Auf eine entsprechende Anfrage von Reuters an Grindr gab es bislang keine Reaktion.

Fazit der Verbraucherschützer

Auch 20 Monate und einige empfindliche Strafen später verwendet bzw. erhebt die Werbebranche systematisch Nutzerdaten.

Nutzern ist es kaum möglich herauszufinden, welche Unternehmen ihre Daten sammeln und gewinnbringend verarbeiten. Zudem ist es Nutzern nicht möglich, den Datenfluss einzuschränken oder zu unterbinden.

Als Fazit der Studie reichten die Norweger formelle Beschwerden u.a. gegen Grindr bei der norwegischen Datenschutzbehörde ein.

Quelle: forbrukerradet.no

Beziehung oder Zeitvertreib:
Was suchen Singles genau beim Online Dating?

Veröffentlicht: 14. Januar 2020

Sind wirklich alle Leute auf Singlebörsen oder Dating-App auf der Suche nach einer neuen Partnerschaft? Oder stecken andere Beweggründe dahinter? Lovescout24, eine der beliebtesten Singlebörsen in Deutschland, wollte es genau wissen und führte eine Umfrage durch.

Gemeinsam mit TNS Kantar befragte LoveScout24 2.000 Singles aus allen Bundesländern. Dabei waren auch Mehrfachantworten möglich.

Was erwarten Singles auf einer Singlebörse?

46 Prozent der Befragten meldet sich bei Datingplattformen an, um einfach neue Leute zu treffen. Knapp jeder zweite Umfrageteilnehmer suchen eine ernsthafte Partnerschaft und vertraut dabei auf’s Online Dating.


Einfach glücklicher werden ist die Motivation von 31 Prozent.

Ebenfalls 31 Prozent möchte sich jedoch nur die Zeit auf diesen Portalen vertreiben. Wenn sie sich dabei noch verlieben können, wäre es perfekt.

Jeder Dritte wünscht sich letztlich eine Begegnung, bei der sie ein Mensch nachhaltig beeindruckt. 

So werden Sie gefunden!
Ein gutes Profil basteln

Weitere Beweggründe, um sich anzumelden, sind u.a. die Möglichkeit, an Events für Singles teilnehmen zu können. Jedoch spielt dies nur für 7 Prozent eine Rolle. Oder die Singles bzw. 9 Prozent davon erhoffen sich Unterstützung beim Dating durch Experten oder erfahrenere Nutzer.

Unterschiede bei Mann und Frau?

Suchen männliche Singles andere "Sachen" als weibliche Singles? Bei den Antworten zu dieser Umfrage gibt es bei zwei Punkten größere Unterschiede bei den Geschlechtern.

Vor allem Männern liegt der Aufbau bzw. das Finden einer besonderen Beziehung im Vordergrund beim Online-Dating. 36 Prozent sprachen sich dafür aus. Bei den Frauen waren es hingegen nur 29 Prozent.

Die Frauen scheinen auch nicht die "Glücksjäger" auf Dating-Portalen zu sein, nur 23 Prozent erwarten sich von einer Anmeldung bei einem Datingportal, glücklicher zu sein. Bei den Männern waren es 38 Prozent.

Fazit der Befragung

Die Umfrage lässt den Rückschluss zu, dass Männer ambitionierter beim Online Dating sind im Vergleich zu Frauen. Für Männer und Frauen ist es jedoch gleichermaßen wichtig, eine Partnerschaft zu finden bzw. neue Leute kennenzulernen. Und genau dafür sind Singlebörsen wie Lovescout oder Partnervermittlungen wie Parship gedacht. 

Quelle: lovescout24.de

Aufgepasst!
Vorsicht vor diesen Dating Taktiken 2020!

Veröffentlicht: 8. Januar 2020

Plenty of Fish, eine amerikanische Dating-Webseite, identifizierte kurz nach dem Beginn des neuen Jahres 8 verschiedene Dating-Taktiken oder Phänomene, die Sie unbedingt 2020 umgehen sollten. Neben dem bereits bekannten Ghosting kristallisieren sich weitere fiese Dating-Maschen heraus.

2.000 amerikanische und britische Singles wurden von PoF befragt, mit welchen Dating-Phänomenen sie zuletzt "gekämpft" haben. Die Altersspanne der Befragten reichte von 18 bis 50 Jahren.

Wir stellen Ihnen hier kurz die 8 miesen Taktiken vor und beschreiben was sich dahinter verbirgt, damit Sie direkt gewarnt sind. Und vielleicht haben Sie den einen oder anderen Trend bereits selbst erlebt.

1. Cause Playing

Sie hatten einen lockeren Flirt, der sich irgendwie im Sande verlief, weil das Gegenüber sich nicht weiter um den Kontakt bemühte? Beim Cause-Playing kommt diese Person nach einiger Zeit mit einer Bitte wieder auf Sie zu. 

Häufig sind es kleine Gefallen, die der Ex-Flirt erwiesen haben möchte. Dabei reicht die Bandbreite von "Hey, kommst Du zur Show meiner Band?" über "Unterstützt Du bitte auch den Halbmarathon eines Freundes?" bis zu "Ich hab eine Kickstarter-Kampagne mit meiner neuen Idee gestartet. Schau sie Dir doch mal an.".


Als wäre das vorherige Annähern und in der Versenkung verschwinden nie geschehen.

61 Prozent der Umfrageteilnehmer haben so etwas bereits erlebt.

2. Dial Toning

Während beim Ghosting das Ignorieren ja während einer Beziehung stattfindet, beginnt es beim Dial-Toning bereits bevor überhaupt eine Beziehung entsteht.

Kurz erläutert was man darunter versteht: Jemand gibt Ihnen seine Telefonnummer. Ignoriert jedoch bewusst im Anschluss Ihre Nachrichten und Anrufe. 

Lust auf Liebe?
Die besten Kontaktanzeigen Portale 2020 im Test

Erschreckenderweise ist das bereits 60 Prozent der Singles passiert. 35 Prozent gestanden bei der Umfrage, genau ein solches Dial-Toning bereits angewendet zu haben.

3. Eclipsing

Bei diesem Dating-Trend übernimmt der Flirt oder man selbst, die Interessen und Hobbies des Gegenübers, um ihm besser und schneller zu gefallen. Das Interesse an diesen Hobbies ist schlagartig weg, wenn sich herausstellt, dass es zu keiner Beziehung kommt.

Hier gaben 48 Prozent der Befragten an, diese Dating-Masche zu kennen.

4. Glamboozled 

Dieser Trend beim Dating ist wirklich ärgerlich. Stellen Sie sich vor, Sie machen sich für ein Date komplett fertig… mit allem Pipapo. Gerade wollen Sie zu Ihrer Verabredung eilen, da klingelt Ihr Telefon und der Date-Partner sagt – unter fadenscheinigen Gründen – ab. 

Das ist mehr als der Hälfte – 58 Prozent – schon passiert.

5. Kanye'd

Kanye West gilt als recht ich-bezogener Mensch… Und genau darum geht es auch bei diesem Dating-Phänomen. Wenn Ihr Date die ganze Zeit damit verbringt, über sich selbst zu reden und kein offensichtliches Interesse an Ihnen zeigt, dann wurden Sie Kanye’d. 

Während eines Date haben schon 45 Prozent der befragten Singles eine einseitige Unterhaltung erlebt.

6. Type Casting

Auch ein ungewöhnlicher Trend. Myers-Briggs entwickelte eine Typ-Ermittlung, bei der Menschen in 16 unterschiedliche Temperamenttypen unterteilt werden. Beim Type-Casting hechelt das Date alle Typen durch, um festzustellen, zu welcher Gruppe Sie gehören. 

27 Prozent der befragten Singles saßen schon mal einem solchen Hobbypsychologen gegenüber bei einem Date.

7. White Clawing

Unter diesem Begriff versteht man, wenn jemand mit einer Person zusammen ist, die er einfach langweilig findet, aber attraktiv. Hierbei nutzt man sein Date quasi nur als Accessoire.

Zu dieser Masche bekannten sich 27 Prozent der Umfrageteilnehmer.

8. Fleabagging

Dieser Begriff steht dafür, dass man sich immer mit den falschen Leuten verabredet. Mehr als 50 Prozent der Singles haben das Gefühl, immer die falsche Person zu daten. Interessant dabei, dass wesentlich mehr Frauen (63 Prozent) als Männer (38 Prozent) so empfinden.

So, jetzt sind Sie auf dem neusten Stand und können rasch erkennen, wenn Ihnen beim Date oder beim Flirt etwas seltsam erscheint.

Quelle: pof.com

Deutsche überraschen mit Studienergebnis:
Liebe vor Karriere

Veröffentlicht: 2. Januar 2020

Was ist Deutschen wichtiger – die Liebe bzw. Partnerschaft oder die eigene Karriere? Dieser Frage ging nun die Partnervermittlung Parship nach. Das Ergebnis erscheint verblüffend.

Um ein repräsentatives Ergebnis bei dieser Umfrage zu erhalten, interviewte Parship über 1.000 Personen. Die Altersspanne der Befragungsteilnehmer reicht von 18 bis 65 Jahren und schloss auch 670 Paare ein.

Work Love Balance am wichtigsten

Im Job erfolgreich sein und ein ausgefülltes Privatleben stehen immer in starker Konkurrenz. Leistungsdruck, Überstunden, ständige Erreichbarkeit sind alles Faktoren, die wir alle schon als belastend empfunden haben und die einer harmonischen Beziehung nicht zuträglich sind.


17 Prozent der Deutschen sich eher für die Liebe als für eine berufliche Weiterentwicklung mit privaten Einschränkungen entscheiden. 

Lieber Partnerschaft als internationaler Erfolg

Würde der Job einen längerfristigen Auslangsaufenthalt erfordern, würden sich 32 Prozent dagegen entscheiden, um ihre Partnerschaft zu schützen.

Ein jobbedingter Umzug in ein anderes Bundesland oder eine andere Gemeinde steht für 22 Prozent außer Frage.

Selbst eine gehobene Position, die vermehrte Geschäftsreisen erfordern würde, lehnen 26 Prozent ab. Kommen dann noch Kinder hinzu, sinkt die Bereitschaft mehr im Job zu tun, rapide.

Gerade mal 8 Prozent würden im Job nicht kürzertreten, wenn sich Nachwuchs anmeldet.

Gemeinsame Zeit vs Start-up Feeling

24 Prozent der Befragten möchte die gemeinsame Zeit mit dem Partner nicht missen. Bei geregelten Arbeitszeiten ist das auch kein Problem. Gemeinsame Freizeitgestaltung ist vielen Paaren wichtig. Deshalb würden diese 24 Prozent auch nicht in einen Job wechseln, der z.B. Schichtarbeit erfordert. Auch wenn sie deutlich mehr verdienen würden.

Welche Online Dating Plattform passt zu mir?
Vergleich: Kontaktanzeigen-Portale oder Internet Partnervermittlungen

19 Prozent sprachen sich zudem gegen eine eigene Firmengründung aus, wenn diese die Beziehung gefährden könnte.

Die Krux an der Sache…

Parship-Paarberater Markus Ernst vertritt die Meinung, dass in jeder Partnerschaft auf Augenhöhe über berufliche Weiterbildungen bzw. Weiterentwicklungsmöglichkeiten gesprochen werden sollte. 

Gemeinsame Entscheidungen sind hier das A und O. So vermeiden Paare einfach auch, dass Job-Entscheidungen später bereut werden. Oder dass ein Partner seine Entscheidung, beruflich zurückzustecken, bereut und dies die Beziehung belastet.

Auf der anderen Seite kann der Partner, der darauf bestand, dass z.B. ein befristeter Auslandsaufenthalt abgelehnt wurde, sich später Vorwürfe machen, dass er den Partner nicht ausreichend unterstützt hat. 

Die beste Option ist: Gemeinsam Möglichkeiten und Varianten durchsprechen und entscheiden, welche Karriereschritte wichtig sind zur eigenen Entfaltung.

Quelle: parship.de