Badoo.com im Test


Wie viele Mitglieder?
Wie gut (für Sie)?
Wie teuer?

Aktualisiert: 11. Juli 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Was ist Badoo.com?

Weltweit aktives Flirtportal mit russischen Wurzeln, gegründet 2006

 
Badoo ist mit Abstand die größte Social-Dating-Seite der Welt. Unter den Mitgliedern herrscht oft ein eher niveauloser Ton, aber dafür können die Betreiber ja nix.

Henning Wiechers
(testet seit 2003)

Mitglieder-Struktur:

Wie viele machen mit?

2.900.000
seit Gründung 2006


Verhältnis Mann-Frau:

66 : 34

Sterne-Bewertung:

Unser Testbericht zu Badoo.com:

Badoo Login - Erfahrungen

Die erste Zahl zu Badoo gleich vorweg: Weltweit tummeln sich derzeit in mehr als 190 Ländern über 380 Millionen Mitglieder. Um diese Masse zu managen, beschäftigt Badoo inzwischen hunderte von Mitarbeitern.


Chatten, flirten, Freunde finden! 

Bis zu 60 Millionen Leute sind monatlich online. Seit 2006 ist die internationale Online-Community schon am Start. Wer auf die Seite kommt, erhält Kontaktvorschläge für seinen Standort.

Die Mitglieder bei Badoo

Facebook wurde gemacht, damit man "Kontakte im wahren Leben" auch online pflegen kann. Badoo ist das weltgrößte soziale Netzwerk, um NEUE Kontakte zu knüpfen.

Das Publikum bei badoo.com ist relativ jung. Die Bedienung der Dating-App macht Spaß - von der Umkreissuche über "Volltreffer" bis zum "Foto-Kommentar".

Der Badoo Chat

Deutlich über 3 Millionen Leute in Deutschland sind dabei. Doch leider nicht nur Singles, die nach einer neuen Liebe suchen. Auch viele User, die einfach nur ein bisschen quatschen wollen oder ihren Marktwert testen möchten, sind bei Badoo angemeldet. Auch Fakes mögen die schnelle Kontaktaufnahme - also immer schön wachsam sein!

Das Grundprinzip im Badoo Chat ist die Frage "Was will ich heute machen?" bzw. "Wen möchte ich kennenlernen?". Das ist der immer gleiche Ausgangspunkt, über den man den Badoo Chat starten und dann Leute mit gleichen Interessen anschreiben kann.

Natürlich sollte man vor einem Chat erst einmal eine nette Nachricht verschicken - diese kann man zusammen mit verschiedenen Stickern versenden, welche allerdings kostenpflichtig sind. Sie gehören zu den Badoo Super Powers Funktionen. 

Badoo Chat
Nachricht eines Badoo-Mitglieds, um einen Chat zu eröffnen.

Eine Badoo Chatanfrage losschicken

In der Profilübersicht bekommt man angezeigt, wer sich für einen interessiert und möglicherweise Lust hat zu chatten. Diese potenziellen Flirtpartner kann man dann einzeln anschreiben.

Wer will und besonders charmant ist, kann natürlich für ein paar (kostenpflichtige) Punkte noch ein virtuelles Geschenk (Kuss, Herz in Flammen, Rose usw.) zur Chat-Anfrage versenden. So setzt man den Badoo Chat oft schneller in Gang. Das recht junge Publikum bringt jedoch einen etwas ungehobelten Ton mit. 

Badoo Facebook

Andrey Andreev hat Badoo erfunden. Gestartet ist die Badoo App (ähnlich wie Zoosk) als russische Facebook-Applikation für junge Leute. Heute zählt Badoo zu einer der modernsten Seiten bzw. Dating-Apps weltweit.

Mittlerweile nutzen User häufig die Anmeldung über die Webseite, um ihr Profil anzulegen und Bilder hochzuladen. Danach wechseln viele auf die Badoo App, über die Sie alles in unserem Badoo-App-Testbericht erfahren. Irgendwie scheinen die Badoo-Macher sich jedoch auf ihren Lorbeeren auszuruhen, denn von einer steten Weiterentwicklung der Funktionen ist beim Dienst nichts zu bemerken.

Punkteabzug für Badoo Fakes

Wie alle (nahezu) kostenlosen Seiten hat leider auch Badoo mit dem unbewältigten Problem des hohen Fake-Aufkommens zu kämpfen, und dafür gibt es ganz klar Punkteabzug. Das nervt die Badoo-User gewaltig, auch wenn Badoo Fakes nicht das ganz große Problem sind.

Ab und an sind die Badoo Fakes relativ leicht zu durchschauen, doch auch hier werden die Profile und Anschreiben immer ausgereifter. Besonders häufig sind die Profile attraktiver Frauen, die den angeflirteten Mann bei der zweiten Nachricht freundlich auf ein anderes Flirtportal einladen.

Badoo Punkte und Super Powers

Neben dem Profil-Icon rechts oben in der Ecke sieht man immer, wie vermögend man bei Badoo ist, sprich wie viele Punkte man hat. Punkte sind nützlich, zum Beispiel, um sich ins Rampenlicht zu setzen. Man kann sie kaufen oder aber sich verdienen. Zum Beispiel, indem man an Gewinnspielen oder Umfragen teilnimmt.

Mit Badoo Punkten gibt es mehr Kandidaten im Volltreffer-Spiel, Chats mit zusätzlichen Kontakten und Nachrichten-Sticker.

Wer nicht nur über Punkte ein bisschen mehr, sondern viel mehr Komfort haben will, dem seien die Badoo Super Powers ans Herz gelegt: Mit Super Powers gibt's diese 7 zusätzlichen Badoo-Funktionen:

  1. Erfahren, wem man gefällt
    sehen, wer im Volltreffer-Spiel "Ja" zu Ihnen gesagt hat
  2. Sich unsichtbar machen
    interessante Profile erkunden, ohne entdeckt zu werden
  3. Profil individuell gestalten
    und sich damit von der Masse abheben
  4. Telegramme verschicken
    und damit dafür Sorgen, dass die eigenen Nachrichten immer zuerst gelesen werden
  5. Beliebte Nutzer anchatten
    Zugang zu den besonders populären Badoo-Mitgliedern
  6. Erfahren wessen Favorit man bist
    Sehen, wer sich für einen interessiert
  7. Newcomer zuerst kontaktieren
    Chatten mit Mitgliedern, sobald sie eintreten

Bei Badoo werden einem also viele unterschiedliche Möglichkeiten geboten. Probieren Sie aus, was Sie ans Ziel bringt.

Badoo wurde im Frühjahr 2016 gehackt - 127 Millionen Passwörter schwirren im Untergrund-Internet herum. Falls Sie bei Badoo Mitglied sind, sollten Sie regelmäßig Ihr Passwort ändern.

Badoo App oder Badoo online?

Badoo wird aktuell hauptsächlich als Dating-App für Android, iPhone oder das Windows Phone genutzt (Badoo mobile). Badoo online - also die Desktop-Variante von Badoo, gibt es aber immer noch. Hat man einmal kein Smartphone zur Hand oder möchte einfach locker am PC nebenbei in den Badoo Chat, so geht das also auch immer vom heimischen Computer aus. 

Ist Badoo empfehlenswert?

Badoo ist durch und durch international und deshalb auch in gut 46 verschiedenen Sprachen zu haben. Dem entsprechend bunt ist die Badoo-Community - von Malte, 19, der gerne von einem Girl das Küssen lernen will bis Kinga, 35, die einen neuen Chat-Rekord aufstellen will.

Badoo Interview von TechCrunch-Moderator Josh Constine mit der ehemaligen Badoo-CMO Jessica Powell 

Dieses Badoo-Interview wurde veröffentlicht von TechCrunch am 06.02.2012.

Kostenlos bei Badoo.com:

  • Badoo ist freemium: Alle Basisfunktionen lassen sich kostenlos nutzen, auch das aktive Flirten!

Die Premium-Kosten:

Zusatzfunktionen sind bei Badoo kostenpflichtig. Mit Badoo-Premium bzw. Badoo Punkten kann man u.a. herausfinden, wer einen zum Favoriten erklärt hat, wem man gefällt, Nein-Stimmen im Volltrefferspiel zurück nehmen und im Unsichtbar-Modus surfen.

Preise für Badoo-Punkte:

PaketKostenKosten pro Stück
550
Credits
9,99 EUR0,018 EUR
1.250
Credits
19,99 EUR0,016 EUR
2.750
Credits
39,99 EUR0,015 EUR
nur in der App:
100
Credits
2,00 EUR0,02 EUR

Alternative: Premium-Mitgliedschaft

  • von 1,99 € für 1 Tag
  • bis zu 109,99 € lebenslang (kein Abo - haha)

Die Badoo-Kosten am Desktop unterscheiden sich zu denen der Badoo-App. Und die Preise sind teilweise von der Zahlungsart (PayPal, SofortPay, GiroPay, Sepa, Kreditkarte, Handy) abhängig!

Dazu gibt's noch SuperPower

  • Ist für einzelne Aktionen
  • z.B. 0,89 €, um 1 Tag bei den Frauen aus Köln oben zu stehen
  • nur in der App erhältlich

Das Interview:

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Badoo.com?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

Wie finden Sie Badoo.com?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!