First Affair Test 2018


Leistungen, Kosten, Erfahrung, Bewertung

Aktualisiert: 26. September 2018

Share!
Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Was ist First Affair?

Klassischer Online-Sextreff im deutschen Internet, gegründet 2004

Erfolgsquote:

51% der Mitglieder haben Dates
36% finden jemand fürs Bett Das berichteten uns 422 First Affair-Nutzer, die wir letztes Jahr befragt haben.

Für Sie geeignet?

Flirten & Dates:
Erotikkontakte:
Fremdgehen:
Swingen:
18 bis 25 Jahre:
25 bis 50 Jahre:
Über 50 Jahre:
 

Vor- und Nachteile:

First Affair ist im Test seit Jahren immer wieder eines der besten Erotik-Datingportale. Kontinuität zahlt sich aus!
Firstaffair ist einer der wenigen fairen Anbieter in der Branche
super Erfahrungen mit der einfachen Bedienung & gelungenem Erotik-Chat
guter Echtheits-Check und aufgeschlossene Mitglieder
First Affair spricht pricht ein sehr breites Publikum an
optisch etwas in die Jahre gekommen
First Affair ist kostenlos bis zur Kontaktaufnahme,
preislich liegen die First Affair Kosten im günstigen Bereich, kein Abo.
First Affair ist ein beliebtes und altbewährtes Portal für Erotikabenteurer, fair und mit gutem Echtheits-Check! Optisch vielleicht etwas in die Jahre gekommen.

Henning Wiechers
(testet seit 2003)

Mitglieder-Struktur:

Wie viele machen mit?

1.850.000
seit Gründung 2004


Verhältnis Mann-Frau:

68 : 32


Altersverteilung:

40%30%20%10%0%18%17%23%22%32%31%18%20%8%9%1.5%1.5%18-2526-3536-4546-5556-6566-99
Durchschnittsalter:
34,7 Jahre   32,1 Jahre
Mindestalter: 18 Jahre


Was suchen die Mitglieder?

LiebeDatesErotikFremdgehenHardcore1%6%7%9%25%24%14%10%3%2%

Sterne-Bewertung:

Begründung gewünscht?
Einfach auf die Sterne klicken!

Unser Testbericht zu First Affair:

FirstAffair ging 2004 an den Start und zählt zu den altbewährten und beliebten Sexkontakt-Portalen. Durch intensive TV-Werbung (dort beworben als "Abenteuer18.de") schnell gewachsen, spricht es ein breites Publikum an.


Erotikdating made in Berlin

Hinter FirstAffair stehen zwei nette, bodenständige Berliner, die eher durch Zufall zu ihrem "Baby" gekommen sind, sich nun aber voll diesem spannenden Thema verschrieben haben und täglich an neuen Funktionen für ihre Nutzer tüfteln.

FirstAffair bietet ein sehr faires Angebot, ist übersichtlich aufgebaut und besticht durch die extrem "saubere" Sexkontakt-Kartei, die rigoros von Fakes, gewerblichen Damen und anderen unseriösen Sexkontakt-Angeboten freigehalten wird. Das macht den Unterschied zu den meisten anderen Sexkontakt-Portalen aus. 

Neu:
Günstige virtuelle Geschenke, VIP-Mails und das Flirtspiel "Match" erleichtern die Kontaktaufnahme.

So sieht First Affair aus:

Das Innenleben:

Die Member-Area
Ein Beispiel-Profil

Aktuelle TV-Werbung:

Im TV als Abenteuer18 beworben!

First Affair Abzocke: Was steckt dahinter?

Wir bekommen wirklich wenig Beschwerden zu FirstAffair de. Wenn, dann geht es allerdings meistens darum, dass FirstAffair Abzocke vorgeworfen wird, weil sich das Abo automatisch verlängert. Das könnte der eine oder andere als FirstAffair Abzocke interpretieren.

Allerdings schließt man bei der Anmeldung ja einen gültigen Vertrag, in dem alle Einzelheiten zum Nachlesen drin stehen. Wer darauf verzichtet, ist selbst Schuld. 

FirstAffair gehört zu den Erotik-Datingportalen die klar kommunizieren, dass man bei Vertragsabschluss ein Abo erwirbt. Auch in den AGB ist verständlich formuliert, dass man seine kostenpflichtige Mitlgiedschaft kündigen muss und wie man dies bewerkstelligt (So einfach können Sie FirstAffair kündigen, was ebenfalls gegen FirstAffair Abzocke spricht). 

Unser Tipp für alle Abos: Schicken Sie immer gleich nach der Bestellung die Kündigung zum nächsten Termin hinterher. Dann vergisst man das nicht und wirft später FirstAffair Abzocke vor. Zudem lässt sich auch diese Kündigung locker wieder rückgängig machen, wenn man möchte.

Eine andere Art der FirstAffair Abzocke könnte Ihnen passieren, wenn Sie auf einen FirstAffair Fake Account hereinfallen, dessen Besitzer oder Besitzerin Sie um Geld bittet. Da sollten sämtliche Alarmglocken bei Ihnen schrillen und Sie sollten das Mitglied sofort über die Mülleimer-Funktion unter dem betreffenden Profil melden. 

Besondere Funktionen:

VIP-Nachrichten und Geschenke (seit 2014)

  • Natürlich drängeln sich die Herren gelegentlich um die leckeren Damen.
  • Hier können Sie sich von der Masse absetzen, indem Sie VIP-Nachrichten
    versenden und/oder virtuelle Geschenke verteilen.
  • Das hat in unserem Test die Antwort-Wahrscheinlichkeit um 50% erhöht!

Tarnmodus

  • Sie können FirstAffair.de so nutzen, dass niemandem,
    der zufällig auf ihren Monitor schaut, auffällt, dass Sie gerade Sexabenteuer suchen...

Vertrauensleute

  • Sie können Ihr Foto exklusiv für Ihre "Favoriten" freigeben.
  • Man sieht sofort, welche Vertrauensleute noch online sind.

SSL-Verschlüsselung

  • sorgt für eine sichere Übertragung Ihrer Daten und Bilder und schützt diese vor dem Zugriff unbefugter Dritter

Anonym telefonieren

  • Sie bleiben zu 100% anonym.
  • Kosten: nur 14 cent/min.

Foto-Match

  • Er bekommt Fotos auf den Screen und sagt "Ja" - "Nein - "Vielleicht".
  • Sie auch.
  • Bei gegenseitigem Interesse darf losgeflirtet werden.

Service-Specials  

  • Freischaltung von Inseraten innerhalb 24 Stunden
  • Kostenlose Überarbeitung von Fotos, die per E-Mail zugesendet werden
  • Kundensupport per E-Mail

Kostenlos bei First Affair:

Frauen sind bis auf eine kleine Gebühr weitgehend kostenfrei dabei.

Frauen und Männer können kostenlos...

  • Kontaktanzeige aufgeben
  • volle Suchfunktion
  • Suche in "Wer-ist-online"
  • FirstAffair-Mitglieder-Profile ansehen

Die Premium-Kosten:

Premium-Mitglieder dürfen voll kommunizieren:

  • Nachrichten schreiben
  • Nachrichten lesen
  • VIP-Fotos versenden und erhalten

Flatrates für Männer, Paare und Frauen, die nach Frauen suchen (*):

DauerKosten pro MonatGesamt
1 Monat39,99 EUR39,99 EUR
3 Monate19,99 EUR59,97 EUR
6 Monate16,99 EUR101,94 EUR
12 Monate12,99 EUR155,88 EUR

    Für Frauen, die es auf Männer abgesehen haben:

    • einmalig 5,- €
    • oder wahlweise Freischaltung per SMS oder Telefon

    Optional: Coins für mehr Aufmerksamkeit:

    • Sie können sich mit virtuellen Geschenken und VIP-Nachrichten
      bei den Damen ganz nach vorne bringen.
    • Jede dieser Aktionen kostet 1 Coin.
    • Coins gibts ab 9,99 € für 30 Stück, sprich eine Aktion
      kostet bei FirstAffair.de rund 30 Cent.

    (*) Das ist nicht, um Lesben zu diskriminieren, sondern um zu verhindern, dass Männer sich ein billiges Zweitprofi anlegen und so Frauen anschreiben können ohne den vollen Preis zu zahlen ;-)


    Zahlungsweisen:

    Außerdem:
    FirstAffair.de akzeptiert darüber hinaus auch Online-/Direkt-Überweisung.


    Hinweis(e):

    Fair: Sie können wählen, ob sich Ihr Vertrag automatisch verlängern soll oder nicht.

    Kundensupport & Kündigung:

    Anschrift:

    First Affair Customer Support:
    netforge GmbH & Co. KG
    Ehrenbergstraße 16a
    Scanbox 03607

    10245 Berlin

    FirstAffair-Büro Berlin

    Das FirstAffair-Büro

    Hier finden Sie den FirstAffair-Kundendienst
    Hier finden Sie den FirstAffair-Kundendienst

    Kundensupport:

    • Sie können jederzeit über das Supportformular Unterstützung bzw. Hilfe anfragen.
    • Dies ist jedoch auch die einzige Kontaktmöglichkeit.

    Kündigung:

    • First Affair macht Ihnen die Kündigung einfach:
      Sie können direkt in Ihrem Account kündigen (eine Anleitung haben wir auch für Sie)
    • oder Sie senden Ihre Kündigung per Fax: 030-609 813 48

    Fragen unserer Leser:

    Interview & News:

    Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist First Affair?" kommt von:

    Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

    Share!

    1 Kommentar:

    Tordisko:
    18.09.2018
     

    Taugt nix.

    First Affair ist ein Witz! Ich bin jetzt knapp einen Monat angemeldet, habe ca. 50 Frauen angeschrieben, von denen exakt EINE !!! mein Profil geklickt hat und danach geantwortet hat... Und ganz ohne Fachs, ich habe gesittet und höflich geschrieben, bin nicht mit der Tür ins Haus gefallen. Zudem muß ich mich als Mann wahrlich nicht verstecken, bin gut trainiert und tageslichttauglich, mit guten Umgangsformen etc...

    Ganz ehrlich: was würde eine Frau machen, wenn man sie nett und höflich, zudem mit etwas Witz fragt, ob sie nicht Lust hat, einen kennenzulernen?! Sie würde auf das Profil klicken, genau!!! Und exakt diese Sache bleibt zu 99 % aus!

    Mein Fazit: es gibt dort sehr viele "tote" Profile um den Männern vorzugaukeln, dass dort viele Frauen aktiv sind... in der Realität sind selbst abends zur besten Zeit exakt mal geschätzt 100 Frauen online und dies sind immer die selben Profile! Und die sind meist Ü45... Spart es euch also. Taugt nix.

    Antwort von uns:
     

    Hallo Tordisko, au weia - danke für Deine Erfahrung! Das hört sich ja gar nicht gut an :/.


    Wie finden Sie First Affair?

    Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

    Name (min. 5 Zeichen)

    Betreff (optional)

    Kommentar (min. 10 Zeichen)

    Wieviel sind ?

    Kommentar absenden!