Knuddels.de im Test


Wie viele Mitglieder?
Wie viel Flirt-Action?
Wie teuer?

Aktualisiert: 5. Dezember 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Kategorie:
Brauchbare Singlechats

Kategorie:
Brauchbare Singlechats

Unser Testbericht zu Knuddels.de:

Knuddels: Ein Chat mit Potenzial?

Galt die Chat-Community Knuddels bei ihrer Gründung im Jahr 1999 zunächst lange als Zeitvertreib für Teenies zwischen 14 und 17 Jahren, so machen heute die jugendlichen Mitglieder nur noch 17 Prozent aus. 


Knuddels ist mit seinen Usern gemeinsam erwachsen geworden - und hat sich zur Community entwickelt. Singles suchen wird schwer - unverbindliche Flirts und Spiele stehen im Vordergrund.

Aktuell hat das Chat-Portal circa 2,4 Millionen registrierte Mitglieder und monatlich ca. 1,2 Millionen unique User. Von diesen waren in den letzten 4 Wochen jedoch nur ungefähr 54.000 in Deutschland aktiv.

Viele Langzeitmitglieder engagieren sich mittlerweile ehrenamtlich als Chat-Moderatoren für die Seite.

Neben den viel frequentierten Flirt-Channels gibt es aktuell auch viele weitere Themenbereiche wie Freizeit, Spaß, Kartenspiele, Schule und Beruf, Fantasie oder auch Sport.

Leider hat es 2018 auch Knuddels erwischt: Ein Datenleck, der etwas größeren Art. 1,87 Millionen Nicknames und 808.000 E-Mail-Adressen wurden im Netz veröffentlicht. Ändern Sie also schnell das Passwort Ihres Knuddels-Accounts!

Flirten

Bei Knuddels ist die Nutzung der Flirt-Channels bzw. das kostenlose Chatten recht beliebt. Da gibt es beispielsweise den Videoflirt, den Flirt 40+, Ladies only oder auch das Kaminzimmer, Herzklopfen oder Verrückt bekloppt. Und das ist nur ein Auszug. Insgesamt gibt es im Flirt-Bereich gut 85 Chaträume.

Leider sind diese einzelnen Räume jedoch nicht so gut besucht, weil es bei Knuddels eben unendlich viele Chaträume gibt. Da kann es schwer werden, den richtigen Chatraum zu finden, in dem man dann nach anderen Singles suchen kann bzw. nach dem einen Single, mit dem man auf einer Wellenlänge ist. 

Quests

Wer sich bei Knuddels anmeldet, der hat bestimmte Quests zu erfüllen, welche wiederum bestimmte Stufen erschließen. In Stufe 1 hat man beispielsweise die Quests bzw. Herausforderungen einmal zu chatten und einmal öffentlich zu reden.

Als Belohnung gibt es dann den Sprung auf Stufe 2 und einen Super Boost als Belohnung für eine Weltreise bei Knuddels.  

knuddels.de weltreise
Bei Knuddels.de eine virtuelle Weltreise absolvieren.

In Stufe 2 geht es darum weitere Quests zu erfüllen, um den Quest-Smiley (um zu zeigen, dass man Herausforderungen liebt) zu erhalten, den man ab da im Chat verwenden darf. Und so geht es immer weiter bis zu Stufe 4 und 5. 

Ist Knuddels.de für die Partnersuche empfehlenswert?

Wer nur auf Partnersuche ist und es lieber direkter mag, der sollte sich bei einer Kontaktbörse oder einer Partnervermittlung anmelden.

Als Zeitvertreib ist Knuddels ok - aber definitiv nicht die erste Wahl zur Partnersuche. Daher gibt es Sterne von uns lediglich für das bunte Design und die vielen Möglichkeiten bei Knuddels.

Kostenlos bei Knuddels.de:

  • Anmeldung
  • Chatten
  • Spiele (begrenzt)
  • Leute kennenlernen

Die Premium-Kosten:

Die VIP-Mitgliedschaft bei Knuddels gibt Usern Zusatzfeatures, wie: am VIP-Glücksrad drehen, Super Boosts, Werbefreiheit, goldene Schlüssel (für Spiele), VIP-Smileys, Rosen als virtuelle Geschenke, VIP-Nicklistenfarbe, bis zu 100 Knuddel pro Woche, VIP-Badge und VIP-Hintergrund. 

Kosten der VIP-Mitgliedschaft bei Knuddels:

  • VIP-Paket Bronze: 1,99 €/Woche
  • VIP-Paket Silber: 4,99 €/Woche
  • VIP-Paket Gold: 9,99 €/Woche 

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Knuddels.de?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

Wie finden Sie Knuddels.de?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!