Singlebörsen überholen Musikportale 

Im Internet floriert das Geschäft mit der Liebe 

31. Juli 2007 – 66 Mio. Euro haben Online-Singlebörsen im vergangenen Jahr umgesetzt - und so den Umsatz mit MP3-Dateien übertroffen. In diesem Jahr sollen die Erlöse noch einmal kräftig steigen. 

Laut einer Studie im Auftrag des Bundesverbands Informations- wirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) besuchten im ersten Quartal 2007 knapp 6,2 Millionen Bundesbürger ab 15 Jahren Dating-Plattformen. Der Umsatz werde 2007 um 29 Prozent auf rund 85 Mio. Euro ansteigen, heißt es in der Studie. "Online-Dating ist ein stetig wachsendes Millionengeschäft. Es ist bedeutender als der Markt für Musik-Downloads auf den PC", sagte Florian Koch, Internet- Experte bei Bitkom. Das Geschäft mit MP3-Dateien brachte in Deutschland 2006 lediglich zirka 48 Mio. Euro Umsatz. 

Während Portale mit klassischer Partnervermittlung laut Bitkom immer seltener das Interesse der Nutzer schüren, gewinnen Formate mit Social-Networking-Komponenten die Oberhand. Dazu gehörten Funktionen für die Bildung von "Fun-Communities" für gemeinsame Unternehmungen in der realen Welt, Parties und Lifestyle-Tipps. 

Darüber hinaus liefen mittlerweile Portale mit multimedialen Inhalten wie Bildern, Audios oder Videos Klassikern den Rang ab. Anhaltendes Wachstum verspreche sich die Branche durch Multimedia-Features, Veranstaltungskalender und Social-Networking-Komponenten auf Basis von Web-2.0-Technologien. Auch Verifikationssysteme gegen falsche Angaben der Benutzer sorgten für weiteren Zulauf. 

Quelle: boerse-online.de

Share!