Stichwort / Definition
"BDSM"

Aktualisiert: 22. Juni 2018

Glossar und Definition

Der Begriff BDSM ist ein Oberbegriff für die Neigungen "Bondage & Discipline" (fesseln und erziehen), "Dominance & Submission" (beherrschen und unterwerfen), "Sadism & Masochism" (demütigen und gedemütigt werden).

    Der Grundsatz der BDSM-Szene lautet: "safe, sane and consensual (SSC)". Das heißt volljährige, gesunde und zurechnungsfähige Menschen leben in gegenseitigem Einverständnis ihre Neigungen aus, ohne dem Partner zu schaden. 

    Damit die gegenseitige Einverständnis bei BDSM-Aktivitäten gewährleistet bleibt, wird vorher ein Stoppwort (vgl. Ampelcode) vereinbart.

    Der aktive, beherrschende Part eines BDSM-Paares wird als Dom oder Top bezeichnet. Die weibliche Bezeichnung hierfür lautet dann eben Domina. Das Gegenstück ist der passive Part, Sub oder auch Bottom genannt.

    Im Internet ist die BDSM-Szene mittlerweile perfekt organisiert und trifft sich in sogenannten BDSM-Communites.

    BDSM in seiner schönsten Online-Form:

    Wer hat das hier über "BDSM" geschrieben?

    Pamela Moucha arbeitet seit vielen Jahren als Singlebörsen-Testerin und ist unsere Ansprechpartnerin für die Medien.

    Share!

     
     
    Pssst!
    Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
    Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!