Die große Wertersatz Debatte
Warum und wie viel Wertersatz verlangt PARSHIP?

Aktualisiert: 25. Mai 2018

Share!

Alles über den Wertersatz bei PARSHIP

Der Gesetzgeber erlaubt es Kunden bei sogenannten Fernabsatzgeschäften (also z.B. beim Einkaufen im Internet), binnen 14 Tagen vom Kauf zurückzutreten. Das macht man mittels Widerruf. Natürlich gilt dies auch für Kunden von PARSHIP.

  1. Was bedeutet der PARSHIP Widerruf?
  2. Warum fordert PARSHIP Wertersatz?
  3. Berechnung und Höhe des Wertersatzes

In diesem Zusammenhang hat die SBV-Redaktion in den letzten Monaten vermehrt Beschwerden und Medienberichte zum Widerrufsrecht einiger Online-Partnervermittlungen wie z.B. PARSHIP beobachtet. Bei vielen deutschen Singles herrscht Unsicherheit über das Thema Wertersatz:


Warum bekomme ich mein Geld bei Widerruf nicht vollständig zurück?

oder


Wertersatz, den Begriff habe ich noch nie gehört, was soll das?

...sind Fragen, die uns zu Ohren gekommen sind.

Was bedeutet der PARSHIP Widerruf?

Hiermit möchten wir allen Singles und Online-Partnersuchenden Hintergrundinformationen zum Widerruf und evtl. zu leistenden Wertersatz bei PARSHIP geben und offene Fragen beantworten:

  • Bei sogenannten Fernabsatzverträgen (also bei Abschluss eines Vertrags per Brief, Fax, Telefon oder Internet) haben Kunden in Deutschland das Recht, innerhalb einer gesetzlichen Frist von 14 Tagen vom Kauf zurückzutreten. Dazu genügt eine Widerrufserklärung in Textform, ohne Angabe von Gründen.
  • Diese Regelung dient dem Schutz des Verbrauchers, dem damit das Recht eingeräumt wird, die Eigenschaften und Funktionsweise einer Ware oder Dienstleistung auszuprobieren. 
  • Diese Widerrufsregelung gilt natürlich auch für die Online-Partnersuche – und es ist das gute Recht jedes Kunden, davon Gebrauch zu machen. Wer eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei seriösen Anbietern wie z.B. PARSHIP abschließt, kann diese ohne jede Begründung binnen zwei Wochen nach Vertragsabschluss widerrufen
Worauf Sie beim PARSHIP Widerruf achten müssen.
So funktioniert der Widerruf bei PARSHIP...

Warum fordert PARSHIP Wertersatz?

Um zu verhindern, dass diese Regelung auf Kosten anderer Mitglieder ausgenutzt wird, die sich ein niveauvolles Umfeld wünschen, in dem sich beide Seiten für die Kontaktaufnahme und das Kennenlernen Zeit nehmen, behält sich PARSHIP jedoch vor, in Abhängigkeit von Art und Umfang der Nutzung innerhalb der Widerrufsfrist einen Wertersatzanspruch geltend zu machen.

Wertersatzpflichtig ist dabei ausschließlich der Kern der zu erbringenden Dienstleistung – also das Zustandekommen von Kontakten (Schriftwechsel) mit anderen Mitgliedern.

Grundlage für die Berechnung und Höhe des Wertersatzes

...ist bei PARSHIP die Anzahl der garantierten Kontakte. Das heißt: In Abhängigkeit vom gewählten Laufzeitpaket garantiert PARSHIP seinen Mitgliedern eine bestimmte Anzahl an Kontakten. Je nachdem, wie viele dieser Kontakte ein Mitglied bereits innerhalb der Widerrufsfrist geknüpft hat, ergibt sich auch die Höhe des Wertersatzes, die jedoch maximal 75 Prozent des gesamten vertraglichen Entgeltes beträgt und damit deutlich unter dem gesetzlich erlaubten Rahmen bleibt. Im Umkehrschluss: Wer innerhalb der Widerrufsfrist keinen Kontakt über die Plattform aufgebaut hat, muss auch keinen Wertersatz leisten.

Wer auf Nummer sichergehen und mögliche Wertersatzforderungen vollständig ausschließen möchte, hat bei den führenden Anbietern zwei Möglichkeiten:

  1. Sich vor Abschluss einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft zunächst als Basis-Mitglied zu registrieren und die Funktionsweise der Plattformen sowie die Möglichkeiten der Online-Partnersuche anhand verschiedener Features und Funktionen ganz unverbindlich und kostenlos zu testen.
  2. Eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen und die verschiedenen Features und Funktionen ohne das Versenden von Kontaktanfragen / die Beantwortung von Kontaktanfragen zu testen.
Neugierig geworden?

PARSHIP.de

Deutschlands größte Partnervermittlung
Unsere Bewertung:

Wer hat diesen Bericht zum Thema "PARSHIP Wertersatz" verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!