Schau mir in die Augen, Kleines:
Pre Dating als neuer Dating Trend

Veröffentlicht: 9. Juli 2020

Die Corona-Krise verändert unser Leben. Das ist unbestritten. Jedoch denkt man bei dieser Aussage eher an Kontaktbeschränkungen und eventuell erlebte Quarantäne. Doch es scheint als hätte die Pandemie auch Auswirkungen auf das Online Dating und Singles.

Social Distancing ist die letzten Monate zur eigenen Sicherheit und auch der Sicherheit der anderen einfach nötig. Für viele Singles stellte dies in den ersten Wochen eine große Herausforderung dar. Oft empfanden sie das Single-Dasein als besonders belastend und der Wunsch nach einer neuen Partnerschaft wuchs. Die Partnersuche verlagerte sich stark ins Internet. Hier konnten sie unkompliziert neue Leute kennenlernen. 


Doch die Sehnsucht nach einem ersten Date und tiefen Blicken blieb.

Online-Partnervermittlungen wie Parship reagierten rasch und boten ihren Mitglieder die Möglichkeit mittels Video-Anrufen erste Dates zu erleben. Völlig sicher und anonym. Andere Anbieter wie Tinder werden ein solches Video-Date-Feature erst im Laufe des Jahres veröffentlichen. 

Pre Dating wird immer beliebter

Dank Video-Dates können Singles sich weiter kennenlernen und direkt einen weiteren Schritt gehen, indem sie Gesicht zeigen. Die Vorteile des Pre-Datings liegen auf der Hand: Es gibt keine Ablenkungen durch die Umgebung. Man ist entspannter und man kann zusammen so einiges virtuell erleben.

Denn mittlerweile gibt es einige Anbieter, die sich darauf fokussiert haben, virtuelle Dates unvergleichlich zu machen. Ob Schafe streicheln in Neuseeland oder Tapas-Kochkurs – kaum ein Wunsch bleibt offen. Die Auswahl und Preisspanne ist wirklich groß. Oder man nutzt die kostenlosen virtuellen Angebote diversen Museen und Galerien. 

Ein weiterer Vorteil des Pre-Datings: Bei einem Video-Anruf kann man sein Gesicht nicht mit Filtern versehen. Ein kleiner Realitätscheck sozusagen, bevor man weitere Gefühle zulässt. Für Singles auf jeden Fall eine sichere und günstige Art des Datings. Und wenn es harmoniert, kann man sich immer noch für einen Kaffee verabreden.

Studie: Interesse an Pre Dating wächst

Ein Umfrage der Dating-App Bumble unter 3.000 Männern und Frauen zeigt, dass auch nach dem Ende der Ausgangsbeschränkungen 42 Prozent lieber erst ein Video-Date verabreden würden als ein Date draußen im Cafe.


47 Prozent der Bumble-Nutzer sind grundsätzlich offen für Video-Dates, bevor man sich direkt offline trifft. Sie wollen ihr Dating wieder etwas entschleunigen.

Weg von der hektischen Wisch&Weg-Mentalität, die das Online Dating in den letzten Jahren durch zahlreiche Apps geprägt hat. Hin zu einem langsameren, aber direkten Kennenlernen. Die technischen Voraussetzungen sind für ein Video-Date recht minimal. Neben einem Smartphone braucht man nur ein stabiles WLAN. 

Vorsicht: Achten Sie darauf, dass Sie auch bei einem 1. Video-Date nicht zu viel persönliches von sich preisgeben. Bei Anbietern wie ElitePartner z.B. brauchen Sie dem Gegenüber nicht mal Ihre Telefonnummer verraten oder eine weitere Software installieren.

Quelle: bumble.com

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

Bumble App

Dating, Freunde, Networking
Unsere Bewertung:
2 von 5 Sterne