Fettnäpfchen vermeiden:
Regionale Dating Etikette

Veröffentlicht: 7. November 2021

Beim Dating will man sich natürlich von seiner besten Seite zeigen, damit man beim Gegenüber punkten kann. Dazu gehört auch, dass man sich an eine Art Dating-Etikette hält. Und viele mag es überraschen: Es gibt nicht nur kulturelle Unterschiede, die man beachten sollte, wenn man jemanden aus einem anderen Land datet. Auch innerhalb Deutschlands gibt es Differenzen bei der Dating-Etikette. 

Internationales Dating boomt, doch die meisten Singles beginnen die Suche nach einer neuen Partnerschaft in der direkten Umgebung. Je nach Region haben sich verschiedene Traditionen bei der Partnersuche durchgesetzt. So können Nordlichter auch bei einem Single aus Bayern punkten.

Norddeutschland ruhig, aber schnell

Laut Studien finden sich in Norddeutschland am schnellsten Paare zusammen. Dabei übernimmt ein Drittel der Männer den ersten Schritt und nimmt auch nach einem Date am schnellsten im bundesweiten Vergleich erneut Kontakt auf. Hamburger nutzen laut BITKOM am meisten das Internet für die Partnersuche. 


Obwohl als einsilbig und nicht herzlich verschrien, punkten Nordlichter mit einer aufgeschlossenen Art bei der Partnersuche.

Die vielen Singles erhöhen natürlich auch die Erfolgschancen. Im Vergleich zu den südlicheren Bundesländern ist auch die LGBTQ-Kultur vermehrt im Norden zu finden. Das bringt zudem eine offene Feiercommunity.

Traditionelle Bayern

Im Süden werden noch klassische Geschlechterrollen gepflegt. Und so wünschen sich mehr als ein Drittel der Frauen hier, dass der erste Schritt vom Mann gemacht wird. 

Im Gegenzug lassen bayrische Männer eher etwas Zeit, bevor sie sich fester binden. In den südlicheren Bundesländern ist es nicht ungewöhnlich, wenn man sich über mehrere Wochen oder Monaten Zeit nimmt sich kennenzulernen, ehe es ernster wird. 

Lust auf Verlieben und Flirten?
Die besten Kontaktanzeigen Portale im Test

Das heißt aber auch, dass die Partnersuche in Bayern etwas länger dauern kann. Und wer als region-fremder hier Daten möchte, sollte auf jeden Fall Frauen direkt ansprechen und Geduld mitbringen.

Ostdeutschland schüchtern

In Sachsen scheint man sich Zurückhaltung bei der Partnersuche auf die Fahnen geschrieben zu haben. Im Vergleich aller Bundesländer nehmen sie die Position der Verhaltenen ein. Hier würden die wenigsten Männer eine Frau sofort nach einem Date fragen.

Die Brandenburger hingegen bilden das Schlusslicht bei Singles, die Online Dating zur Partnersuche nutzen. Gerade mal 8 Prozent der Brandenburger Singles sucht im Internet. Allerdings wohnen hier auch weniger Singles als beispielsweise Berlin oder Hamburg. Das erschwert das Online Dating erheblich.

Jedoch wird das Online Dating auch in diesen Regionen immer beliebter. Vor allem, weil viele Singles den Traumpartner auch überregional suchen. Das trägt dazu bei, dass im Laufe der kommenden Jahre regionale Unterschiede bei der Dating-Etikette deutlich reduziert werden. Und somit die Partnersuche wieder etwas leichter.

Quelle: landeszeitung.de

Share!