Slow Dating Trend:
Dating? Nur donnerstags!

Veröffentlicht: 30. April 2021

SlowDating ist schon seit einiger Zeit ein Trend, den immer mehr Singles befürworten und praktizieren. Es nimmt für viele u.a. den Druck, sich so schnell wie möglich so gut wie möglich darzustellen. Eine neue Dating-App möchte das Dating noch weiter entschleunigen.

Schnell mal durch die neusten Profile wischen, während man auf die Bahn wartet oder zuhause abhängt, ist bei den meisten Singles normal. Die britische Dating App "Thursday" sieht sich allerdings selbst als Regulator des Datingverhaltens von Singles. So kann die Dating-App nur donnerstags verwendet werden, um andere Singles kennenzulernen. 

Die Idee hinter der App

Der Anbieter findet, dass Dating-Apps zu leicht verfügbar sind und das zu einer Übersättigung der Singles führt.


Die massive Auswahl an Singleprofilen in herkömmlichen Dating Apps erfordert viel Zeit und auch Mühe, ein Match anschließend in ein Date umzuwandeln.

Das Überangebot bringt letztlich weniger Dates zustande – so der Entwickler der App.

Der Entwickler hofft darauf, dass die angemeldeten Mitglieder das Dating durch die zeitliche Beschränkung ernster nehmen. Bei einem so kurzen Zeitfenster müssen sich Singles zudem deutlich mehr anstrengen, sich interessant zu präsentieren. Unter anderem auch weil die Auswahl bei Thursday wesentlich beschränkter ist als bei Lovoo und Co.

Was kann die Dating App?

Laut Anbieter richtet sich Thursday ausschließlich an Singles, die ernsthafte Absichten bei der Partnersuche haben. Dem eigenen Profil können bis zu 5 Bilder hinzugefügt werden und Informationen zu Hobbies, Vorlieben etc. 

Um die App nutzen zu können, müssen Nutzer sich mit ihrem Pass oder Führerschein verifizieren. Das bringt zumindest eine höhere Sicherheit für die App.

Welche Online Dating Plattform passt zu mir?
Kontaktanzeigen-Portale oder Internet Partnervermittlungen?

Ist die Registrierung abgeschlossen, wischt man sich wie bei zig anderen Apps durch die Nutzerprofile. Ein Match entsteht, wenn beide sich "mögen".

Allerdings müssen die Singles noch am Donnerstag ein Date verabreden, denn Punkt Null Uhr verschwinden alle Matches und Chats unwiederbringlich.

Seit April können Singles aus London und New York die App kostenlos runterladen. Richtig los geht es jedoch erst, wenn die Corona-Maßnahmen gelockert werden und einem direkten Treffen nichts mehr im Weg steht. Für den Start haben sich bereits 100.000 Nutzer registriert.

Fazit zu Thursday

Klar, der Trend geht zum Slow Dating, doch möchten Singles, die sich ernsthaft um eine Partnerschaft bemühen, auf nur einen Dating-Tag in der Woche festgelegt werden? Wir denken: eigentlich nicht. Die App kann eine tolle Ergänzung zu anderen Singlebörsen sein, aber die Effektivität der Partnersuche ist wirklich fraglich.

Quelle: getthursday.com

Share!