Signale richtig deuten:
Beim Flirten auf die Stimme achten

Veröffentlicht: 3. Februar 2019

Beim Flirten achten wir vermehrt auf Blicke und Gesten. Da wird erst hin- und dann wieder weggeschaut. Ein koketter Augenaufschlag hier, ein tiefer Blick dort. Es werden Haare hinter Ohren gestrichen und unbewusst die Gesten des Flirts nachgeahmt. Doch was ist eigentlich mit unserer Stimmlage? Verändert sie sich, wenn wir jemandem begegnen, den wir attraktiv finden?

Eine neue Studie befasst sich damit, wie sich unsere Stimme verändert, wenn wir das Gegenüber attraktiv finden. Dazu zeichneten Forscher der University of Sussex (England) und University of Wroclaw (Polen) die Gespräche bei einem Speed Dating auf. Im Anschluss analysierten sie die unterschiedlichen Tonlagen.

Sexy Männer mit Bariton

Bei dem Speed Dating konnten die Wissenschaftler beobachten, dass männliche Stimmen besonders tief wurden. Natürlich nur, wenn der Mann gegenüber, einer für ihn attraktiven Frau saß, und er sexuelles Interesse hatte. Eine tiefe Stimme gilt als Symbol für einen starken Partner. 

Frauen agieren situationsabhängig

Bei den Frauen stellten die Wissenschaftler hingegen fest, dass diese ihre Stimme situationsbedingt verändern. Die Studienleiterin Katatzyna Pisanski dazu:


Frauen senkten die Stimmlage bei Männern, die von anderen Frauen am meisten bevorzugt wurden.

Auf der anderen Seite stieg die Stimmlage bei Frauen an, wenn das Gegenüber als ein potenzieller Partner wahrgenommen wurde. Dieser momentan jedoch nicht von etlichen anderen Frauen der Gruppe begehrt wurde.

Lust bekommen, eine sexy Stimme kennenzulernen?
Die besten Partnervermittlungen 2019 im Test

Als mögliche Begründung gaben die Forscher an, dass eine hohe Stimme Fortpflanzungsfähigkeit, Jugend und Weiblichkeit suggeriert. Eine tiefere Stimme bei Frauen zeugt eher von sexuellem Interesse und soll Intimität herstellen.

Online Dating-Firmen wissen um die Macht der Stimme

Dass die Stimme einen großen Teil der Sympathie ausmacht, nutzen auch die Macher der App "Whispar". Sie haben einfach ihre Dating-App rund um die Stimme gestrickt. Die App setzt nicht auf klassische Profile, sondern gibt ihren Nutzern die Möglichkeit, Audioprofile anzulegen. 

Quelle: www.fitforfun.de

Share!