"Neu.de richtet sich an moderne Menschen ab 25, die ein ernsthaftes Interesse an einem Partner haben."

Share!
interview mit Joachim Rabe von Neu.de

Joachim Rabe

Geschäftsführer von neu.de

Veröffentlicht: 12. Februar 2008

Mitten aus der Fusion der beiden Riesen-Singlebörsen Neu.de und Meetic heraus gibt uns der Geschäftsführer der Erstgenannten - Joachim Rabe - Antwort auf viele neugierige Fragen: Was bedeutet die Traumhochzeit der Giganten für die 28 Millionen Mitglieder, die nun einen Singlebörsen-Pool bevölkern? Und wird die Partnersuche bei Neu.de jetzt international?



In erster Linie will man seinen Partner natürlich in der Nähe finden und treffen. Hier spielt die Musik. Das Leben soll schließlich komfortabel sein.

Herr Rabe, Sie stecken gerade mitten in dem spannendsten Online-Dating-Projekt, das es in Deutschland je gab: Die Zusammenlegung der beiden Riesen-Singlebörsen neu.de und Meetic. Wie läuft dieses Vorhaben ab?

Wohl wahr, dies ist die größte Übernahme, die es in diesem Umfeld in Deutschland bisher gab. Neu.de Mitglieder haben jetzt Zugang zu über 28. Mio Singles in ganz Europa. So ein Projekt läuft auf zwei Ebenen ab, der kaufmännisch-juristischen, dies betrifft den Kauf des Unternehmens und der technischen, sprich der Zusammenlegung der beiden Dating-Plattformen.


Wofür steht das neue "neu.de"? Wer sollte sich dort nach einem Partner umschauen - und warum nicht woanders?

Das neue neu.de steht ganz klar für modernste Datingkompetetenz, in einem angenehmen Umfeld, mit höchster Seriosität und der größten Singledatenbank Europas. Wir richten uns entsprechend an moderne Menschen ab ca. 25 Jahre, die ein ernsthaftes Interesse haben einen Partner zu finden. Spam, gewerbliche Angebote, oder Bildersammler haben bei uns keinen Platz.


neu.de ist hierzulande sehr präsent, hat uns technisch in der letzten Zeit aber recht überzeugen können. Bei Meetic ist das Gegenteil der Fall: Ein unglaublich tolles Portal - aber nicht sooo bekannt in Deutschland... In der Summe eine Traumhochzeit - wo sehen Sie neu.de in Deutschland zukünftig im Vergleich zu FriendScout24, iLove und den anderen bekannten Kontaktanzeigen-Portalen?

Das Meetic-Portal ist wirklich brillant und erfolgreich, dies belegt auch unsere Marktführerschaft in Europa.

Neu.de die bekannteste Dating-Marke in Deutschland. Entsprechend läuft neu.de seit dem 7. Februar auf der Meetic-Technologie. In Deutschland sehen wir sehen uns ganz klar auf Augenhöhe mit Friendscout24, wir sprechend zudem die gleichen Menschen an. Europaweit sind wir jedoch wesentlich größer, sprich wir haben mehr Mitglieder und wachsen wesentlich schneller. iLove hingegen sehen wir nicht als direkten Wettbewerber, da es sich an eine vergleichsweise junge Zielgruppe richtet.


Mehrere Millionen neu.de-Singles wurden vor einigen Tagen mit denen von Meetic in einen Riesentopf geworfen - wie sehen die ersten Reaktionen der Mitglieder aus? Überwiegt die Freude über die vielen neuen Gesichter oder eher die Skepsis gegenüber der neuen Flirt-Umgebung?

Ehrlich: Ich war schon etwas nervös! Obwohl wir zuvor eine Umfrage unter den Mitgliedern gemacht haben und wirklich tolles Feedback bekamen, kann es passieren, dass man an den Erwartungen der Zielgruppe vorbei entwickelt, oder die optische Gestaltung nicht gefällt etc. Man darf auch die Mitglieder nicht überfordern, mit zuviel Veränderung auf einmal.

Das erste Feedback ist jedoch sehr positiv. Das neue Portal wurde sehr gut angenommen, dies belegt auch der sprunghafte Anstieg der Abonnenten. Die meisten Kundenanfragen beschäftigten sich mit der veränderten Navigationstruktur. Technisch gab es keine wesentlichen Probleme, alles lief wie geplant. Aber es wird sicherlich ein paar Tage dauern, bis das neue neu.de den Nutzern so vertraut ist wie das alte, aber dies ist ganz normal.

Passende Testsieger im Juni 2018:

Anders gefragt: Passen die beiden Singlebörsen-Populationen überhaupt zueinander? Konnten Sie im Vorfeld sowas wie typische Unterschiede zwischen neu.de- und Meetic-Singles feststellen, die es bei der Fusion behutsam anzugehen galt?

Die Struktur der aktiven Mitglieder ist im Wesentlichen gleich. Zwar wurde neu.de in der jüngsten Vergangenheit eher als Community positioniert. Dadurch sind auch sehr junge Zielgruppen angesprochen worden, die jedoch wenig aktiv waren und oft auch kein wirkliches Datinginteresse hatten. Neu.de steht in Zukunft wieder ganz klar für Dating auf höchstem Niveau, insofern haben wir bestimmte Angebote wie den Eventkalender nicht übernommen. Hier mussten wir jedoch nicht besonders auf bestimmte Mitglieder eingehen, da der Kalender fast nicht genutzt wurde.

Wer bei neu.de Mitglied ist, kann Singles aus ganz Europa kontaktieren. Nur ein schönes Werbeargument? Oder wird diese Möglichkeit wirklich intensiv genutzt? Haben Sie zu diesem Thema Statistiken?

In erster Linie will man seinen Partner natürlich in der Nähe finden und treffen. Hier spielt die Musik. Das Leben soll schließlich komfortabel sein. Insofern zielt unsere Werbung auch nicht auf unsere Internationalität ab. Dennoch sehen wir, dass Dating über Landesgrenzen hinausgeht. Gerade Singles aus den großen Städten nutzen die Möglichkeit Singles aus anderen Ländern kennen zu lernen. Flugreisen werden immer günstiger und Partnersuche entsprechend durchaus immer internationaler.


1 plus 1 ergab in Ihrem Falle nicht 2, oder? Wie viele der rund 5 Millionen NEU.de-Singles entpuppten sich denn beim Abgleich mit den weltweit 28 Millionen Meetic-Usern als Doppelgänger oder Karteileichen? Und mit welchen Tricks haben Sie die überhaupt herausgefischt?

Da wir keine Adressdaten oder Telefonnummern unsere Mitglieder haben, ist es auch nicht so einfach festzustellen, ob sich jemand doppelt angemeldet hat. Dies war auch gar nicht unsere Zielsetzung. Hier wird sich die Datenbank schnell selbst bereinigen. Karteileichen werden ja ohnehin regelmäßig gelöscht. Unser Ziel war vielmehr, die Spammer und gewerblichen Anbieter zu identifizieren. Hierzu hat unsere Service-Team hervorragende technische Möglichkeiten. Zudem prüfen wir wirklich jedes Profil auf Seriosität.


Beim Testen Ihrer Seite ist uns angenehm aufgefallen, dass die Zahl der Fakes sehr gering ist. Welche Mechanismen setzen Sie hier ein?

Seriöses Dating ist Vertrauenssache! Hier geht es um eine Herzensangelegenheit von Menschen. Aber leider versuchen verschiedene Geschäftemacher immer wieder, Werbung für ihre oft wenig seriösen Angebote in den Chat oder Profilen zu platzieren. Oder irgendwelche Spassmacher finden es lustig, Phantasie-Profile zu erstellen. Seit Anfang an war es unserere Philosophie, unseren Mitgliedern ein sauberes und seriöses Umfeld zu bieten. Entsprechend beschäftigen wir fast 50% unserer Mitarbeiter im Kundenservice, mehr als jeder Wettbewerber. Bevor ein Profil live geht, wird es auf Seriosität geprüft. Auch beobachten wir die Veränderungen der Profildaten. Dies zahlt sich aus, wie die sehr geringe Anzahl der Fakes belegt.


Wie ist beim neuen neu.de der Kunden-Support geregelt? Kann man bei Fragen problemlos per Telefon und E-Mail kommunizieren?

Unsere Abonnenten bekommen einen VIP-Service per Telefon, Mail, Fax oder wie auch immer gewünscht. Nicht zahlende Mitglieder können uns jederzeit über die verschiedenen Möglichkeiten der Website oder per E-Mail kontaktieren.


Und was wir uns schon immer fragen: Wie viel Prozent der User benötigen überhaupt eine individuelle Betreuung oder stellen Fragen per Mail?

Das kann ich für das neue neu.de noch nicht sagen, dafür ist es noch zu früh. Generell ist der Aufwand in der individuellen Betreuung der Mitglieder gar nicht so groß, da die Website sehr nutzerfreundlich aufgebaut ist, und sich weitgehend selbst erklärt. Vielmehr Arbeit steckt in der Prüfung der Profile auf Seriosität, dem Verhindern von Spam und gewerblichen Angeboten. Hiervon bekommen unsere Mitglieder jedoch nichts mit. Dies läuft im Hintergrund, und so soll es auch sein.


In unseren ersten Interviews vor einigen Jahren fragten wir unsere Gesprächspartner am Ende gerne, wie man sich fühlt, in einer "so komischen Branche" zu arbeiten und was das Umfeld darüber denkt. Das hat sich mittlerweile völlig normalisert, oder?

Die Branche ist ja nicht "komisch", sondern nur die Sichtweise einiger Leute hierzu. Das Internet bietet fantastische Möglichkeiten zum Aufbau und zur Pflege sozialer Kontakte. Für junge Leute ist dies längst selbstverständlich. Es gibt in Deutschland über 11 Mio. Singles und seit Jahren Datingservices. Auch wenn nicht immer offen darüber gesprochen wird, so ist Dating im Grunde heute etwas Alltägliches, hierzu hat sicherlich auch die umfangreiche Plakatwerbung von neu.de beigetragen. Ich selbst bin 44 Jahre alt und freue mich, dass der Anteil meiner bekennenden Freunde und Bekannten so hoch ist.


Herr Rabe, wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch und wünschen Ihnen in den nächsten Jahren viel Erfolg.

Neugierig geworden?

NEU.de

Seriöse Partnersuche im Internet - hier fängt es an...
Unsere Bewertung:

Wer hat das Interview "Neu.de" geführt?

Pamela Moucha arbeitet seit vielen Jahren als Singlebörsen-Testerin und ist unsere Ansprechpartnerin für die Medien.

Share!