Jaumo App im Test


Wie viele Nutzer?
Wie gut?
Wie teuer?

Aktualisiert: 18. Mai 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Kategorie:
Passable Flirt-Apps

Kategorie:
Passable Flirt-Apps

 

Unser Testbericht zur Jaumo App:

Jaumo: So unverbindlich wie Tinder?

Nachdem Jaumo bereits viel Zuspruch für seine Desktopvariante bekam, gaben die Macher auch eine Dating-App für ihre Nutzer frei. Die Community umfasst mittlerweile über 30 Millionen Mitglieder.


Jaumo: Kostenlos und unverbindlich. Hoffentlich sind die Singles hier aber verbindlich?!

Die meisten Nutzer der App kommen aus NRW, Bayern, Berlin und Baden-Württemberg. So regional fokussiert sind nur wenige andere Single-Apps.

Singles via Jaumo suchen

Am interessantesten ist natürlich die Suche nach anderen Singles bei Jaumo. Die Mitgliedersuche ist dank der vielen Nutzer recht umfangreich.

So können Sie nicht nur nach neuen Leuten in Ihrer direkten Umgebung suchen, sondern Ihre Suche spezifizieren nach Bildung, Kinderwunsch, Sprachen, Figur, Körpergröße etc.

Mit der jaumo App sehen, wer Dich gut findet

Wie bei vielen Dating Apps gibt es auch bei der Jaumo-App das bekannte Swipe-Spiel, bei dem man durch rechts und links wischen, Interesse am Gegenüber bekunden kann.

Des Weiteren gibt es ein Feature, mit dem man Nutzer finden kann, die sich gerade in unmittelbarer Nähe befinden und eventuell Lust auf ein Date haben (praktisch wie der der Lovoo Live-Radar).

Wie kann man bei Jaumo ein Profil erstellen?

Sie haben viele Möglichkeiten sich in dieser App zu präsentieren. Neben Fotos einstellen können Sie ebenfalls Angaben zu Ihren Hobbies, Interessen und Vorlieben machen. Je mehr Sie ausfüllen, desto detaillierter werden auch Ihre Suchergebnisse. Es gibt hier auf jeden Fall mehr Optionen, um sich vorzustellen als z.B. bei Tinder. 

Die Anmeldung ist in ein paar Klicks geschehen und die zeitsparende Variante des Facebook-Logins wird ebenfalls angeboten.

Jaumo schwört auf seine Ein-Schritt-Anmeldung. Doch viele Nutzer wissen nicht, dass sie erst aktiv ihre Mailadresse und ein Passwort unter dem Punkt "Konto" hinterlegen müssen, um sich erneut bei diesem Account anmelden zu können. Deshalb auf jeden Fall direkt nach der Anmeldung Mail-Adresse und Passwort hinterlegen.

Wer darf wen kontaktieren? 

Was wir gut bei Jaumo finden, ist ein kleine, aber feine Funktion. Man kann nämlich einstellen, dass man nur Nachrichten von Personen erhält, die den eigenen Suchkriterien entsprechen. Das Erhalten von Nachrichten durch "unpassenden" Personen ist ein häufiger Kritikpunkt bei anderen Dating Apps.

So haben Sie wirklich die Kontrolle darüber, wer Sie anschreiben kann und wer nicht. Gerade für Frauen eine nette Funktion. 

    Da Jaumo kostenlos und weitestgehend ohne Zuzahlung nutzbar ist, tummelt sich hier schon mal der eine oder andere Fake. Deshalb schön die Augen offenhalten!

    Neue Funktion bei Jaumo: Man kann auch via Live-Video miteinander in Kontakt treten.

    Ist Jaumo empfehlenswert?

    Jaumo ist wie die breite Masse an Dating-Apps: Man kann´s mal ausprobieren. Ob man über die App einen Partner findet, hängt wohl davon ab, wie unverbindlich die Nutzer gerade drauf sind. 

    Trotz der technischen Perfektion und dem deutschen Entwicklerteam hinter der Jaumo-App, geben wir verhalten ein paar Sterne, da es zielgerichtetere (und damit erfolgreichere) Dating-Apps für die Partnersuche gibt.

    Kostenlos bei der Jaumo App:

    • alle Grundfunktionen (Anmeldung, Suche...)
    • auch das Schreiben von Mails (nur mit Foto möglich)

    Die Premium-Kosten:

    Mit einer VIP-Mitgliedschaft bei Jaumo kann man:

    • neue Mitglieder als erster sehen
    • alle Miglieder bei Jaumo sehen
    • ohne Limit flirten
    • sehen, bei wem die Flirtchancen am höchsten sind
    • die App ohne Werbung nutzen

    Kosten VIP-Mitgliedschaft:

    • 6,66 €/3 Monate
    • 9,99 €/1 Monat
    • 59,99 €/12 Monate

    Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Jaumo App?" kommt von:

    Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

    Share!