Jail-Mail.net im Test


Kontakte von Drinnen nach Draußen

Aktualisiert: 19. April 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Kategorie:
Spezielle Themen-Singlebörsen

Kategorie:
Spezielle Themen-Singlebörsen

Unser Testbericht zu Jail-Mail.net:

Was ist jail-mail.net?

Jail-Mail.net vermittelt Briefkontakte zwischen weiblichen und männlichen Knackis und der Welt jenseits der Gitterstäbe. Um die 100 inhaftierte Singles suchen hier nach einem Briefkontakt.


Wie soll jemand im Gefängnis sich einen neuen Bekanntenkreis aufbauen? Das fragen sich viele Inhaftierte und für sie wurde dieses Portal geschaffen.

Eine sehr spezielle Form von Online-Dating und sicher nicht in erster Linie für die Partnersuche oder handfeste Flirts gedacht, sondern für nette Kontakte und Brieffreundschaften. Was sich daraus alles sonst noch entwickeln mag, liegt dann ja in Ihrer Hand.

Wie ist Jail-mail aufgebaut?

Die Kontaktanzeigen bei jail-mail.net sind klassisch nach "Sie sucht Ihn", "Er sucht Sie", aber auch nach "Er sucht Ihn" und "Sie sucht Sie" geordnet und dann jeweils nach Jahrgängen von 1960 bis 1999. Und: Es sind echt markige Charakter-Köpfe dabei. 

Und wie funktioniert Jailmail?

Sie schreiben einen Brief mit Ihrem Kontaktanzeigentext, erzählen ein bisschen was von sich und davon, was Sie suchen und schicken das Ganze an die Web-Mistress von Jail-Mail.net: Jailmail, Postfach 12, 24785 Fockbek.

Kostenlos & Premium-Kosten
bei Jail-Mail.net:

  • Häftlinge zahlen pauschal fünf Briefmarken à 70 Cent.

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Jail-Mail.net?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!