Der perfekte Blinddate-Treffpunkt:
Ist ein Internet-Blinddate gefährlich?

Veröffentlicht: 27. März 2017

Viele Singles fragen uns, ob es nicht sehr gefährlich ist, ein Blinddate mit jemandem aus dem Internet zu verabreden. Die Medien berichten ja ständig darüber, wie Menschen beim Blinddate vergewaltigt, ermordet oder ausgeraubt wurden - oder von Heiratsschwindlern, die per Internet-Blinddate ihre Opfer suchen. Ist die Partnersuche im Netz wirklich so gefährlich?

Ein Beitrag von Ina Tarantina

Ina Tarantina

Ina Taratina ist Social Media Expertin mit Fokus auf Singlebörsen & Dating-Apps.

» Alle Beiträge von Ina Tarantina

Ganz generell muss man sagen, dass sich im Internet eben "die Gesellschaft" herumtreibt, und dazu gehören eben auch dunkle Gestalten. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass Sie beim nächsten Blinddate auf einen umtriebigen Menschen o.ä. treffen.

Aber: In Ihrem bisherigen Leben haben Sie diverse Schutzmechanismen (z.B. den gesunden Menschenverstand) eingesetzt, um nicht auf Bösewichte hereinzufallen. Glückwunsch! Dasselbe gilt auch für das Blinddate mit dem Unbekannten aus dem Web.

Drei kleine Tipps für Ihre Sicherheit

  • Treffen Sie sich zu Ihrem Blinddate an einem neutralen Ort, so dass Sie jederzeit gehen können und sodass jederzeit genügend andere Menschen um Sie herum sind.
  • Gerade Frauen neigen dazu, nach ein paar Zeilen des gepflegten Chats schon zu viel Vertrauen aufzubauen. Bewahren Sie einen coolen Kopf!
  • Halten Sie vielleicht einen Bekannten in der Hinterhand, der vor Ort oder per Handy bereitsteht und Ihr Blinddate „überwacht“.

 

    Die besten Blinddate-Anbieter im Netz finden Sie hier:

    Mit diesen einfachen Regeln reduzieren Sie das Risiko beim Blinddate auf dasselbe, das Sie haben, wenn Sie nachts um halb zwei leicht angetrunken vor Ihrer Stammkneipe in einen interessanten Menschen stolpern...

    Wo sollte ein Blinddate stattfinden?

    So viel ist auf jeden Fall klar: NICHT BEI IHNEN ZUHAUSE!

    In unseren Umfragen kam heraus, dass tatsächlich 20% aller Blinddate-Treffen bei den Singles daheim stattfinden.

    Wie kann man denn bitte als Frau so risikofreudig sein, einen völlig Fremden einzuladen, von dem Sie im Zweifelsfalle nicht mehr wissen als die E-Mail-Adresse "harmloser_mann@web.de" und irgendeine Prepaid-Handynummer?


    Trotz aller Euphorie und Vorfreude auf das Date: Lassen Sie Ihren Kopf eingeschaltet!

    Wenn Sie ein klitzekleines bisschen intelligenter sind, dann gehen Sie für das erste Blinddate zumindest zu dem anderen und notieren die Adresse irgendwo. Im Zweifelsfall wird so zumindest Ihr Mörder gefasst ;-)

    Spaß beiseite: Ein Blinddate in privaten Räumen bringt sehr viele unangenehme Möglichkeiten mit sich, insbesondere die, dass Sie sich überhaupt nicht sympathisch sind und dann noch ewig viel Zeit miteinander verbringen müssen.

    Was ist der perfekte Ort für ein Blinddate?

    Der Standard-Treffpunkt für das erste Blinddate ist eine Bar oder Café - oder andere öffentliche Plätze mit vielen anderen Menschen drum herum und vielen Möglichkeiten, sich schnell wieder zu verabschieden.

    sind blinddates gefährlich
    Lieber auf neutralem Boden treffen, am Ende gefällt Ihnen Ihr Blinddate nicht.

    Natürlich können Sie sich auch zu einer Aktivität verabreden, wenn Sie gemeinsame Interessen wie Jogging, Angeln oder römische Museen ausgemacht haben. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.


    Ungewöhnliche gemeinsame Aktivitäten bieten direkt Gesprächsstoff. 

    Aber bitte bedenken Sie, dass man per Internet nicht herausbekommen kann, ob die Chemie stimmt bzw. ob man sich riechen kann. Rechnen Sie also beim ersten Blinddate einfach mit einem netten Plausch und nicht mit der großen Liebe!


    Share!
     
     
    Pssst!
    Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
    Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!