"be2 nimmt die wissenschaftliche Partneranalyse ein wenig ernster als die Mitbewerber."

Share!
interview mit Dr. Robert Wuttke von be2.de

Dr. Robert Wuttke

Gründer von be2

Veröffentlicht: 25. Mai 2004

Innerhalb weniger Wochen seit dem Start der Online-Partnervermittlung hat be2.de bereits über 235.000 Mitglieder gewonnen. Wir sprachen mit Gründer Dr. Robert Wuttke über das Geheimrezept seines Erfolgs und die wichtigsten Merkmale, durch die sich be2.de von anderen Online-Partnervermittlungen unterschiedet.



Wir nehmen die wissenschaftliche Partneranalyse ein wenig ernster als unsere Wettbewerber.

Herr Dr. Wuttke, Ihre Partnervermittlung be2 ist vor wenigen Wochen an den Start gegangen und hat schon über 235.000 Mitglieder. Können Sie zaubern?

Der beachtliche Nutzerstamm kommt durch eine Kooperation mit Deutschlands größter Online-Datingbörse FriendScout24. FriendScout bietet seit über zwei Jahren unsere Partneranalyse für Nutzer an, die an einer langfristigen Partnerschaft interessiert sind. Wir bauen be2 jetzt als eigenständige Marke mit unserem wissenschaftlichen Partnertest auf, damit wir uns besser auf diejenigen konzentrieren können, die nach der Liebe fürs Leben suchen. Dabei können wir jetzt bereits mit einem sehr, sehr großen Nutzerkreis starten.


Maßstab der Internet-Partnervermittlungen ist bisher Parship gewesen. Was wollen Sie anders oder besser machen? Oder anders gefragt: Warum sollte sich ein Single auf Partnersuche an be2 wenden?

Wir nehmen die wissenschaftliche Partneranalyse ein wenig ernster als unsere Wettbewerber. Unser ausgefeilter und doch sehr schnell und sehr leicht zu beantwortender Fragebogen kommt direkt aus der Partnerschaftsforschung – und nicht aus den Eignungstests, mit denen Großkonzerne in den 70er Jahren ihre Auszubildenden ausgesucht haben. "Wissenschaftlich" ist bei uns nicht dahergesagt, sondern tatsächlich unser Anspruch. Es gibt eben schon einen Unterschied, ob ich Auszubildende und Grosskonzerne zusammenbringe oder ob ich versuche, Menschen zu finden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit eine dauerhafte und harmonische Beziehung führen können.

Wem also die Frage nach dem Partner fürs Leben wirklich wichtig ist, der sollte sich be2 genauer anschauen, zudem es dann auch noch preislich günstiger ist als Parship: Mehr Leistung für weniger Geld.


Was beinhaltet Ihr kostenloser Service?

Unser Persönlichkeitstest und die anschließende Kurzauswertung sind für den Nutzer kostenlos. Dazu gibt es eine Idealpartnerbeschreibung und natürlich unsere Partnerempfehlungen: Die Nutzer können sich detailliert ansehen, in welchen Bereichen und wie gut die Partnerempfehlungen mit Ihnen harmonieren. Außerdem können Nutzer Fotos von sich einstellen und für Premium-Kunden freischalten lassen.

Als weiteren Bonus benachrichtigen wir die registrierten Nutzer, wenn Premium-Kunden Kontakt zu Ihnen aufnehmen wollen – und das alles kostenlos, unverbindlich und anonym.


Zur Kontaktaufnahme bieten Sie einen Premium-Zugang an.Was bekommen Nutzer dann für Ihr Geld?

Neben der Möglichkeit Nachrichten mit meinen Partnerempfehlungen auszutauschen, kann ich als Premium-Kunde deren Bilder anschauen. Entscheidet sich der Nutzer auch für den Kauf unseres Gutachtens, erhält er eine detaillierte und individuelle Auswertung seines Fragebogens – auf über 100 Seiten und ergänzt um zahlreiche Abbildungen.

Darüber hinaus gibt be2 eine Erfolgsgarantie: Mit dem Kauf eines Premium-Zugangs garantieren wir unseren Kunden den Kontakt zu mindestens 10 unserer Partnerempfehlungen.

Nicht zu vergessen ist, dass wir kein Abonnement verkaufen und sich der Zugang deshalb nicht automatisch verlängert. Unseren Kunden entstehen somit keine ungewollten Kosten.


Bei unseren Tests ist uns aufgefallen, dass viele Kontaktanzeigen-Portale einen leichten bis hohen Männerüberschuss aufweisen. Bei den Internet-Partnervermittlungen - und auch bei be2 - ist das Geschlechter-Verhältnis hingegen sehr ausgeglichen.Woran liegt das Ihrer Meinung nach?

Das be2-System kommt Frauen sehr entgegen. Frauen sind viel vorsichtiger, was die Suche nach dem Partner fürs Leben betrifft. Sie schauen sich genau an, mit wem sie es zu tun haben, bevor sie einen Kontakt herstellen. Außerdem haben sie bei be2 die Intensität der Bekanntschaft besser unter Kontrolle und können selber steuern, wem sie wie viel von sich erzählen. Auch unseren Startpunkt mit einem Persönlichkeits- und Partnerschaftstest bewerten viele Frauen sehr positiv.

Passende Testsieger im Juni 2018:

Wie gut zwei Mitglieder übereinstimmen, drückt be2 mit dem sogenannten "ICI"-Wert aus. Was bedeutet diese Abkürzung und was steckt dahinter?

Der ICI (Interpersonal Compatibility Indicator) zeigt an, wie gut zwei Profile zusammenpassen: je höher der Wert, desto besser. Mit diesem Wert sehen unsere Kunden auf einem Blick, wie die Partnerempfehlung zu bewerten ist.


Wie viel Aufwand steckt in der Entwicklung des Persönlichkeitstests und auf welcher Theorie beruht er?

In den Persönlichkeitstest von be2 sind die relevanten Ergebnisse der Paar- und Persönlichkeitsforschung der letzten 60 Jahre eingeflossen und zugleich um den aktuellen internationalen Forschungsstand erweitert worden. Psychologen, Soziologen, Anthropologen und Statistiker haben unter Federführung von LeeAnn Renninger von der Universität Wien für be2 ihre Kenntnisse gebündelt.

Zuletzt haben wir erst im Herbst vergangenen Jahres gemeinsam mit Universität Wien 20.375 Singles und Paare wissenschaftlich befragt. Mit dem Ergebnis, dass be2-Kunden tatsächlich auffällig häufig in den glücklicheren Beziehungen leben.

Wir überprüfen unsere Arbeit kontinuierlich mit den Mitteln moderner Wissenschaft, denn Qualität ist uns wichtig.


Was ist das Besondere an Ihrem Berechungs-Algorithmus, der die Fragen auswertet?

Das Besondere unserer Berechung ist, dass sie die Antworten nicht einfach wie übliche Persönlichkeitstests nacheinander abhakt. be2 setzt bei der Analyse die Antworten miteinander in Beziehung. Wir betrachten eine Antwort unter dem Aspekt wie eine andere Antwort gegeben wurde und ziehen erst dann unsere Schlüsse. So ist es möglich, ein Profil exakt zu erstellen – und dies unterscheidet uns sehr deutlich von den anderen Tests.


Haben Sie be2 auch kritischen Prüfungen unterzogen?

Wir haben unseren Persönlichkeitstest und die Profilanalyse durch wissenschaftliche Studien überprüfen lassen. Gerade jetzt im Mai 2004 hat Frau Renninger den ICI von be2 wissenschaftlich untersucht. Der ICI ist ein Indikator für die Zufriedenheit in einer Beziehung. Je zufriedener die Paare mit ihrer Beziehung sind, desto höher ist ihr ICI. Auch bei dieser kritischen Prüfung des ICI gab es für be2 eine sehr eindeutige und sehr positive Rückmeldung: Der ICI hat eine sehr hohe Voraussagekraft für die Frage, ob zwei Menschen wahrscheinlich eine harmonische und dauerhafte Beziehung haben oder nicht. Das positive Ergebnis bestätigt uns und unsere Arbeit sehr.


Haben Sie, als Sie be2 konzeptionierten, einen Blick über den großen Teich geworfen und sich die großen US-Partnervermittlungen angesehen? Wenn ja - um wie viele Jahre sind uns die Amerikaner voraus und was können die deutschen Partneragenturen noch lernen?

Der Vorteil in den USA ist ein großer Markt und eine noch viel höhere Akzeptanz von Online-Dating und Online-Partnervermittlung. Marketing lässt sich hier noch immer gut lernen – allerdings sind wir mittlerweile mit unserem Kernprodukt, der Partneranalyse, wesentlich weiter, als selbst der amerikanische Marktführer eHarmony. Dort benötigt man eine geschlagene Stunde für den Persönlichkeitstest und erhält eine enttäuschend oberflächliche Auswertung.


Wie viele Angestellte arbeiten für be2 und was genau machen diese Leute?

Es arbeiten ca. 10 feste und freie Mitarbeiter an be2. Dies reicht von der Test- und Produktentwicklung, über die IT bis hin zur Vermarktung und zum Customer Support.


Was ist Ihr beruflicher Hintergrund - und wie sind Sie eigentlich auf die nicht unbedingt alltägliche Idee gekommen, eine Partneragentur zu gründen?

Das Internet ist wohl meine Berufung: Während meiner Zeit bei der Bertelsmann AG war ich von 1999 bis 2001 Geschäftsführer von Lycos Deutschland und verantwortlich für alle Lycos Aktivitäten in den deutschsprachigen Ländern. Später war ich bei der Online-Partnervermittlung Parship als Geschäftsführer erfolgreich – und kenne deshalb auch die Stärken und Schwächen meines Mitbewerbers gut.
Als promovierter Soziologe hat mich das menschliche Miteinander schon immer interessiert. Meine Online-Partneragentur zu gründen lag für mich deshalb nahe – denn mit be2 kann ich meine Erfahrung mit meiner Leidenschaft optimal verbinden!


Sind Sie selbst aktiv bei be2 auf der Suche?

Ich bin schon seit 7 Jahren fest vergeben und mit Emma und Charlie stolzer Vater von 2 Kindern, aber natürlich nutze ich unser Produkt täglich - passiv.


Abschließend unsere Standardfrage: Wo sehen Sie be2 in fünf Jahren?

In fünf Jahren haben wir uns als international erfolgreiche Partneragentur im In- und Ausland etabliert.


Herr Dr. Wuttke, wir danken Ihnen herzlich für das Gespräch!

Neugierig geworden?

be2.de

...führt Sie zur Liebe Ihres Lebens
Unsere Bewertung:

Wer hat das Interview "be2.de" geführt?

Pamela Moucha arbeitet seit vielen Jahren als Singlebörsen-Testerin und ist unsere Ansprechpartnerin für die Medien.

Share!