Betrug bei PARSHIP?
Gibt's bei PARSHIP wirklich Abzocke?

Aktualisiert: 18. September 2018

Share!

Jeder hat schon mal Parship Werbung gesehen: Ob in Magazinen, auf der Straße oder im TV. Kann ein solch erfolgreiches Unternehmen, das so präsent ist, Abzocke betreiben? Den häufigsten Fragen gehen wir hier auf den Grund.


1. Was soll bei PARSHIP Betrug sein?

Beginnen wir mit ein paar Fakten zur Partnervermittlung PARSHIP:

  • PARSHIP hat seit Gründung über 18 Millionen Mitglieder gewonnen.
  • Täglich kommen über 31.000 Neue zur niveauvollen Mitgliederstruktur dazu. Überwiegend Akademiker.
  • PARSHIP wurde gegründet vom konservativen Hamburger Holtzbrinck-Verlag.
  • PARSHIP wirbt im TV direkt vor der Tagesschau.
  • PARSHIP hat bei diversen Tests, u.a. bei der Stiftung Warentest 2/2016 als Sieger abgeschnitten.
  • Macht dann 725.000 vermählte Singles und über 100.000 PARSHIP-Babies!

Soweit die Rahmenbedingungen, die schon sehr stark untermauern:


Eine Parship-Abzocke im engeren
Sinne gibt es nicht.

Sie können sich also ganz beruhigt bei Parship anmelden, denn wenn Sie sowohl unsere Hinweise als auch die AGB von Parship beachten, ist von Betrug weit und breit nichts zu sehen.


Nachdem Sie sich angemeldet und Ihren Fragebogen ausgefüllt haben, wird Ihr Persönlichkeitstest ausgewertet. Sie können dann Ihr psychologisches Gutachten ansehen und bekommen regelmäßig neue Partnervorschläge zugesandt. Als zahlender Kunde können Sie andere Mitglieder anschreiben.

Der Haken an der Sache ist nur, dass der Angeschriebene evtl. kein zahlender Kunde ist und Sie deshalb keine Antwort erhalten. Das bringt Sie natürlich in eine unangenehme Lage, da Sie ja nie wissen können - mag der andere mir nicht antworten, oder kann er nicht, weil er für diese Funktion nicht angemeldet ist?

Dazu sei hier nur angemerkt: Ein Nicht-Premium-Mitglied hat die Möglichkeit, jeweils 1 mal auf eine Kontaktanfrage eines Premiummitglieds zu antworten! Aber das funktioniert natürlich nur, wenn mindestens einer von Ihnen Premium ist...

Viele empfinden es als Betrug, dass sie - auch wenn sie Premium-Mitglied sind - nicht frei und offen mit ALLEN Parship-Mitgliedern kommunizieren können. 


Aber eine PARSHIP-Abzocke ist das nun wirklich nicht!

Hier hat PARSHIP eben die Abzocke umgangen und eine Mischung gefunden, die so gewählt ist, dass die Kunden nicht unzufrieden sind.

Die Partnervorschläge, die Sie regelmäßig zugeschickt bekommen sind natürlich zum Großteil auch von zahlungspflichtigen Mitgliedern. Sonst würde ja auch das ganze System nicht funktionieren. Und wie gesagt: 1 Versuch haben Sie ja immer frei :-)


2. Stichwort 'Abo-Abzocke'

Wer sich bei PARSHIP zu einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft entscheidet, geht ein Abo ein. Das heißt, wer nicht wieder kündigt, zahlt bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag. Das kennen Sie vielleicht von Zeitschriften oder Versicherungen.


Bei der Kündigung ist Parship fair!

Die Abo-Bedingungen werden vor der Zahlung klar kommuniziert. Das ist seit 2012 in Deutschland gesetztlich vorgeschrieben - und wird auch von PARSHIP eingehalten.

Und: Im Gegensatz zu anderen Datingportalen werden dem Kunden beim Kündigen keine Steine in den Weg gelegt (z.B. dass man nur per Fax kündigen kann o.ä.).

Also, von üblen Absichten kann ebenfalls keine Rede sein...


3. PARSHIP-Abzocke bei Widerruf und Wertersatz?

Grob gesagt, darf der Kunde die Premium-Mitgliedschaft binnen 14 Tagen widerrufen. Wer in dieser Zeit aber schon kräftig herumgehühnert hat, den bittet PARSHIP anteilig zur Kasse. Das nennt man Wertersatz.

Der ein oder andere Sparfuchs wundert sich hier - aber das Ganze ist mittlerweile gerichtlich geprüft.

Neugierig geworden?

PARSHIP.de

Deutschlands größte Partnervermittlung
Unsere Bewertung:

Wer hat diesen Bericht zum Thema "PARSHIP Abzocke" verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

Ihre Meinung:

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!