Die Geschichte der Partnervermittlung:
Partnervermittlung goes Internet: Die WWW-Partneragentur

Aktualisiert: 19. April 2018

Im Folgenden lesen Sie etwas über Partneragenturen und erfahren, wie die ersten Internet-Partneragenturen so waren und wie es danach weiterging...

Diese Seite gehört zu:
"Geschichte der Web-Partnervermittlung".

In diesem Abschnitt unseres Partnervermttlung-Dossiers erläutern wir den Weg von Adam & Eva zur modernen Partneragentur.

Schon kurz nach der Erfindung des Internet-Browser (1993) und der Ankunft des WWW in Deutschland (1994/1995) entdeckten die ersten klassischen Partnervermittlungen mit Pioniergeist, dass ein Internet-Auftritt durchaus Sinn machen kann. Sie sahen das Internet einfach als "Platz für eine Visitenkarte" oder als zusätzlichen Vertriebsweg an.

Damit sind wir aber noch lange nicht bei der "Internet-Partneragentur" angekommen, denn das, was sich aus Kundensicht online abspielt, beschränkt sich auf das Ausfüllen eines Kontaktformulars oder im besten Falle eines Aufnahmefragebogens. Alle weiteren Phasen der Partnervermittlung wurden klassisch "offline" abgewickelt.

Internet - Partneragentur der 1. Generation

Internet-Partnervermittlungen basieren auf der Übertragung des Geschäftsmodells der klassischen Partnervermittlung auf das Medium "Internet", d.h. aus Kundensicht findet der gesamte Prozess des Kennenlernens - bis man sich für weitere Schritte wie Telefonate oder ein Treffen entscheidet - online statt.

In der Frühphase der Internet-Partnervermittlungen um 1996 begannen die Partneragenturen zunächst damit, die Kundenschnittstelle per Internet anzubieten. Interessierte konnten online einen Fragebogen ausfüllen und bekamen Partnervorschläge per E-Mail übermittelt. Die Hauptaufgabe, nämlich die Auswahl von Partnervorschlägen, erfolgte zunächst aber noch manuell oder mittels PC-Software.

Hier geht es zu geprüften Partneragenturen:

Im nächsten Schritt der Internet Partnersuche wurde die Erarbeitung von Partnervorschlägen von der Partneragentur automatisiert und auf Internet-Server verlegt. Die Internet-Partneragentur generiert dann z.B. in jeder Nacht neue Kandidaten und versendet entsprechende E-Mails an die Kunden. Damit einhergehend bekommen die Kunden einen Zugang, um auf den Webseiten der Partneragentur online ihre Suchkriterien zu verstellen.

An Internet-Partneragenturen wie "email-for-you.de", "die-rose.de" oder "partnerweb.de" werden sich heute nur noch ganz wenige erinnern können, andere Seiten aus dieser Urzeit der internetbasierten Partnervermittlung waren:

 

Bei der Partneragentur der 1. Generation basiert das Matching nur auf einfachen Persönlichkeitsangaben und Wunschvorstellungen. Beispielsweise wird dabei die Passung der Alters-, Gewichts- und Größenvorstellungen berücksichtigt. Von einer Vermittlung nach paarpsychologischen Matchingverfahren kann aber noch nicht die Rede sein.

Auch war die WWW-Partneragentur damals überhaupt noch nicht salonfähig, so dass vor dem Jahr 2000 kein Anbieter über 10.000 Mitglieder aufweisen konnte.

Und aus Sicht des Partnersuchenden ebenfalls unbefriedigend: Mal bekommt man E-Mails mit Partnervorschlägen - und mal nicht. Warum - das ist für den Kunden nicht nachvollziehbar: Blöde Partneragentur? Pech? Suche ich unrealistisch?

Internet-Partneragentur der 2. Generation

Den Durchbruch der Internet-Partneragenturen im deutschsprachigen Raum initialisierte Anfang 2001 PARSHIP.de, das mit einem sehr durchdachten Konzept an den Start ging:

  • Persönlichkeitstest
    Der Partnersuchende durchläuft zunächst einen umfangreichen psychologischen Persönlichkeitstest, der die Grundlage für das Matching bildet.
  • Interaktivität
    Die Auswertung dieser Analyse ("Wer bin ich und wer ist mein Idealpartner?") wird dem Mitglied online und grafisch veranschaulicht zur Verfügung gestellt. Dem Kunden werden in einem internen Bereich relativ viele Partnervorschläge sortiert nach Passung angezeigt. Durch die Veränderung von "Killerkriterien" wie z.B der Entfernung zum Wohnort oder der Alterstoleranz kann er die ihm angezeigten Partnervorschläge jederzeit beeinflussen.
  • Vertriebspower
    Die Partneragentur PARSHIP.de ist Bestandteil eines Verlagshauses und seit den ersten Tagen mit Werbemaßnahmen auf diversen führenden Medienportalen vertreten.

Hier sehen Sie einige Screenshots zu PARSHIP.de, die die Entwicklung dieser Partneragentur schön verdeutlichen:

 

PARSHIP.de musste das Prinzip der Internet-Partneragentur in der Gesellschaft salonfähig machen und konnte trotz dieser Hürde in weniger als 4 Jahren über 1 Million Mitglieder gewinnen.

Wir wollen hier keine Werbeveranstaltung machen: PARSHIP.de brauchte das Rad sicherlich nicht neu zu erfinden, denn in den USA gab es schon 2001 reichlich Vorbilder... Und mittlerweile füllen Internet-Partnervermittlungen wie ElitePartner.de oder be2.de das ehemalige Vakuum hinter PARSHIP.de gut aus.

Zum Abschluss der Bereich "Meine Partnervorschläge" einer Internet-Partneragentur der 2. Generation:

 

Fazit zur Entwicklung der Partneragentur

Soweit der Stand der Dinge in der Jahrtausende alten Geschichte der Partnervermittlung. Wir schreiben dieses Kapitel weiter, sobald sich wieder etwas Großes zum Thema Partneragentur tut... 

Irgendwas mit Gedankenübertragung vielleicht - oder Beamen ;-)

Diese Seite gehört zu:
"Geschichte der Web-Partnervermittlung".

In diesem Abschnitt unseres Partnervermttlung-Dossiers erläutern wir den Weg von Adam & Eva zur modernen Partneragentur.

Wer hat dieses Dossier zum Thema "Partneragentur" gemacht?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!