Funkyboys.com im Test


Wie gut (für Sie)?
Wie viele Mitglieder?
Wie teuer?

Aktualisiert: 20. April 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Kategorie:
Passable Datingseiten für Schwule

Kategorie:
Passable Datingseiten für Schwule

Unser Testbericht zu Funkyboys.com:

Was ist funkyboys.com?

Auf dem deutschen Datingmarkt gibt es schon einige bewährte Portale für schwule Männer, da muss jedes neuere Licht am Himmel also Einiges zu bieten haben, um sich zwischen Größen wie Planetromeo und Gay-Parship zu bewähren. 


Die Macher von funkyboys.com haben sich echt Gedanken und Mühe gemacht...sind jedoch trotzdem nur ein Abklatsch von PlanetRomeo.

Die Gay-Community Funkyboys.com mit rund 180.000 Mitgliedern international (rund 21.000 Mitglieder-Profile aus Deutschland), kommt in ganz ähnlichem Outfit wie andere Gay-Dating-Seiten daher und ist darum auch keine wirklich neue Gay-dating-Seite.

Das hat uns sofort gefallen bei den Funkyboys

Zu unserem Highlight gehört an erster Stelle die Landkarte, die unter den Regionen bei der Mitgliedersuche zu finden ist. Hier wählt man seine Stadt und bekommt dann alle Funky Boys und deren Entfernung vom eigenen Standort angezeigt.

Das ist sehr komfortabel für die allgemeine Orientierung und natürlich auch für alle, die es nach einer schnellen Nummer gelüstet :-)

Wer direkt über die Radar-Funktion geht, kann sich stufenweise einen guten Überblick verschaffen, wie viele User online bzw. registriert sind im eigenen Land/Bundesland/der eigenen Stadt.

Nette Features in der Gay Community

Dann gibt es bei Funkyboys noch Votings in allen (Altersstufen, früher mal in der jugendfreien und der Hardcore-Variante, aber davon haben die Betreiber sich verabschiedet: Jetzt ist hier alles salonfähig.

Unterscheiden kann man auch noch, ob man alle User oder nur die mit Fake-Schutz beim Voting gezeigt bekommen möchte. Eine Menge Spaß also auf jedem Level.

Außerdem hier zu finden sind hübsche Bestenlisten ("Wer hat die meisten Knuffel bekommen?"). Auf der Gay-Flirtseite kann man also durchaus einige Zeit einfach nur mit Surfen verbringen.

Eine tolle Idee ist auch die "Gruppe des Tages", deren Teasertext jedoch nicht immer in Deutsch ist. Womit wir gleich beim nächsten Charakteristikum der Funky Boys wären...

Gruppe des Tages funkyboys.com
Die Gays auf Funkyboys sind international, gut für alle, die ein paar Worte Englisch oder Französisch beherrschen.

Schwule Männer aus allen Ecken der Welt - von USA bis Türkei

Dass es in dieser Gay-Community multi-kulti zugeht, sieht man gleich, sobald man auf der Startseite gelandet ist - die Liste der Neumitglieder weist eine bunte Ländermischung aus.

Die Seite selbst kann man wahlweise auf Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch bekommen, die Profiltexte und Kommentare der User aber bleiben natürlich in Originalsprache.

Die Funkyboys App für iPhone und Android

Um Funkyboys.com mobil nutzen zu können, gibt es für alle gängigen Betriebssysteme die passende App. Die Webmaster lassen wissen, dass sie in einem fort an der Verbesserung der Funkyboys Apps tüfteln - obwohl wir sie schon jetzt sehr gelungen finden. Klar, die App für unterwegs, die Website fürs Surfen auf dem Sofa - so ist es wohl auch bei dieser Gay Community am sinnvollsten.

Funkyboys App für Android und iPhone
Die Funkyboys App für Android und iPhone.

Test-Fazit zu Funkyboys.com mobile und Web

Positiv ist unserer Meinung auch die Unterteilung in einen ab18 und einen jugendfreien U18-Bereich, in dem ebenfalls einiges los ist. Die grösste Usergruppe bilden mit Abstand die 22- bis 30-Jährigen, über 65 wird es dann eher dünn.

Sonst hat Funkyboys aber auch nicht wesentlich mehr zu bieten als die Branchenführer, darum nur wenig Sterne - auch für das etwas veraltete Design der Seite.

Kostenlos & Premium-Kosten
bei Funkyboys.com:

    • Anmeldung und Grundfunktionen sind bei Funkybosy.com kostenlos.
    • Zusatzfunktionen wie das Ausschalten der Werbung kosten, dafür gibt es den TURBO-Modus ab 2,99 €.

      Die Premium-Kosten:

      Mit dem Turbo-Uprage bei Funkyboys kann man u.a. mehr Bilder in seinen Alben posten, Hardcore-Bilder ansehen, sich unsichtbar einloggen, Werbung abschalten, wählen, dass nur User mit Bild einen anschreiben dürfen, extrem schnelle Aktualisierung von Nachrichten, ungelesene nachrichten zurückholen und nachrichten länger speichern. 

      Die Kosten für den Funkyboys-Turbo liegen bei:

      • 1 Monat: 2,99 €
      • 3 Monate: 8,99 €
      • 6 Monate: 16,99 €

      Turbo ohne Abo:

      • 3 Monate: 9,99 €
      • 6 Monate: 17,99 €
      • 12 Monate: 29,90 €

      Turbo-Uprage via Zahlung per Überweisung:

      • 12 Monate: 27,99 €

      Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Funkyboys.com?" kommt von:

      Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

      Share!