Wie vermeide ich Abzock-Fallen?
Was ist dran am Thema C-Date Abzocke?

Aktualisiert: 24. Juli 2018

Share!

In 37 Ländern rund um den Globus gibt es gut 25.000 Anmeldungen bei C-Date täglich, in Deutschland sind es immerhin ganze 3.500 neue Mitglieder pro Tag. Natürlich sind unter diesen vielen Usern auch Leute, die C-Date Abzocke vorwerfen. Aber was ist dran an den Vorwürfen?


1. C-Date Abzocke: Was ist an den Vorwürfen dran?

Zunächst fällt auf, dass C-Date ein sehr einfach gehaltenes Portal mit nur wenigen Funktionen ist. Vorformulierte Textbausteine stehen den Mitgliedern für ihre ersten E-Mails zur Verfügung. Auf der einen Seite kommt das den schreibfaulen Männern entgegen, auf der anderen Seite sind Frauen aber meist nicht so erfreut über Standard-Mails.

Viele Mail-Zuschriften, die wir bekommen, sagen dann: "C-Date Abzocke! Mir schreiben gar keine Damen und antworten tun sie auch nicht..." Das liegt aber oft an den oben genannten Gründen - daher unser Tipp: Schreiben Sie individuelle Mails, um aus der Masse hervorzustechen! Finger weg von den Textbausteinen!

Und wie immer, wenn man sich im erotischen Bereich im Internet umschaut: So gut wie die Technik zur Fake-Erkennung bei den Plattformanbietern mittlerweile ist, sie sind immer auch auf die Mithilfe der Nutzer angewiesen. Deshalb sollten Sie immer im Netz vorsichtig mit Ihrer wahren Identität umgehen. Aber das ist eben nicht nur bei C-Date so, sondern bei allen Webseiten.


2. Heute keine C-Date Abzocke mehr!

Durch die intensive TV-Werbung und v.a. dadurch, dass ungefähr alle Frauenzeitschriften über Casual Dating berichten - und dank TV-Serien wie "Sex and the City" - gibt es mittlerweile bei C-Date einen hohen Damenanteil. Männer haben also keine Ausrede mehr und es wäre falsch, von C-Date Abzocke zu reden! 

Letztlich gilt für den "C-Date Abzocke"-Vorwurf also:


Wer f**** will, muss freundlich sein!

Bei C-Date wie auch allen anderen Plätzen auf der Welt...

Wir haben für Sie den Ratgeber Erotische Frauen via Internet erobern verfasst - falls Sie ein paar Ideen brauchen. :)


3. TV-Beitrag zu C-Date: Mit Nutzerin zum Date

Der Chef von C-Date führt den Service für die Fernsehsendung vor - und anschließend begleiten die Reporter eine C-Date-Userin zu einem Date:

Abzocke (und Abzocker!) sieht anders aus, oder?


4. Das sagt Google zur C-Date-Abzocke...

Google hat eine Funktion namens "AdPlanner" im Angebot, die anzeigt, welches Portal von wie vielen und was für Leuten besucht wird:

C-Date Frauenanteil

Für C-Date.de wird angezeigt, dass 36% der Besucher weiblichen Geschlechts sind - und bei den 64% Männern müssen Sie ja im Geiste noch diejenigen abziehen, die nicht bezahlen und daher beim Casual-Dating-Spiel zum Zuschauen verdammt sind (zur Erinnerung: Nur Frauen und zahlende Männer dürfen sich Mails schreiben).

Die Frauen-Profile sind also höchstwahrscheinlich keine Fakes und der Vorwurf der C-Date Abzocke ist nicht (mehr) angebracht...

Gegen die Abzocke-Vorwürfe sprechen auch die viele Auszeichnungen, die C-Date bereits erhalten hat. Seit 2016 ist das Unternehmen zudem als Bandensponsor in der Bundesliga präsent.

Neugierig geworden?

C-DATE DE

Deutschlands Nr. 1 für Casual Dating
Unsere Bewertung:

Wer hat diesen Bericht zum Thema "C-Date Abzocke" verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

1 Kommentar:

Manja:
12.05.2019
 

Reinste Abzocke

Vorsicht Abzocke!!!Ich habe nie einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft zugestimmt. Am 08.2. kostenloses Konto erstellt. Am 9.02. wurde schon 179 Euro unberechtigt abgebucht. Dieses hab ich zu spät gemerkt da ich dachte mit meinem Widerruf würde das nicht passieren.Am 10.2.2019 alles widerrufen und dachte es wäre erledigt. Jetzt haben die wieder 209 Euro abgebucht. Sie haben in ihren AGB folgendes stehen:Der Kunde wird über die Abbuchung, sowie den Abbuchungsbetrag und eventuelle Folgebuchungen per Vorankündigung informiert. Dies nicht erfolgt. Keine Reaktion auf Mails oder Fax.Werde die Seite melden.
Antwort von uns:
 

Hallo! Sie sagen, dass Sie einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft nicht zugestimmt haben...aber woher hat C-Date denn dann Ihre Konto- bzw. Kreditkartendaten? Die Daten müssen Sie ja selbst eingegeben und somit auch dem Vertrag zugestimmt haben.

Sollten Sie Ihren Vertrag nicht am PC abgeschlossen haben, sondern über die App, dann bringt es Ihnen nichts, wenn Sie Ihren Widerruf an C-Date direkt schicken. Sie müssen dann Ihr Widerrufsrecht gegenüber dem Apple iTunes bzw. dem Google Play Store aussprechen. 

Und dann könnte es in Ihrem Fall so sein, dass Sie bei Abschluss Ihrer Mitgliedschaft auf das Widerrufsrecht verzichtet haben. In den AGB steht hierzu, dass Sie einen "angemessenen Betrag zu zahlen" haben, "der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt, zu dem Sie (C-Date) von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des Vertrages unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht".

Da jedoch zweimal Geld abgebucht wurde, vermuten wir eher, dass Sie Ihr Widerrufsrecht nicht korrekt durchgeführt haben und nun eine Aboverlängerung erfolgt ist.

Bevor Sie also von Abzocke sprechen, lesen Sie sich bitte noch einmal komplett die AGB von C-Date durch und checken, ob Sie evtl. über die App gegangen sind bei der Anmeldung und lesen dann noch ergänzend die AGB des Google Play Stores bzw. die des iTunes Store (je nachdem, wo Sie die App herntergeladen haben). Dann schreiben Sie eine entsprechend korrekte Kündigung (wenn Vertragsabschluss am PC) oder kündigen Ihr Abo im Google/iTunes Store (wenn Abschluss des Vertrags am Smartphone).


Ihre Meinung:

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!