Impffrei.love im Test


Die Verbindungs-Plattform für bewusste Menschen

Aktualisiert: 14. Oktober 2022

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

3 von 5 Sterne

Größe der Mitgliederkartei:

M - mittel

Kategorie:
Datingportale für spirituelle Singles

Kategorie:
Datingportale für spirituelle Singles

Unser Testbericht zu Impffrei.love:

Was ist Impffrei.love?

Mit Impffrei.love gibt es seit 2021 die erste Singlebörse für Menschen, auf der sich bewusste Menschen miteinander austauschen und in Kontakt kommen können. Das Portal wurde in der Schweiz entwickelt, richtet sich aber ebenso an Singles aus Deutschland und Österreich.


Dating und Liebesbeziehungen für bewusste Menschen

Bislang finden sich rund 5.000 Mitglieder auf Impffrei.love. Der überwiegende Teil kommt aus Deutschland. Das Mann-Frau-Verhältnis ist recht ausgewogen. Die Mitglieder sind überwiegend zwischen 35 und 55 Jahre alt.

Als bewusste Beziehungen gibt der Anbieter folgende Definition auf der Webseite an:

Für Menschen, die bewusste Beziehungen suchen, steht, meist der Wunsch im Vordergrund sich mit einem Partner/einer Partnerin gemeinsam zu entwickeln und die Beziehung als eine Möglichkeit des persönlichen Wachstums zu betrachten. Dies im Gegensatz zu einer “konventionellen” Beziehung, in welcher oftmals “konsumiert” wird und vom Partner/der Partnerin erwarten wird, dass er/sie die Bedürfnisse des Anderen befriedigt, oder dessen innere Leere füllt.

Impffrei.love soll Menschen verbinden, die:

  • in ihrem Umfeld niemanden mehr haben, mit denen sie sich austauschen können,
  • keine Lust mehr auf Grundsatzdiskussionen beim ersten Date haben
  • frei und selbstbestimmt anstatt fremdbestimmt leben wollen
  • eine Trennung aufgrund der Impffrage hinter sich haben.

Als mögliche Suchintension steht von einer Liebesbeziehung über erotisches Abenteuer bis zu Freundschaft und Austausch alles zur Wahl.

So funktioniert Impffrei.love

Bei den Funktionen unterscheidet Impffrei.love sich nicht groß von anderen Anbietern. Es gibt eine Startseite, auf der alle relevanten Neuigkeiten für das jeweilige Mitglied angezeigt werden. Einen Feed, in dem man die letzten Aktivitäten der impffreien Singles sehen kann, sowie eine Liste mit Matching-Vorschlägen. Zudem gibt es mittlerweile ein Matching mit Swipe-Funktion wie man es eben von Tinder kennt. 

Dank der Karte bei der Mitgliedersuche kann man gut erkennen, woher die einzelnen Mitglieder kommen und so gezielt suchen. 

impffrei.love mitgliederkarte

Zoomt man in die gewünschte Region erscheinen Pins, ein Klick auf diese zeigt ein Kurzprofil des entsprechenden Mitglieds.

Impffreie Singles können ihrem Profil nicht nur Bilder hinzufügen, auch Videos, Dokumente wie Infomaterial können hochgeladen werden. Dazu kommen die klassischen Kontaktmöglichkeiten, die man von anderen Singlebörsen bereits kennt.

Um eine bessere Vernetzung der Mitglieder zu ermöglichen, hat Impffrei.love sowohl einen Forenbereich, der Themen wie Impffreie Angebote oder Impfklärung behandelt, als auch Gruppen, die sich regional fokussieren. Zudem gibt es den Bereich Impfrei:Places, in dem über Bars oder Cafes berichtet wird, die sich als Dating-Location eignen.

Fazit Impffrei.love

Die Plattform für Ungeimpfte ist noch recht jung. Das merkt man nicht nur an der geringen Mitgliederzahl, sondern auch an so manchen technischen Baustellen, auf die wir beim Testen gestoßen sind. Das erschwert die Suche nach einem potenziellen Partner etwas.

Positiv ist zu sagen, dass man als Gast Impffrei.love kostenlos ausprobieren kann. Zwar mit eingeschränkten Funktionen (z.B. keine aktive Kontaktaufnahme), aber es reicht, um sich ein Bild vom Single-Angebot zu machen.

Um alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können, ist eine Premium-Mitgliedschaft nötig. Dabei hat man die Wahl zwischen einer selbst auslaufenden Mitgliedschaft oder einen fortlaufenden Abo.

Kostenlos bei Impffrei.love:

  • Anmeldung, Profil einrichten, Singles suchen

Die Premium Kosten:

Die Premium-Mitgliedschaft ermöglicht die Kommunikation sowie die Benutzung der Gruppen- und Foren-Funktionen.

Die Kosten bei impffrei.love:

  • 99,00 € für 6 Monate
  • 60,00 € für 3 Monate
  • 22,00 € für 1 Monat

Bei der Premium-Mitgliedschaft kann ein fortlaufendes Abo abgeschlossen werden, das zur Beendigung aktiv gekündigt werden soll, oder man entscheidet sich für eine Impffrei.love Mitgliedschaft, die automatisch nach der entsprechenden Laufzeit beendet wird.

Zahlungsoptionen:
PayPal, andere Zahloptionen auf Anfrage

Vergleich: Wie viel kosten die Testsieger?

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Impffrei.love?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

4 Kommentare:

W. Br.:
08.03.2022
 

Ich wurde gedroht und dann ENTSORGT

Zensur, Rassismus, Diskriminierung, Kunden werden gedroht, Frauen benehmen sich wie NAZIs in der 30-er... alle unfreundlich sobald man merkt dass DU als Kunde ein Ausländer bist... Obwohl die Webseite EU weite ist, Rumänien ist nicht auf Liste vorhanden und für Russland wird keine Flagge gezeigt... Ist das Beweis genug für Rassismus ? JA ...
Robert:
30.01.2022
 

Wie impffrei.love seine Mitglieder entsorgt

Die Plattform spricht von persönlichem Wachstum, von "neuer Welt" und dem "bewussten Menschen mit Herz, Seele und Werten". Tatsächlich wird man erst zensiert, dann vollständig gelöscht und dann von einem Admin übelst diffamiert, wenn man berechtigte Kritik und konkrete Verbesserungsvorschläge in dem dafür vorgesehenen Foren-Bereich macht. Ich erwähne ausdrücklich, dass der Foren-Bereich zahlreiche Threads hat und ich nicht der einzige war, der dort Vorschläge gemacht hat. Auch habe ich niemanden beleidigt, auch niemanden beschuldigt. Meine Kritik war berechtigt, klar formuliert und konstruktiv. Schade! Die Plattform hat Potenzial, wenn sie denn die technischen Fehler ausräumen würde und sich mal die sehr berechtigte Kritik zu Herzen nehmen würde.
Michael:
13.12.2021
 

Echte Toleranz und Aufrichtigkeit

Habe meine Mitgliedschaft bei anderen Dating-Seiten inzwischen gekündigt, weil ich nicht nur persönlich durch die Abwertung und von der übergriffigen Bevormundung hinsichtlich der Covid 'Impfung' betroffen bin, sondern weil dadurch ein Keil quer durch die Bevölkerung getrieben und der soziale Frieden und das alltägliche Miteinander schon seit Monaten gestört wird. Man muss übrigens nicht Teil irgendeiner tatsächlichen oder vermeintlichen Minderheit sein, um das am eigenen Leib zu spüren. Leider merkt man es oft erst, wenn man selbst betroffen ist. impffrei:Love ist ein Ort an dem man einfach ganz normalen, gesunden, wunderbaren Menschen begegnen kann, so wie früher.
Daniela:
29.09.2021
 

Endlich ohne Diskriminierung

Ich bin so froh, dass es impffrei:Love gibt. Während die grossen Dating-Plattformen in voller Linie die Impfpropaganda fördern und ich als Ungeimpfte immer mehr ausgegrenzt und diskriminiert werden, habe ich mit impffrei:Love endlich ein Netzwerk gefunden, in welchem ich Menschen finde, die wie ich fühlen. In kurzer Zeit habe ich viele tolle Menschen getroffen, jeder ist reflektiert und macht sich seine eigenen Gedanken und ich habe keine Grundsatzdiskussionen mehr. Eine wahre Erleichterung.

Wie finden Sie Impffrei.love?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!

ERROR!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Schließen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Er wird nach Prüfung freigeschaltet.

Schließen