Himmlisch-plaudern.de im Test


Christliche Freunde, christliche Partnersuche, christliches Forum

Aktualisiert: 3. April 2019

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Kategorie:
Datingportale für religiöse Singles

Kategorie:
Datingportale für religiöse Singles

Unser Testbericht zu Himmlisch-plaudern.de:

Was ist Himmlisch-plaudern.de?

Himmlisch-plaudern.de ist eine Singlebörse für die christliche Partnersuche. Im Schnitt sind tagsüber immer zwischen 200 und 600 Leute online. Insgesamt gibt es rund 40.000 Anmeldungen seit Gründung der christlichen Partnerbörse.


Himmlisch-plaudern.de versteht sich als christliche Community für Freunde und als christliche Singlebörse.

Die Glaubensrichtungen der bei Himmlisch-plaudern angemeldeten Singles sind vielfältig: Christ, orthodoxe Kirche, Kirche des Nazareners, Siebenten-Tags-Adventisten, Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden, Römisch-katholische Kirche uvm.

Ist Himmlisch-plaudern.de kostenlos?

Ja, Himmlisch-plaudern.de ist kostenlos. Die Macher der Singlebörse mit Fokus "Christ sucht Christ" sind überhaupt der Auffassung, dass sämtliche Singlebörsen, Communities und Partnervermittlungen kostenlos sein sollten.

Deshalb bietet Himmlisch-plaudern.de seine Dienste nach eigenen Angaben auch "absolut kostenlos und ohne Einschränkung" an. Man muss lediglich ein bisschen Werbung ertragen, wenn man diese christliche Online-Dating-Seite nutzen will.

Und wer die Singlebörse werbefrei nutzen möchte, der kann dies für ein paar Euro pro Jahr veranlassen.

Datenschutz und AGB

In den AGB zu Himmlisch-Plaudern.de werden Sie darüber informiert, dass Sie mit der Anmeldung Ihr Einverständnis geben, mit Ihrem Profil auf den Partner-Plattformen von Himmlisch-plaudern sichtbar zu sein:

"Dem Nutzer ist bekannt, dass die Daten zugleich auch bei anderen Onlineportalen desselben Betreibers verwendet werden". Ihr Profil erscheint also bei himmlisch-plaudern.de/ .at/ .ch und auf christliche-partnersuche.de.

Außerdem weist Himmlisch-plaudern.de seine Nutzer darauf hin, dass Bilder von Nutzern für Werbung genutzt werden dürfen:

"Persönliche Angaben des Nutzers, insbesondere Bilder, dürfen für eigenwerbliche Zwecke des Dienstes verwendet werden (...). Rechte am eigenen Wort, am eigenen Bild und alle sonstigen Rechte aus dem Kreis der Urheber- und Inhaberrechte gibt der Nutzer mit der Anmeldung unwiderruflich für Nutzungen im Sinne dieses Absatzes frei."

Himmlisch-plaudern.de ist außerdem berechtigt, "Nutzerdaten für werbliche Zwecke zu nutzen, wenn der Nutzer dies gestattet hat" (und das hat er durch seine Anmeldung, weil er die AGB akzeptiert hat).

Das heißt, Sie müssen einer Nutzung zu Werbezwecken eindeutig (und am besten schriftlich) widersprechen! 

Schützen Sie Ihr Profil!

Damit Ihr Profil von uneingeloggten Besuchern nicht eingesehen werden kann, sollten Sie unbedingt die Einstellungen bei "Profil sperren" bearbeiten.

Hierzu gehen Sie auf das Rädchen rechts oben in der Ecke, klicken dieses an und scrollen auf der nächsten Seite ganz nach unten bis Sie rechts unten den Punkt "Profil sperren" erreichen. Diesen klicken Sie an und wählen dann aus, für welchen Punkt Ihr Profil gesperrt werden soll: 

  • Nichts
  • Indizierung von Suchmaschinen
  • Gästebereich (inklusive Indizierung von Suchmaschinen
Himmlisch-plaudern.de Profil sperren
Funktion "Profil sperren" bei Himmlisch-plaudern.de.

Ist Himmlisch-plaudern.de empfehlenswert?

Himmlisch-plaudern.de ist eine moderne, angenehme Singlebörse für die christliche Partnersuche. Die Seite ist einfach bedienbar und übersichtlich gestaltet.

Neuanmeldungen werden einzeln geprüft und von einem Administrator freigeschaltet. Das ist eine sehr gute Maßnahme zum Schutz vor Fakes.

Die Nutzung der Userprofile auf mehreren Seiten des Betreibers von Himmlisch-plaudern.de finden wir allerdings nicht gut.

Ebenso finden wir es bedenklich, dass Profile von Nutzern, die auf der Startseite unter "Unsere neuesten Mitglieder" auftauchen, von uneingeloggten Personen gesehen werden können, wenn man nicht "Profil sperren" bearbeitet.

Kostenlos bei Himmlisch-plaudern.de:

  • Anmeldung
  • Profil anlegen
  • Chat
  • Nachrichten schreiben

Die Premium-Kosten:

  • 1 Jahr Nutzung ohne Werbung: 29,00 €

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Himmlisch-plaudern.de?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

5 Kommentare:

Ernestine:
16.03.2019
 

Betrüger

Ich bin in dem Portal auf einen Betrüger reingefallen. Erst schreibt er nett und dann muss er verreisen und ist in geldnot und ich was überweisen. Also man sollte besser prüfe.
Marion:
07.03.2019
 

Zensur und Diktatur

Wer bei HP nicht den Administratoren folg wird willkürlich gesperrt. Gründe erfährt man nicht. Diktatur der Administratoren.
Anonym:
30.12.2018
 

Support Himmlisch Plaudern

der Support von Himmlisch Plaudern übt sich auch in Schweigen, und reagiert wegen Beschwerden gegen Admins, usw. nicht auf E-Mails.

Daher sind andere Christliche Partnersuche Portale wie zb. Christ sucht Christ, und cxsingle viel besser.

Ist zwar kostenpflichtig, aber da wird man nicht gleich gesperrt weil man jüngere Frauen anschreibt, daher ist Himmlisch Plaudern nur noch Willkür.

Anonym:
26.12.2018
 

Hallo xxx,

unser Portal unterstützt die Partnersuche von Männern, die deutlich jüngere Frauen bevorzugen, nicht. Du hast viele Kontaktanfragen an deutlich jüngere Damen gesendet. Kannst du das erklären?HP-Team

Wir dulden nicht, dass du extrem jüngere Frauen anschreibst. Wenn du dich nicht daran hälst, kannst du dich gerne bei unserem Admin beschweren .

Die Wahrscheinlichkeit, dass du das Forum verlassen musst, ist damit gestiegen. Also halte dich bitte an unsere Auflagen.

Antwort von uns:
 

Um deutlich jüngere Frauen kennen zu lernen, empfehlen wir: sugardaddy.eu .

Anonym:
16.12.2018
 

HIMMLISCH PLAUDERN

Himmlisch Plaudern ist für Männer nicht so gut, zwar ist Himmlisch Plaudern kostenlos gegenüber andere Portale, aber als Mann muss man wenn man eine Frau die deutlich jünger ist anschreiben möchte eine Kontaktanfrage stellen, und kann dann erst nachdem sie angenommen hatte schreiben, manche Mitglieder bestätigen diese anfrage und man kann dann schreiben, ist dann nicht so schlimm, aber mich habe die Administratoren genötigt, zwang, Druck usw. keinen Weiblichen Mitglieder eine Konstaktanfrage zu stellen und oder Nachrichten zu schreiben wo deutlich jünger sind, zb. zwischen 5 - 10 Jahre altersunterschied, obwohl es nicht gegen das Deutsche Recht verstößt Weibliche Mitglieder ab 18 Jahre anzuschreiben, und das dazu auch nichts findet in der AGB, oder Datenschutzerklährung.

die Administraoren halten sich daher selber nicht an die AGB und machen eigene Regeln, was eine Willkür und Diktaktur darstellt.


Wie finden Sie Himmlisch-plaudern.de?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!