yoomee.love im Test 2018


(früher Flirtwiese.net)

Aktualisiert: 19. April 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Kategorie:
Kleinere Kontaktanzeigen-Seiten

Kategorie:
Kleinere Kontaktanzeigen-Seiten

Unser Testbericht zu Flirtwiese.net (jetzt yoomee.love):

Flirtwiese.net heißt seit Februar 2017 yoomee.love.

Für wen eignet sich yomee.love?

Die Flirt- und Chat-Community yomee.love richtet sich vor allem an die junge Zielgruppe um die 20 Jahre. Die Desktop-Variante ist nicht so schön in der Nutzung. Man merkt, dass diese eigentlich fürs Smartphone ausgelegt ist. Yomee.love läuft am Desktop noch in der Beta-Phase.


Der Kontostand muss mit Herzen aufgefüllt werden, die Funktionen  sind mau.

Auch sonst ist yomee.love recht spartanisch. Man kann sich Profile anschauen, Kontakte verwalten und das MatchGame spielen, welches sich am Tinder-Prinzip orientiert. Links: pfui - rechts: hui. Und das war es dann auch schon. 

Außerdem kann man bei yomee.love Herzen aufladen. Man wird also wieder einmal zur Kasse gebeten, denn wenn man chatten will, muss man Nachrichten mit Herzen freischalten. Pro Nachricht muss man 20 Herzen berappen (circa 1,30 € pro Nachricht).

Fazit zu yomee.love

Trotz eines Willkommensbonus von 60 Herzen und 5 Herzen pro Tageslogin, finden wir die Preisgestaltung bei yomee.love ganz schön happig.

Und geben dem Online-Dating-Anbieter daher (auch im Hinblick auf die spartanischen Funktionen und unschöne Desktop-Nutzung) nur eine geringe Anzahl an Sternen. Andere Dating-Apps haben mehr zu bieten für das Geld

Kostenlos bei Flirtwiese.net (jetzt yoomee.love):

  • Anmeldung
  • Profile ansehen
  • MatchGame

Die Premium-Kosten:

  • 300 Herzen: 19,99 €
  • 500 Herzen: 29,99 €
  • 1.100 Herzen: 49,99 €

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Flirtwiese.net (jetzt yoomee.love)?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!