Gibt's was zu beachten bei der FirstAffair Kündigung?
Wie muss ich bei FirstAffair kündigen?

Aktualisiert: 27. Mai 2019

37 Likes

Viele Single- und Seitensprungportale machen ja ein regelrechtes Geheimnis darum, wie man seinen Vertrag mit ihnen kündigen kann. Bei FirstAffair ist das anders. FirstAffair kündigen ist also recht einfach - und daraus machen die Betreiber des Portals überhaupt keinen Hehl. Wir finden das sehr lobenswert, denn so können Sie beinahe ohne fremde Hilfe bei FirstAffair.de kündigen.


1. FirstAffair Mitgliedschaft beenden?

Bevor Sie nun Ihre Mitgliedschaft bei diesem Erotik-Datingportal beenden, bedenken Sie ein paar Punkte, bevor Sie tatsächlich bei FirstAffair kündigen:

  • Sie bekommen kein Geld zurückerstattet.
  • Ihr Profil ist weg und für andere nie mehr sichtbar.
  • Erst nach Ablauf der von Ihnen gewählten Vertragslaufzeit (1, 3, 6 oder 12 Monate) müssen Sie nicht mehr zahlen.

2. FirstAffair-Kündigung & Profil löschen

Erst wenn Sie die oben genannten Punkte gelesen haben, sollten Sie FirstAffair kündigen und ihr Profil löschen. Neben der Kündigung per Klick im Profil können Sie natürlich auch die Kündigungsvorlage nutzen, die aboalarm.de für FirstAffair de bereit stellt.

Die Kündigungsfrist für First Affair beträgt fünf Tage vor Ende der Laufzeit Ihrer aktuellen Mitgliedschaft. Wenn Sie nicht innerhalb dieser Frist kündigen, läuft Ihr Vertrag weiter. 

FirstAffair-Kündigung und Profil löschen

Ja, bei FirstAffair kündigen (und zugleich Ihr Profil löschen) ist wirklich einfach. Gehen Sie dafür nach dem Einloggen auf "Mein Profil", dann "Basisangaben" und klicken Sie "Mitgliedschaft beenden" an. Fertig. Sie haben FirstAffair gekündigt und Ihr Profil ist auch gelöscht:

First Affair Profil loeschen
Mit wenigen Klicks First Affair kündigen

Aber Vorsicht! Ein Klick und Sie sind bei FirstAffair von der Bildfläche verschwunden. Und das kann Folgen haben.


3. Bewahren Sie Ihre Bestätigungsmail auf

Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, dann bewahren Sie sich die Bestätigungsmail von FirstAffair auf oder machen Sie einen Screenshot von der Kündigungsbestätigung.

Aber wie gesagt, FirstAffair ist ein sehr fairer Anbieter und hier zu kündigen ist nicht so ein Eiertanz wie bei vielen anderen Datingseiten.

Neugierig geworden?

First Affair

Leidenschaft & Erotische Abenteuer
Unsere Bewertung:
4 von 5 Sterne

Wer hat diesen Bericht zum Thema "FirstAffair kündigen" verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

37 Likes

1 Kommentar:

milk69:
26.03.2019
 

Weiter abgebucht...

Geld wird weiter von PWA*PAIDWINGS AG SCHWEIZ eingezogen - obwohl fristgerecht gekündigt!
Antwort von uns:
 

Hallo Milk69, meist liegt das an den Kündigungsfristen: Monatlich werden x Euro abgebucht und Sie haben zum 31.12.2019 gekündigt - dann wird natürlich trotz der Kündigung bis zum Laufzeitende weiter abgebucht.

Wenn Sie denken, dass die einfach so Geld einziehen, dann reicht ein Anruf bei der Bank oder ein Knopfdruck im Online-Banking, um blöde Bankeinzüge zu stornieren!


Ihre Meinung:

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!

ERROR!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Schließen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Er wird nach Prüfung freigeschaltet.

Schließen