Sugardaters.de im Test


Wie seriös?
Genügend Damen?
Wie teuer?

Aktualisiert: 6. Dezember 2018

Test-Zusammenfassung:

Unsere Bewertung:

Größe der Mitgliederkartei:

Was ist Sugardaters.de?

Cougar Dating-Portal, in Dänemark gegründet, seit 2015 in Deutschland

Sugardaters ist ein gutes Portal. Leider sind hier noch recht viele Frauen unterwegs, die das Sugarbabe-Prinzip nicht verstanden haben.

Henning Wiechers
(testet seit 2003)

Mitglieder-Struktur:

Wie viele machen mit?

7.500
aktive Nutzer


Verhältnis Mann-Frau:

76 : 24

Sterne-Bewertung:

Unser Testbericht zu Sugardaters.de:

Was bietet Sugardaters an?

Sugardaters.de bietet Sugardaddys, Sugarmoms, Sugarboys und Sugarbabes eine Plattform, um sich ohne Umschweife kennenzulernen. 

In kurzer Zeit seit dem Start hier in Deutschland tummeln sich schon weit über 7.500 aktive Nutzer aktuell bei sugardaters.de, dabei ist das Verhältnis Männer/Frauen recht ausgewogen.


Bei SugarDaters treffen sich erfolgreiche und attraktive Menschen in ihrer Suche nach Liebe, zwanglosen Beziehungen und Freundschaft.

Das Problem ist allerdings, dass Sugardaters auch gerne einmal von Prostituierten genutzt wird um sich ein paar Euro dazu zu verdienen.

Die Betreiber sind zwar hinterher, dass das nicht passiert, ganz ausschließen kann man es jedoch nie bei einer solchen Plattform. Und das nervt die Sugardaddys natürlich massiv, wenn das Sugarbabe eigentlich nur ein Moneybabe ist.

Das Profil bei Sugardaters.com

Jedes Profilbild und jeder Profiltext wird bei den Sugardaters von Hand geprüft, um Fake-Accounts auf die Schliche zu kommen. Was die Gesinnung der angemeldeten Nutzer ist, kann man natürlich erst später herausfinden (Prostitution oder nicht...). 

Sugardaters Mitgliedertypen
Das sollten Sie an Qualifikation mitbringen, wenn Sie sich bei Sugardaters.de anmelden wollen.

Erst wenn Ihr Profilfoto geprüft ist oder/und Sie als Sugarmom/Sugardaddy eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen haben, werden die Profilbilder der Sugarbabes und Sugarboys sichtbar geschaltet. Fair: Das Abo können Sie jederzeit kündigen.

Sugardaters kostenlos

Ja, Sugardaters ist kostenlos, aber nur für die Sugarbabes und Sugarboys. Die solventen Moms und Dads können es sich ja schließlich auch leisten, für den vollen Komfort bei der Suche nach Flirt, Freundschaft, Affäre oder Beziehung ein paar Scheine locker zu machen.

Apropos Sugardaters Kosten: Auf Ihrem Kontoauszug finden Sie ein unverdächtiges "Hi-Corp" als Referenzname.

Sugardaters Fake-Schutz

Um Ihr eigenes Profil verifizieren zu lassen und damit dazu beizutragen, dass sich in der Datenbank möglichst keine Fakes herumtreiben, laden Sie ein Verifikationsfoto von sich selbst bei Sugardaters hoch.

Das Foto kann nur von den Mitarbeitern, nicht von anderen Mitgliedern gesehen werden. Auf dem Bild halten Sie einen Zettel mit den Worten "Sugardaters" sowie dem Tagesdatum hoch.

Sugardaters: Ein Fazit

Sugardaters ist eine angenehme Plattform für echte Sugarbabes und Sugardaddys. Das Problem ist jedoch immernoch die Tatsache, dass so einige Sugarbabes eigentlich Prostituierte sind, die das Prinzip einer Sugar-Beziehung noch nicht verstanden haben.

Das macht auf Dauer natürlich keinen Spaß, wenn man eine ernsthafte Sugarbabe- bzw. -dad-Beziehung sucht. Daher nur eine verhaltene Sterne-Bewertung.

Kostenlos & Premium-Kosten
bei Sugardaters.de:

  • Sugarboys & Sugargirls flirten kostenlos.
  • Uneingeschränkter Kontakt für Sugardaddys und -moms kostet ab 40,00 €.

Die Premium-Kosten:

  • 1 Monat: 40,00 €
  • 3 Monate: 96,00 €
  • 6 Monate: 150,00 €

Dieser Testbericht zum Thema "Wie gut ist Sugardaters.de?" kommt von:

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

Wie finden Sie Sugardaters.de?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!