"Manche Tinder Erfahrungen sind wie ein 'Barmoment'. Man sieht sich an der Bar und wirft sich Blicke zu."

Share!
interview mit Anna von tinder erfahrungen

Anna

Tinder Erfahrungen einer Frau

Veröffentlicht: 18. Oktober 2018

Anna ist 35 Jahre alt, Single und auf Partnersuche. Im Interview berichtet sie über ihre Tinder Erfahrungen: Von frechen Sprüchen schon vor dem ersten Date ("Läuft denn heute Abend dann auch was?") bis hin zu Profilfotos von Surferboys mit Meerjungfrauenschwanz.



Sicherlich befinden wir uns nicht bei einem Service, den ich in der klassischen Partnersuche einstufen würde. Dafür ist Tinder einfach zu oberflächlich und wenig inhaltlich.

Warum ist Tinder - trotz dieser Oberflächlichkeit - so erfolgreich?

Das Unverbindliche und Schnelle nimmt immer mehr Einzug in unser Leben. Da passt es doch prima, dass auch unser Liebes- und Sexleben automatisiert und digitalisiert wird.

Es war einfach eine Frage der Zeit, bis diese Art der Kommunikation im Dating durch ein Unternehmen angeboten wird.

Die App hat sich im Laufe der Zeit mit ihren Nutzern zu dem entwickelt, was sie heute ist: Schneller, höher, weiter und bitte alles ganz unverbindlich.

Auf dem US-Markt als reine Casual Dating App (Sextreffen) gelauncht, hatte ich das Gefühl, dass es beim Launch in DE noch eine reine Dating-App war, in der die wenigen Nutzer nicht unbedingt ein Sextreffen anvisierten, sondern teilweise sogar auf der Suche nach einer Partnerschaft waren.

Passende Testsieger im November 2018:

Seit wann benutzt Du Tinder?

Tinder wurde in 2012 in den USA gelauncht. Lustigerweise bin ich, auch teilweise aus beruflichem Interesse und natürlich der reinen Neugier wegen, eine der "early adopter", also ein Nutzer der ersten Stunden. Ich bin ca. seit Ende 2013 dabei.


Wie sind Deine Tinder Erfahrungen mit dem Thema Kommunikation? Gab es schon einmal harte Anmachsprüche? Hat Dich schon einmal jemand beleidigt?

Meine Tinder Erfahrungen mit dem Thema Kommunikation... ja, das ist schwierig und natürlich sehr individuell. Und auch bei mir, immer wieder tagesformabhängig. Was ich im Chat nicht verstehen kann, sind Opener wie:


Hallo Anna, wie geht es Dir?

Da kann es dann sein, dass ich antworte:


Schade! Du bist wohl maximal gelangweilt…

Und selbstverständlich gibt es Anmachsprüche, die ich unpassend finde. Aber diese Erfahrungen hat wohl schon jede Frau mal bei Tinder gemacht. Dann antwortet man halt nicht.

Beleidigend werden die Leute erst, wenn man den Kanalwechsel vollzogen hat und z.B. via WhatsApp kommuniziert. Wenn dann die Ablehnung von meiner Seite kommt, gab es bereits den ein oder anderen, den ich blockieren musste. Wüste Beschimpfungen oder endloses einseitiges Schreiben waren die Folge.


Viele Männer berichten, dass sie beim ersten Chat nicht wissen, was sie schreiben sollen und dann oft nur ein plattes "Hey" herausbringen oder das von Dir angesprochene "Wie geht es Dir?".

Aus Deiner Erfahrung heraus: Was sollten Männer schreiben, damit Frau nicht gleich augenrollend das Smartphone weglegt?

Ich behaupte mal, dass nur die Männer nicht wissen, was man schreiben soll, die nicht wissen, warum sie überhaupt bei Tinder unterwegs sind.

Also liebe Männer, macht euch dazu doch bitte vorher Gedanken und überlegt euch, warum ihr gerade diese Frau anschreiben wollt. Sobald es einen Text im Profil gibt, sollte sich da auch ein Aufhänger finden lassen.

Ansonsten hebt einfach nur hervor welches der Fotos ihr besonders ansprechend findet und warum. Das reicht uns ja schon. Denn so wahnsinnig ausgefallen oder kreativ muss es gar nicht sein.

tinder erfahrungen frau tinderwahnsinn
Annas Tinder Erfahrung: zu kreativ sein wollen - muss nicht sein! (Foto: TinderWahnsinn.de)

Nur bei "maximal gelangweilt" steigt man gern aus. Perspektivisch bedeutet das "Hey, wie geht es Dir?" für mich, dass ich mich auch bei einem eventuellen Treffen um den Verlauf einer Unterhaltung kümmern darf.


Was waren Deine 3 skurrilsten Tinder Erfahrungen?

Tinder Erfahrung Nummer 1:
Wir haben geschrieben, den Kanal gewechselt, telefoniert und uns dann zu einem Date verabredet. Der normale Verlauf eben. Etwa 2 Stunden vor dem Date bekomme ich die Frage:


Läuft denn heute Abend dann auch was?

Äääähhhm, ich war zunächst etwas überrumpelt von einer derart dreisten und zugleich unfassbar dummen Frage. Das Date fand selbstverständlich nicht statt.

Da ich keinen Betreuungs- oder Erziehungsauftrag für derartige Personen habe, habe ich auch gar nicht so wahnsinnig viel gemacht, als das Date abzusagen und ihm noch viel Erfolg zu wünschen.

Tinder Erfahrung Nummer 2:
Und die kommt immer wieder mal vor. Das allseits bekannte Ghosten (vollständiger Kommunikationsabbruch ohne Ankündigung).

Also, ich komme ja tatsächlich noch aus einer Generation, in der man dieses Verhalten schlicht als respektlos betrachtet. Mir wurde noch beigebracht, dass man sich immer verabschiedet und im Grunde auch jedem diesen Respekt zu Teil werden lässt.

Tinder Erfahrung Nummer 3:
Hier möchte ich gern eine meiner allerersten Date-Erfahrungen schildern. Ich verabredete mich zu einem Dinner-Date nachdem wir ein paar Mal geschrieben hatten.

Wie sich herausstellte: Großer Fehler! Da saßen wir dann… In einem Restaurant mit der Aussicht auf mindestens 2 Stunden gemeinsamer Zeit. Schon bei der Begrüßung war mir klar: Puhhh, das ist nix. Nun ist man dann doch wieder gut erzogen und gibt dem ganzen eine Chance. Es waren verdammt lange 2 Stunden!

Inzwischen verabrede ich mich nur noch auf einen Drink, zum Kaffee oder auf einen kurzen Spaziergang im Park. Für das erste Treffen plane ich meist mit einer bis anderthalb Stunden.

Wie sah das schrägste Profil-Foto aus, das Dir bei Tinder jemals begegnet ist?

Schwierig! Es gibt ja immer mal wieder echte Tinder-Perlen. Ich muss gestehen, dass ich die schrägsten Tinder Erfahrungen mit Fotos gemacht habe, als ich Indonesien bereiste.

Ich sage es noch anders: Die schrägsten Fotos und Profile habe ich bisher im Urlaub gesehen! An ein Foto erinnere ich mich noch sehr gut:


Es war ein gut gebauter, blond gelockter Surfer-Boy, der oberkörperfrei und mit Meerjungfrau-Flosse bekleidet war.

Dazu ein verführerischer Blick und, na klar, der Kussmund darf nicht fehlen!

Wie viel Geld hast Du für Tinder ausgegeben? Bzw. warum hast Du kein Geld für Tinder ausgegeben?

Ich habe bisher 0 € ausgegeben. Die App erfüllt ihren Zweck auch ohne Bezahlung. Was dafür spricht, dass man, aus Unternehmersicht noch ein wenig über die Monetarisierung nachdenken kann.


Tinder wird ja oft als reine "Aufreiß- und Ego-Shooter-App" bezeichnet. Empfindest Du das auch so?

Sicherlich befinden wir uns nicht bei einem Service, den ich in der klassischen Partnersuche einstufen würde. Dafür ist es einfach zu oberflächlich und wenig inhaltlich.

Ich bezeichne Tinder gern als den "Barmoment", den wir alle kennen. Man sieht sich an der Bar und wirft sich Blicke zu. Wenn wir einen Match haben, beschließen wir eventuell etwas miteinander zu trinken und uns dabei zu unterhalten. Das wäre dann das Date. Aber eben wie in einer Bar habe ich mit vielen den Blickkontakt aufgebaut - aber nur mit den wenigsten mich unterhalten.


Wer diese App für sein Ego braucht, hat erstmal genug mit sich zu tun und sollte das mit dem Partner erstmal lassen.

Aber wie auf jeder dieser Plattformen gilt der Leitsatz: Den Inhalt gestalten die Nutzer!

tinder erfahrungen von anna
Den Inhalt gestalten Nutzer am meisten mit Foto & Profiltext bei Tinder.


Eine Journalistin hat einmal ihren Vater für sie tindern lassen. Wenn Du Deine Eltern für Dich hindern lassen würdest, was käme dabei wohl heraus?

Ich glaube nicht, dass meine Eltern da Spaß dran hätten. Zudem würden sie wohl die Meinung vertreten, dass ich den Mann für’s Leben dort eher nicht finde.


Worauf achtest Du bei der Partnersuche via Tinder?

Generell sehe ich Tinder als einen der Kanäle, die mir zu Verfügung stehen, um neue Leute kennenzulernen und dies auf eine schnelle und unkomplizierte Art. Mein Anspruch an ein Tinder-Date ist, dass wir zunächst mal eine gute Zeit verbringen.

Wenn es ein schöner Abend war, ist es ein gelungenes Tinder-Date gewesen. Was sich daraus entwickelt oder eben auch nicht, ist für mich dabei zweitrangig.

Deswegen finde ich auch die häufige Frage:


Was suchst Du auf Tinder oder warum bist Du auf Tinder?

einfach etwas merkwürdig. Worauf die Frage abzielt ist ja klar. Dennoch ist mir die Herangehensweise "Ich handle mit Erwartungen, Absichten und klaren Zielen" nicht ganz schlüssig. Es ist doch auch einfach prima ohne Erwartungen eine gute Zeit zu haben. Das Leben entscheidet dann schon, was passiert.


Wie sind Deine Erfahrungen mit Tinder-Matches? Wenn jemand Dein Foto gut findet, passt dann auch die Chemie?

Hahaha, natürlich nicht. Und das beruht auf Gegenseitigkeit. Das ist eben auch die Gefahr bei den Erwartungen, die einige Nutzer mitbringen.

Tinder sollte halt als Barmoment betrachtet werden: Schnell und oberflächlich. Am Ende hat man ein Foto gesehen und 3 Zeilen Profiltext gelesen. Da hoffe ich doch, wir wissen alle, dass ein Mensch mehr Facetten hat.


Wie sind Deine Erfahrungen mit Fakes bei Tinder?

Bewusst hatte ich noch keinen Fake-Account bei Tinder mitbekommen. Es gibt Menschen, die Fake in ihren Aussagen sind. Aber die gibt es nicht nur bei Tinder.


Wenn Du Tinder besser machen könntest, welche Verbesserungsvorschläge hättest Du?

Ich könnte mir vorstellen, dass es langfristig auch die Option gibt Videos zu uploaden oder Sprachnachrichten. Die Stimme ist, wie ich denke, ein sehr großer Faktor in der Entscheidung finde ich sympathisch oder eben auch nicht. 


Welche 3 Tipps kannst Du Frauen und Männern geben, um erfolgreicher bei Tinder auf Partnersuche zu gehen?

Für Männer:

  1. Spiegelselfies, Hundewelpen, Kinder- und Gruppenfotos (man weiß gar nicht, wem von den 3 Jungs jetzt das Profil gehört) sind nicht cool
  2. Wenn Du gar kein Foto drin hast, kannst du deinen Account auch gleich löschen. Denn: Du hast die App nicht verstanden!
  3. "Hey, wie geht es dir?" wird als maximal unkreativ und latent gelangweilt eingestuft.
tinder erfahrungen frau hey
...und manchmal wäre ein "Hey, wie geht´s?" dann wohl doch besser. (Foto: TinderWahnsinn.de)

Für Frauen:

  1. Schmollmund von oben ins Dekolleté fotografiert und das auf allen Bildern? Ich weiß ja nicht…
  2. Nutzt die Möglichkeit für den Profiltext.
  3. Trefft Euch nicht beim ersten Date zum Abendessen ;).


Anna, herzlichen Dank, dass Du so offen über Deine bisherigen Tinder Erfahrungen mit uns geredet hast. Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg bei der Partnersuche - und, dass es beim nächsten Match passt!

Neugierig geworden?

Tinder App

Swipen. Matchen. Chatten.
Unsere Bewertung:

Wer hat das Interview "tinder erfahrungen" geführt?

Pamela Moucha arbeitet seit vielen Jahren als Singlebörsen-Testerin und ist unsere Ansprechpartnerin für die Medien.

Share!