Online-Dating spielt immer größere Rolle

Veröffentlicht: 30. März 2005

München, 30.03.2005 - Das Internet spielt bei der Suche nach dem richtigen Lebenspartner eine zunehmend größere Rolle.  

Einer Studie des Marktforschungsinstituts Ipsos zufolge haben sieben Prozent aller Paare, die in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren zueinander fanden, dafür das Internet genutzt. Lediglich drei Prozent nutzten klassische Kontakt-Anzeigen. Nur ein Prozent der Befragten fand den neuen Lebensgefährten über eine Partnervermittlung.

Männer sind bei der Partnersuche im Internet weitaus aktiver als Frauen. So tummeln sich elf Prozent der Männer zumindest gelegentlich im Netz auf der Suche nach einem Partner. Dagegen nutzen nur fünf Prozent der Frauen diesen Weg. Jeder Dritte dieser Suchenden hat über das Internet bereits einen oder mehrere neue Kontakte geknüpft. Auch für die Zukunft zeigt sich reges Interesse am Online-Dating. Insgesamt zwölf Prozent können sich vorstellen, ihren zukünftigen Partner im Internet zu suchen. 17 Prozent würden ihren Freunden diese Art der Kontaktaufnahme empfehlen.

Das wichtigste Kriterium für eine erfolgreiche Suche ist allerdings auch hier das Foto. Jeder zweite würde nur mit einer Person in Kontakt treten, die ein Foto von sich ins Netz gestellt hat. Vor allem Männern (56 Prozent), jungen Befragten bis 34 Jahre (58 Prozent) und höher Gebildeten (58 Prozent) ist der visuelle Eindruck sehr wichtig. Auf das Thema Kosten angesprochen könnten sich sechs Prozent der Befragten vorstellen für eine Kontaktaufnahme Geld zu zahlen. Sie würden Single-Börsen im Internet auch dann nutzen, wenn diese zehn bis 15 Euro im Monat dafür einfordern würden.

Für die Studie, die im Auftrag des Fachmagazins 'Planung&Analyse' entstand, wurden von Ipsos 1.000 Deutsche telefonisch befragt.

Anmerkung der Redaktion:

Eine der wenigen Studien zum Thema "Online-Dating", die nicht "online" durchgeführt wurde und damit relativ repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ist! Auch kann man dem Auftraggeber keine direkte Affinität zur Branche nachsagen, so dass das Ergebnis ziemlich objektiv sein dürfte.

Online-Dating boomt in Deutschland erst seit 2002/2003. Wenn in den letzten 5 Jahren 7% der Beziehungen via Internet entstanden sind, dann dürfte der Prozentsatz bezogen auf "in den letzten 2 Jahren" noch deutlich höher ausfallen!

Quelle: MARKET/Ipsos

Share!