Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Die Singlebörsen-Expertenecke
Aktualisiert: August 2017

experten ecke bild Partnerschaft, Liebe, Partnerwahl, Singlesuche

Die Liebe – das unerklärliche Gefühl
Teil 1 der Trilogie

Tief in unserem Inneren, in den äußersten Ecken unseres Gehirns, schlummert die Fähigkeit zu lieben – und der Wunsch, geliebt zu werden. Der Satz mag banal klingen, ist aber wichtig: Die Liebe, die wir empfinden, ist unsere eigene Schöpfung. Wenn wir lieben, verbinden wir die Grundlagen der Evolution mit den Varianten, die wir mit Körper, Geist und Psyche erzeugen können.

Ein Beitrag von Gebhard Roese

Gebhard Roese arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Autor, Texter, Redakteur und freier Journalist. Seine Schwerpunkte sind Kommunikation, zwischenmenschliche Beziehungen, Psychologie und Problemlösungstechniken.

» Mehr Beiträge von Gebhard Roese

Welche Liebe ist gemeint?

Sie mögen nun fragen: Von welcher Liebe ist denn die Rede? Und ich antworte: von jeder. Ob Sie glauben, dass Gott sie liebt oder Ihr Hund, ihr Sohn oder ihr Partner, spielt dabei zunächst nur eine sehr geringe Rolle. Es mag Ihnen aber verdeutlichen, dass Ihr „Gegenüber“ anders liebt, als Sie selbst es tun. Ihre Liebe – gleich, ob sie empfangen oder gegeben wird – entsteht in Ihrem Kopf und nirgendwo sonst.

Die besten Datingportale im Web:

1.
LoveScout24 DE


2.
Zoosk.com


3.
Zweisam.de

Die Liebe benötigt einen Auslöser 

Normalerweise bedarf es eines Auslösers, damit wir das Gefühl entwickeln, geliebt zu werden oder zu lieben. „Lieben“ ist kein „Normalzustand“. Wir benötigen dazu einen Jemand oder ein Etwas, um den geheimnisvollen Impuls zu empfangen, der und den Sinn für die Liebe öffnet. Eine Verheißung, zwei sehnsüchtig schauende Hundeaugen, ein sinnlicher Kunstgegenstand reichen manchmal aus.  

Liebe ist eine Droge
für unseren Körper.

Für eine intensive Liebe sind andere Impulse nötig, und um die sinnliche Liebe anzustoßen, benötigen wir wieder andere Sinneseindrücke, Botenstoffe und Nervenbahnen. Ohne jeden Zweifel ist die körperliche Liebe die stärkste Triebkraft unseres Lebens, und keine andere Macht der Natur in uns erzeugt einen ähnlich triebhaften, drogenähnlichen Rausch wie die Liebe. 

Jeder Mensch lernt während seiner Entwicklung, mit den unterschiedlichen Ausprägungen der Liebe umzugehen. Dabei bleibt selten aus, sich in der Liebe zu verirren, und jeder wird vermutlich wissen, dass Verstand und Gefühl sich in der geschlechtlichen Liebe nur schwer ausbalancieren lassen. Die Liebe ist und bliebt somit ein sehr „unordentliches“ Gefühl, unabhängig davon, ob wir sie eher abwehren oder ihr erlauben, tief in unsere Psyche einzudringen. 

Ein Satz, der uns die Liebe erklärt

Lassen Sie mich in einem Satz sagen: Es ist allein unsere Sache, wie wir mit unserer Liebe umgehen, aber wir sind der Gesellschaftsordnung schuldig, dass wir niemanden dabei verletzen, wenn wir es vermeiden können.  

Misstrauen Sie Liebes-Theorien – auch von Experten

Das bedeutet aber auch, dass wir jedem Menschen, der uns sagt, wie wir lieben sollen, misstrauen sollten. Was erlaubt sich dieser Mensch, in unsere Gefühlswelt einzugreifen? Ist er eigennützig? Handelt er im Auftrag einer Macht, oder Ideologie, von der er glaubt, dass sie höher steht als alles andere? 

Vertrauen Sie am besten
auf Ihren Bauch.

Die Liebespersönlichkeit entwickeln 

Was können wir tun, um Liebe zu lernen? Ich greife gerne auf den chinesischen Forscher Emil Man Lun Ng zurück. Er rät uns, recht früh eine Liebes-Persönlichkeit zu entwickeln. Es wäre gut, in frühen Jahren, spätestens ab der Pubertät, herauszufinden, was uns wirklich Freude oder Lust bereitet. Dabei, so rät uns der Forscher, sollten wir niemals auf Traditionen, Idealvorstellungen oder Verhaltensmuster zurückfallen. Es wird nicht ausblieben, die Liebe in ihren Varianten zu erproben. Nach den Vorstellungen des Forschers gelingt uns dieses Vorhaben, wenn wir sensibel, beobachtungsstark, weise und entschlusskräftig sind. 

Liebe kann man also lernen – aber nur für sich, nur anhand der eigenen Gefühle und nur, indem man aktiv liebt. 

Dieser Artikel ist der 3. Teil der Reihe Liebe, Partnersuche, Partnerwahl:
Zum zweiten Teil und zum dritten Teil hier entlang. 



Hier haben die Singlebörsen-Experten für Sie getestet:

Test Kontaktanzeigen-Sites

Test Partnervermitlung

Test Singlereise-Agentur

Test Sexpkontakt-Portale

seitensprung-agenturen

Test Dating-Apps

Kontaktanzeigen-
Sites
Partner-
vermittlung
Singlereisen Sexkontakt-
Portale
Seitensprung-
Agenturen
Dating-
Apps

Zur Startseite   |   Zum Seitenanfang

 

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2018 - Impressum