Singles, hier klicken und Ihr kommt zur Startseite!


  Deutschlands Singles vertrauen uns seit 2003!
   Home   |   Tipps für Singles   |   News   |   Über uns   |   Presse   |   Studien   |   B2B   |   Kontakt

  » Kontaktanzeigen-Sites
  » Partnervermittlungen
  » Blinddate-Ausrichter
  » Seitensprung-Agenturen
  » Singlereisen
  » Osteuropa-Spezialisten

  » Singlechats/Singleforen
  » Mobile-Dating-Apps
  » Spezial-Singlebörsen
  » Gay-Dating
  » Spezielle Sexpartner
  » Andere Kontaktbörsen
  » Tipps für Singles
  » Partnerbörsen-Interviews
  » Alle Singlebörsen von A-Z
  » Buchtipps für Singles
  » Glossar: Online-Dating
  » Kuriositäten
  » Sitemap
  » Unser Online-Dating-Blog
  » Unser Flirt-Forum

     Singlebörsen-Vergleich
     gesamtes Web

  Infos zu großen Partnerbörsen: FirstAffair Kosten

Info -  FirstAffair Kosten

Ja, was denn nun:
Den Überblick über FirstAffair Kosten finde ich hier?

First Affair Screenshot

First Affair - so sieht's aus

FirstAffair Kosten 2017 - ein Überblick

Alle Informationen zum Thema FirstAffair Kosten gibt es natürlich hier. Vorher möchten wir Ihnen aber erst mal kurz erklären, was FirstAffair eigentlich für eine Seite ist und in welchem Verhältnis der Service der Seite zu den FirstAffair Kosten steht. Nutzer Uli findet First Affair schon einmal gut:

Im Gegensatz zu anderen Plattformen kauft man die Katze nicht im Sack, sondern kann
konkret schauen, ob wirklich interessante Frauen dabei sind.

FirstAffair ist eine Erotik-Datingseite für Menschen, die sich für Sexkontakte und Seitensprünge interessieren. Die User sind recht offen und schreiben meist bereits in ihrem Profiltext, nach was oder wem sie auf diesem Online-Sextreff-Portal suchen. Zum Reinschnuppern lohnt sich eine Anmeldung, denn die ist bei First Affair kostenlos

Das gibt es für die FirstAffair Kosten

Für Ihre FirstAffair Kosten bekommen Sie eine ganze Menge geboten. Allein die über eine Million User, zu denen Sie als Mitglied Kontakt aufnehmen können, haben es schon in sich.

Hier sind gut gebaute Männer, sexy Frauen und verspielte Paare auf der Suche nach erotischen Abenteuern. Wenn Sie eine Bezahl-Mitgliedschaft gebucht haben, können Sie folgende Funktionen bei First Affair de nutzen:

  • Nachrichten lesen und schreiben,
  • Telefonkonferenz (ohne Nummernübertragung) nutzen,
  • chatten,
  • sehen, wer Ihr Profil besucht hat.

Der Frauenanteil - ein Qualitätsmerkmal von erotischen Online-Kontaktbörsen - ist bei dieser Seite ziemlich hoch. Bedenkt man jetzt noch, dass viele der Männer keine aktiven Mitglieder sind, so sind die Chancen für alle anderen (zahlenden Premium-)Männer nochmals höher.

Bezahlen können Sie bei FirstAffair auf verschiedenen Wegen, es gibt sogar die Möglichkeit mit Paysafekarte zu zahlen. Also völlig anonym!

Haben Frauen FirstAffair Kosten zu erwarten?

Frauen haben es gut. Sie erwarten fast keine FirstAffair Kosten. Sie brauchen nur einen symbolischen Betrag bei der Anmeldung zu zahlen und können dann sofort loslegen.

"Und wieso?", fragen sich jetzt vielleicht einige. Die Antwort: Es gibt deutlich mehr Männer, die online nach erotischen Kontakten suchen. Deshalb möchten die Betreiber der Seite Frauen den Einstieg in ihr Portal so einfach wie möglich machen. Gleichzeitig verifizieren Sie sich damit auch als "echtes Mitglied" - Fake Accounts wird so vorgebeugt.

Um sich zu verifizieren, beziehungsweise um First Affair kostenlos zu nutzen, können Frauen ihre "Echtheit" aber auch telefonisch bestätigen. Dann fällt auch der symbolische Betrag bei der Anmeldung flach. 

Durch diese Maßnahme ist die Anzahl der Frauen bei FirstAffair in den letzten Jahren enorm gestiegen - aber nicht nur dadurch! Die Frauen haben halt ein feines Näschen dafür, welche Portale diskret arbeiten. Und das ist bei FirstAffair zweifellos der Fall. So sicher wie bei FirstAffair sind Ihre Daten wohl bei kaum einem anderen Portal dieser Art.

FirstAffair hält sich an die Datenschutzrichtlinien, will bei der Anmeldung keine Namen oder Adessen von seinen Mitgliedern und sorgt dafür, dass eine sichere Datenübertragung zwischen dem Mitglieder-PC und dem FirstAffair-Server besteht (SSL Verschlüsselung). 

Die FirstAffair Kosten für Männer

Was erwarten Männer denn nun für FirstAffair Kosten? Das kommt ganz darauf an, wie lange Sie sich an FirstAffair binden wollen. Je länger die Laufzeit Ihres Vertrags ist, desto günstiger werden die FirstAffair Kosten. Hierbei gibt es vier verschiedene Angebote: Sie haben die Möglichkeit, sich erst einmal für einen Monat anzumelden und sich alles anzuschauen. 

FirstAffair Kosten im Überblick

In der Tabelle haben wir noch mal alle FirstAffair Kosten für Sie aufgeführt. Lesen Sie hier alles, was Sie rund um dieses Thema wissen müssen. Wir können Ihnen FirstAffair empfehlen.

Die Seite ist in der Tat gut geführt, hat sehr wenige Fake Accounts und die monatlichen FirstAffair Kosten sind nicht höher als bei einem Besuch in der Disco. Nur, dass sie bei diesem Erotik-Datinportal auf jeden Fall zum Zuge kommen.

Preise für Premium-Services
bei First Affair:

Für Männer, Paare und Frauen, die nach Frauen suchen (*):

  • 1 Monat: 39,99 €
  • 3 Monate: 59,97 € (entspricht 19,99€ pro Monat)
  • 6 Monate: 101,94 € (entspricht 16,99€ pro Monat)
  • 12 Monate: 155,88 € (entspricht 12,99€ pro Monat)

Für Frauen, die es auf Männer abgesehen haben:

  • einmalig 5,- €
  • oder wahlweise Freischaltung per SMS oder Telefon

Optional: Coins für mehr Aufmerksamkeit:

  • Sie können sich mit virtuellen Geschenken und VIP-Nachrichten
    bei den Damen ganz nach vorne bringen.
  • Jede dieser Aktionen kostet 1 Coin.
  • Coins gibts ab 9,99€ für 30 Stück, sprich eine Aktion
    kostet bei FirstAffair.de rund 30 Cent.

(*) Das ist nicht, um Lesben zu diskriminieren, sondern um zu verhindern, dass Männer sich ein billiges Zweitprofi anlegen und so Frauen anschreiben können ohne den vollen Preis zu zahlen ;-)

Kostenlose Services:

Frauen sind bis auf eine kleine Gebühr weitgehend kostenfrei dabei.

Frauen und Männer können kostenlos...

  • Kontaktanzeige aufgeben
  • volle Suchfunktion
  • Suche in "Wer-ist-online"
  • FirstAffair-Mitglieder-Profile ansehen
Das bringt das Bezahlen:

Als eine der wenigen Sexkontakt-Seiten kann es sich FirstAffair erlauben, auch von Frauen eine (wenn auch kleine) Gebühr zu verlangen. Die Frauen-Quote lässt dies zu!

Männer und Frauen zahlen:

  • für Mails und Privat-Chat mit allen Mitgliedern
  • um Vertrauensleute kennenzulernen
Zu beachten:

Fair:
Sie können wählen, ob sich Ihr Vertrag automatisch verlängern soll oder nicht.

Männer profitieren von längeren Laufzeiten

Immer geringer werden die monatlichen FirstAffair Kosten, wenn Sie sich für 3, 6 oder 12 Monate anmelden. Sehr beliebt bei den Usern von FirstAffair sind übrigens die mittleren beiden Varianten.

Aber auch die Schnupper- und die Sparfuchs-Variante (1 Monat/12 Monate) werden regelmäßig abgeschlossen. Schauen Sie sich einfach in der Kostentabelle weiter unten alle Angebote im Detail an. Für Sie ist sicherlich auch das richtige dabei, wenn Sie sich für FirstAffair entscheiden.

Sind die FirstAffair Preise denn berechtigt?

Unsere Tester haben die Seite FirstAffair genauestens unter die Lupe genommen und sind zu folgendem Entschluss gekommen: Ja, die FirstAffair Kosten lohnen sich!

Für jeden Mann, der auf der Suche nach erotischen Abenteuern ist, ist FirstAffair eine der Top-Adressen im Netz. Das Portal bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Frauen aus ganz Deutschland zu mailen und sich zu verabreden.

First Affair Kosten Frauen
First Affair - einfach Frauen treffen

Diskretion ist Ehrensache

Als Bezahl-Mitglied können Sie zudem noch FirstAffair Vertrauenspersonen auswählen. Nur diesen wird Ihr Foto dann angezeigt. Überhaupt können Sie unter "Meine Fotos" ein paar Einstellungen vornehmen, welche Ihnen maximale Diskretion versprechen. Statt Ihr Foto nur für Vertrauensleute frei zu geben, können Sie es auch verschwommen darstellen lassen.

FirstAffair gibt zudem ein paar Bildregeln vor, welche von UserInnen beachtet werden müssen. So dürfen keine pornografischen Inhalte auf den Fotos gezeigt werden; ebenso wenig gewaltverherrlichende Inhalte, Fake Fotos, Kinderbilder oder Zeichnungen, Comics oder andere verfremdete Fotos.  

 

...oder lesen Sie erst unseren Testbericht zu First Affair

Wer hat das hier geschrieben?

Henning Wiechers beobachtet seit 2002 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.
Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.

Letzte Aktualisierung im Januar 2017

Zur Fragen-Übersicht   |   Zum Seitenanfang

FirstAffair Kosten" und unser Test-Ergebnis:


So denken wir über First Affair (Klassischer Online-Sextreff im deutschen Internet, gegründet 2004):

"First Affair ist ein beliebtes und altbewährtes Portal für Erotikabenteurer, fair und mit gutem Echtheits-Check! Optisch vielleicht etwas in die Jahre gekommen."


Singleboersen-
Vergleich.de


Testergebnis:
First Affair wurde zuletzt im Januar 2017 mit bewertet.

Mögen Sie diese Hilfestellung?

Share!

Neben diesem Beitrag "FirstAffair Kosten" haben wir für Sie getestet:

Kontaktanzeigen-
Sites

Online-
Partnervermittlungen

Seitensprung-
Agenturen

Sextreffs
im Web

Ähnliche Seiten wie "FirstAffair Kosten":

Aus einem etwas anderen Blickwinkel haben wir auf den folgenden Seiten noch mehr Material zu First Affair für Sie zusammengestellt:

» 

First Affair-Interview

» 

Die FirstAffair Abzocke - was steckt dahinter?

» 

Wie melde ich einen FirstAffair Fake?

» 

Was kann man bei FirstAffair kostenlos nutzen?

» 

Wie muss ich bei FirstAffair kündigen?

» 

Worauf sollte ich bei FirstAffair Profilfotos achten?

» 

FirstAffair Test: Ist das eine gute Seite?

 

"Ob Kontaktanzeigen-Site, Partnervermittlung oder Seitensprung-Agentur - wir haben sie ALLE getestet!"

© metaflake 2003-2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.