Wie sieht eine gute Kontaktanzeige aus?

Veröffentlicht: 29. April 2017

Über 60 Millionen Kontaktanzeigen alleine in Deutschland! Da kann natürlich irgendetwas nicht stimmen, wenn es nur rund 11 Millionen Singles gibt...Die Lösung ist: Wenn bei irgendeinem Datingportal neue Kontaktanzeigen von Singles erstellt werden, dann bleiben diese bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag bestehen, denn wer macht sich schon die Mühe, alte Kontaktanzeigen wieder zu löschen...

Ein Beitrag von Ina Tarantina

Ina Tarantina

Ina Taratina ist Social Media Expertin mit Fokus auf Singlebörsen & Dating-Apps.

» Alle Beiträge von Ina Tarantina

Die Datingportale haben wenig Lust, Karteileichen zu löschen, denn mit einer Aussage wie "Wir haben 5 Millionen Kontaktanzeigen" lässt sich natürlich hervorragend Werbung machen.

Man muss den Singlebörsen allerdings zugutehalten, dass sie alte Kontaktanzeigen häufig nicht mehr anzeigen und mit ihrem Argument "Wenn die Leute nach zwei Jahren wiederkommen, möchten sie ihre alten Kontaktanzeigen doch noch wiederfinden" nicht ganz unrecht haben.

Ein weiterer wichtiger Grund für die Kontaktanzeigen-Flut ist das Verhalten von Singles: Sie nutzen häufig zig kostenlose Kontaktanzeigen-Portale gleichzeitig, um ihre Chancen zu erhöhen. Männer gehen übrigens häufiger nach dem Streuprinzip vor als Frauen. 

Das sind die besten Portale für Kontaktanzeigen:

Fazit: Wenn Sie Kontaktanzeigen im Web finden, dann gehen Sie nicht davon aus, dass dahinter eine Person steht, die Ihnen auf eine Mail sofort antwortet. Sehen Sie es eher als eine Möglichkeit - und wenn Sie auf viele Kontaktanzeigen antworten, werden auch einige Treffer und tolle neue Menschen dahinterstecken - vielleicht sogar Ihr Traumpartner!

Was macht eine gute Kontaktanzeige aus?

Das wichtigste vorweg:

  • Ein gutes Foto verschafft Ihrer Kontaktanzeige auf jeden Fall die notwendige Aufmerksamkeit. Ohne wird's schwer in der Flut der Kontaktanzeigen!
  • Vermeiden Sie auf Rechtschreibfehler in Ihrer Kontaktanzeige, das ist unsexy!

Je weniger ausführlich Ihre Kontaktanzeige ist, desto geringer
sind die Chancen, dass Sie Ihren Traumpartner finden!

Schreiben Sie dann etwas über sich in Ihrer Kontaktanzeige: Sie wollen sich schließlich später für ähnliche Dinge interessieren. Was nutzt Ihnen jemand, der gerne in die Berge zum Wandern fährt, wenn Sie nur faul im Liegestuhl am Strand liegen wollen? Ebenso wenig wird es wohl mit Ihnen klappen, wenn Sie in Ihrer Kontaktanzeige nicht angeben, dass Sie Pferde- oder Katzenliebhaber sind, während Ihr möglicher Partner eine Tierhaarallergie hat.

Kontaktanzeigen: Ehrlichkeit gewinnt

Wichtig ist vor allem, dass Sie authentisch bleiben. Geben Sie in Ihrer Kontaktanzeige nicht an, Sie seien sportbegeistert, wenn Sie in Wahrheit ein Coachpotato sind, nur weil Ihnen ein durchtrainierter Partner gefallen würde. Solche Schwindeleien werden schnell enttarnt und werden den Traumpartner eher in die Flucht als in Ihre Arme treiben.

was macht eine gute Kontaktanzeige aus
Muss der Traumpartner auch ein Superheld sein?

Finden Sie Ihre Stärken und stellen Sie diese witzig und interessant vor. Sie wollen sich schließlich mit der Kontaktanzeige von der breiten Masse abheben. Wenn Sie sich um Ihren Traumjob bewerben, stellen Sie doch auch sorgfältig die Unterlagen zusammen.

Bedenken Sie: In Ihrer Kontaktanzeige werben Sie für sich! Sie wollen so besonders wahrgenommen werden, wie Sie es schließlich auch sind.

Fazit zu den Inhalten der Kontaktanzeige

Eine lieblos gestaltete Kontaktanzeige wird Ihnen kaum den gewünschten Partner einbringen, denn wer will schon einen lieblosen und gänzlich fantasielosen Partner, wenn er mit drei Klicks weiter eine Kontaktanzeige finden kann, die viel interessanter erscheint?

Schreiben Sie also wer Sie sind, was besonders an Ihnen ist, was Sie gerne tun und auch, was Sie von Ihrem Partner erwarten. Sie werden sehen, diese Investition in eine gute Kontaktanzeige wird sich lohnen!


Share!