Tag des Kusses
Ein Feiertag für eine der schönsten Nebensachen der Welt

Veröffentlicht: 22. Januar 2017

Weiche Knie, das Herz klopft, das Blut rauscht in den Ohren und manchmal, ja manchmal wird einem auch vor lauter Schmetterlingen so richtig flau im Bauch: Dies sind nur ein paar „Symptome“, die während eines innigen Kusses auftreten können. 

Ein Beitrag von Ina Tarantina

Ina Tarantina

Ina Taratina ist Social Media Expertin mit Fokus auf Singlebörsen & Dating-Apps.

» Alle Beiträge von Ina Tarantina

Philematologie ist der Begriff für die wissenschaftliche Erforschung des Kusses. Laut führender Anthropologen ist das Küssen als Geste der Zuneigung nicht angeboren. Es gibt einige Völker, die sich nicht küssen. Viele Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Küssen ein Überbleibsel des Fütterungsrituals ist. 


Die Angst vorm Knutschen
heißt Philemaphobie.

Dagegen spricht z.B. die These von Ingelore Ebberfeld, bei der es sich beim Küssen um eine sexuelle Kontaktaufnahme handelt. Nur beschnüffeln und belecken andere Säugetiere sich dabei am Hinterteil. Beim Aufrichten des Menschen hat sich diese Geste von unten nach oben verlagert. Und ein Kuss ist ja nur so etwas Ähnliches wie Beschnüffen und Ablecken.

Nun ja. Persönlich würde ich ja die Fütterungsvariante bevorzugen. :-) 

So, jetzt auf in die nächste Singlebörse:

Ach, und wie gesund Küssen doch ist! Ich hab 5 Gründe für Sie, warum ein Kuss heilsam sein kann.

1. Küsse stärken das Immunsystem

Bei einem Kuss mit einer Dauer von zehn Sekunden tauschen die Kusspartner satte 80 Millionen Bakterien aus. Laut einer Studie wurde belegt, dass ein Paar, das sich mindestens 9 Küsse am Tag schenkt – also wir reden hier von Küssen mit Austausch von Speichel mit einer Mindestdauer von zehn Sekunden – eine ähnliche Mundflora hat.

2. Küsse helfen, Stress zu reduzieren

Sie sind im Stress oder fühlen sich etwas frustriert oder depressiv? Küssen Sie! Küssen Sie was das Zeug hält! Während eines Kusses wird die Bauchspeicheldrüse aktiviert und produziert mehr Insulin. Ihre Nebenniere schüttet vermehrt Adrenalin aus und so wird Ihr Organismus angekurbelt und das Stresshormon Kortisol reduziert.

3. Knutschen macht schön

Küssen kann zur Faltenvorbeugung eingesetzt werden, denn beim intensiven Knutschen werden 38 Muskeln im Mund, im Kiefer und im Gesicht benötigt. Angenehmer und günstiger kann man den Kampf gegen Falten nicht bestreiten. 

4. Inniger Kuss lässt Pfunde purzeln

Okay, dieser Punkt ist etwas reißerisch formuliert. Aber ein Kuss von mindestens 2 Minuten, sofern er innig und leidenschaftlich vollführt wird, verbraucht bis zu 12 Kalorien. Immerhin! Rechnet man das auf eine Stunden Küssen hoch, sind es immerhin schon 360 Kalorien. Eine Stunde auf dem Sofa liegen verbraucht ungefähr 48 Kalorien.

5. Küssen für ein gesundes Herz

Durch einen intensiven Kuss steigt der Puls an. Das Blut kommt in Wallung und der gesamte Körper wird dadurch besser mit Sauerstoff versorgt. Diese erhöhte Durchblutung regt den Kreislauf an und bewahrt so vor Erkrankungen des Herzens.

Diese 5 Punkte reichen doch eigentlich schon als Argumentation für mehr Knutschen! Und zwar nicht nur heute!


Der Kuss ist der Vulkan des Herzens.
Christian Friedrich Hebbel

„Rote Lippen soll man küssen…“

Der 1. Kuss mit einem neuen Partner kann einem schon mal den Boden unter den Füßen wegziehen. Doch es sollte nicht bei einem Kuss bleiben. So fand der Oxforder Psychologe Robert Wlodarski heraus, dass die Häufigkeit des gemeinsamen Knutschens viel mehr über den glücklichen Zustand der Beziehung aussagt als die Frequenz mit der man Sex hat. 

tag des kusses

Doch wo werden Männer und Frauen am liebsten geküsst? Elitepartner befragte 1678 Singles zu ihren Kussvorlieben. Dabei gaben 67 % der Männer an, dass sie am liebsten auf den Mund geküsst werden. Dies war bei lediglich 47 % der Frauen so. Ein Großteil der Frauen (46 %) genießen zarte Küsse im Nacken.

Ein Ratschlag also an die Männerwelt: Knabbert nicht nur an den Lippen Eures Kusspartners, sondern traut Euch ruhig an den Nacken oder die sensible Stelle hinter dem Ohr. Ein wohliges Seufzen ist Euch bestimmt gewiss.

Am wichtigsten ist Männern wie Frauen die Intensität des Kusses. Voll Konzentration und Hingabe – und ach ja, das Augen schließen und genießen nicht vergessen!

5 Facts zum Küssen

Wussten Sie schon:

  • Im Laufe eines Lebens verteilt ein Mensch durchschnittlich 100.000 Küsse.
  • Nur jeder 2. Single ist nicht abgeneigt, mit einem Menschen eine Partnerschaft einzugehen, der nicht so gut küsst.
  • Nur 15 % aller Frauen ergreifen beim 1. Kuss die Initiative.
  • Bei YouTube finden sich mehr als 25.500 Ergebnisse rund um das Thema „Küssen“ und „Tutorial“. Richtiges Küssen will gelernt sein.
  • Bei Männern steigt der Herzschlag bei einem intensiven Kuss auf 110 Schläge pro Minute, bei Frauen werden 108 Herzschläge erreicht.

So, wenn Ihnen jetzt noch ein Partner oder ein Trainingspartner zum Küssen fehlt, stöbern Sie doch mal in unseren Testberichten. Vielleicht nehmen Sie und Ihr nächstes Date einfach mal den aktuellen Weltrekord im Dauerküssen in Angriff. Dieser liegt - von einem thailändischen Ehepaar aufgestellt - bei 58 Stunden, 35 Minuten und 58 Sekunden. 


Share!
 
 
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!