Die Geschichte des Online-Dating

DEUTSCHLAND

MARKT

WELT

Match.com startet in den USA als erste Singlebörse überhaupt. 20 Jahre später ist das Unternehmen Milliarden wert.

Mit AdultFriendFinder geht ein US-Sexkontaktportal online, das 2007 für 500 Mio. Dollar an Penthouse verkauft wird.

Match.com startet in den USA als erste Singlebörse überhaupt. 20 Jahre später ist das Unternehmen Milliarden wert.

Mit AdultFriendFinder geht ein US-Sexkontaktportal online, das 2007 für 500 Mio. Dollar an Penthouse verkauft wird.

Heike von Heimann ist mit ihrem liebevoll gestalteten Datingcafe in Deutschland die erste, die eine größere Singlebörse auf die Beine stellt. Wechselte mehrfach den Besitzer, lebt aber noch.

meet2cheat (aus dem Schwäbischen) gilt als erste Online-Seitensprung-Agentur der Welt. Nach einem guten Jahrzehnt in der Versenkung verschwunden.

Heike von Heimann ist mit ihrem liebevoll gestalteten Datingcafe in Deutschland die erste, die eine größere Singlebörse auf die Beine stellt. Wechselte mehrfach den Besitzer, lebt aber noch.

meet2cheat (aus dem Schwäbischen) gilt als erste Online-Seitensprung-Agentur der Welt. Nach einem guten Jahrzehnt in der Versenkung verschwunden.

Wolfgang Herkert bastelt mit LovePoint eine Vermittlung für Lebenspartner und Seitensprünge. Der Service hält sich bis heute passabel.

Bei der größten indischen Online-Partnervermittlung gehen die Eltern für ihre Kinder auf die Suche. Shaadi hat heute über 40 Millionen aktive Mitglieder und ist hochprofitabel.

Wolfgang Herkert bastelt mit LovePoint eine Vermittlung für Lebenspartner und Seitensprünge. Der Service hält sich bis heute passabel.

Bei der größten indischen Online-Partnervermittlung gehen die Eltern für ihre Kinder auf die Suche. Shaadi hat heute über 40 Millionen aktive Mitglieder und ist hochprofitabel.

Die Münchner Scout24-Gruppe steigt ins Dating ein und erschafft mit Friendscout24 die erste kostenpflichtige Volkssinglebörse.

Auch die Kölner Jungs von Bildkontakte.de waren früh dabei und halten sich bis heute als kostenlos nutzbare Flirtbörse.

Um das Jahr 2000 herum finden sich erstmals mehr Kontaktgesuche im deutschen Internet als in den Zeitungen und Zeitschriften.

Mit eHarmony geht in den USA die erste große Online-Partnervermittlung an den Start. Bis heute mit strengen christlichen Prinzipien. Zwischenzeitlich wurden sogar Geschiedene abgelehnt.

Die Münchner Scout24-Gruppe steigt ins Dating ein und erschafft mit Friendscout24 die erste kostenpflichtige Volkssinglebörse.

Auch die Kölner Jungs von Bildkontakte.de waren früh dabei und halten sich bis heute als kostenlos nutzbare Flirtbörse.

Um das Jahr 2000 herum finden sich erstmals mehr Kontaktgesuche im deutschen Internet als in den Zeitungen und Zeitschriften.

Mit eHarmony geht in den USA die erste große Online-Partnervermittlung an den Start. Bis heute mit strengen christlichen Prinzipien. Zwischenzeitlich wurden sogar Geschiedene abgelehnt.

Am Valentinstag 2001 startet mit Parship die erste moderne deutsche Online-Partneragentur. Dahinter steht der Hamburger Holtzbrinck-Verlag.

Jappy wird von zwei bayerischen Studenten als komplett kostenloses Singlenetzwerk gestartet. Bis 2011 gigantisch groß, danach im Sinkflug.

Das Hamburger Finya etabliert sich als kostenfreie Singlebörse zunächst in Norddeutschland und wird heute bundesweit gern genutzt.

Als kostenloses Zusatzangebot ruft Telko-Anbieter Freenet die Community Freenet Singles ins Leben. 2011 Umbenennung in Single.de, 2016 verkauft an einen Düsseldorfer Unternehmer, heute eine beliebte Flirt-App.

In Frankreich wird die kostenpflichtige Singlebörse meetic ins Leben gerufen und erobert schnell auch die Mäkte in Italien und Spanien. Börsengang 2005, Jahresumsatz zu Spitzenzeiten bei 300 Mio. Euro.

Am Valentinstag 2001 startet mit Parship die erste moderne deutsche Online-Partneragentur. Dahinter steht der Hamburger Holtzbrinck-Verlag.

Jappy wird von zwei bayerischen Studenten als komplett kostenloses Singlenetzwerk gestartet. Bis 2011 gigantisch groß, danach im Sinkflug.

Das Hamburger Finya etabliert sich als kostenfreie Singlebörse zunächst in Norddeutschland und wird heute bundesweit gern genutzt.

Als kostenloses Zusatzangebot ruft Telko-Anbieter Freenet die Community Freenet Singles ins Leben. 2011 Umbenennung in Single.de, 2016 verkauft an einen Düsseldorfer Unternehmer, heute eine beliebte Flirt-App.

In Frankreich wird die kostenpflichtige Singlebörse meetic ins Leben gerufen und erobert schnell auch die Mäkte in Italien und Spanien. Börsengang 2005, Jahresumsatz zu Spitzenzeiten bei 300 Mio. Euro.

Um ungenutzte Werbeflächen zu bestücken, startet der Außenwerbungs-Monopolist Ströer die erfolgreichen 3-Buchstaben-Domains WEG.de (Reisen) und NEU.de.

Die Gay-Szene ist früh im Web aktiv. Führend dabei GayRomeo.de, die vom Jugendschutz 2006 als 'GayRomeo.com' nach Amsterdam vertrieben wurden.

Die kanadische Seitensprungagentur AshleyMadison wird binnen weniger Jahre zur Nummer 1 in den USA und sorgt 2015 für den größten Skandal der Dating-Geschichte.

Um ungenutzte Werbeflächen zu bestücken, startet der Außenwerbungs-Monopolist Ströer die erfolgreichen 3-Buchstaben-Domains WEG.de (Reisen) und NEU.de.

Die Gay-Szene ist früh im Web aktiv. Führend dabei GayRomeo.de, die vom Jugendschutz 2006 als 'GayRomeo.com' nach Amsterdam vertrieben wurden.

Die kanadische Seitensprungagentur AshleyMadison wird binnen weniger Jahre zur Nummer 1 in den USA und sorgt 2015 für den größten Skandal der Dating-Geschichte.

Aus einer Bierlaune heraus entsteht der Große Singlebörsen-Vergleich. Heute das 'Check24 des Online-Dating' und in 15 Ländern präsent.

Irgendwie schafft es Marcus Frind, seine kostenlose US-Singlebörse POF ohne Webung supergroß zu machen. Er verkauft 2015 für 575 Mio. Dollar an die Match Group.

In China startet JiaYuan, 2005 dann Baihe. Die für den westlichen Geschmack kitschigen Datingportale machen zusammen 50% des chinesischen Marktes aus und werden 2015 fusioniert.

Aus einer Bierlaune heraus entsteht der Große Singlebörsen-Vergleich. Heute das 'Check24 des Online-Dating' und in 15 Ländern präsent.

Irgendwie schafft es Marcus Frind, seine kostenlose US-Singlebörse POF ohne Webung supergroß zu machen. Er verkauft 2015 für 575 Mio. Dollar an die Match Group.

In China startet JiaYuan, 2005 dann Baihe. Die für den westlichen Geschmack kitschigen Datingportale machen zusammen 50% des chinesischen Marktes aus und werden 2015 fusioniert.

Der ehemalige Parship-Geschäftsführer Arne Kahlke gründet in Hamburg ElitePartner.de und verkauft 'Die Blauen' 2009 für eine unbekannte Summe an den Burda-Verlag.

Eben noch bei FriendScout24 gründen Robert Wuttke und Jan Becker die Partnervermittlung be2. Der deutsche Markt ist nicht der Fokus, heute ist Be2 weltweit eines der lukrativsten Datingportale überhaupt.

Die drei Dreyer-Brüder aus Bielefeld basteln Poppen.de ('Und wann kommst Du?') zusammen. Trotz Männerüberschuss hält es sich bis heute als meistgenutzer Online-Sextreff. Firmensitz ist seit 2006 Hong Kong.

Die Samwer-Brüder dürfen nicht fehlen: Parallel zu Jamba bauen sie iLove auf, damals sowas wie das 'StudiVZ für Nichtstudenten'. 2010 Verkauf an VeriSign, heute in der Versenkung verschwunden.

Schon um 2004 herum wird in Deutschland das Online-Dating-Profil Nummer 10.000.000 erstellt. Am meisten bei den Kontaktanzeigen-Portalen.

FriendScout24 macht die erste TV-Werbung und verbessert damit das Image der Branche.

Die von Harvard-Studenten erfundene Flirtseite OkCupid mausert sich schnell zur Nummer 1 bei internationalen jungen Singles. Die Match Group übernimmt 2011 für schlappe 50 Mio. Dollar.

Der ehemalige Parship-Geschäftsführer Arne Kahlke gründet in Hamburg ElitePartner.de und verkauft 'Die Blauen' 2009 für eine unbekannte Summe an den Burda-Verlag.

Eben noch bei FriendScout24 gründen Robert Wuttke und Jan Becker die Partnervermittlung be2. Der deutsche Markt ist nicht der Fokus, heute ist Be2 weltweit eines der lukrativsten Datingportale überhaupt.

Die drei Dreyer-Brüder aus Bielefeld basteln Poppen.de ('Und wann kommst Du?') zusammen. Trotz Männerüberschuss hält es sich bis heute als meistgenutzer Online-Sextreff. Firmensitz ist seit 2006 Hong Kong.

Die Samwer-Brüder dürfen nicht fehlen: Parallel zu Jamba bauen sie iLove auf, damals sowas wie das 'StudiVZ für Nichtstudenten'. 2010 Verkauf an VeriSign, heute in der Versenkung verschwunden.

Schon um 2004 herum wird in Deutschland das Online-Dating-Profil Nummer 10.000.000 erstellt. Am meisten bei den Kontaktanzeigen-Portalen.

FriendScout24 macht die erste TV-Werbung und verbessert damit das Image der Branche.

Die von Harvard-Studenten erfundene Flirtseite OkCupid mausert sich schnell zur Nummer 1 bei internationalen jungen Singles. Die Match Group übernimmt 2011 für schlappe 50 Mio. Dollar.

Eine Leipziger Werbeagentur schafft aus dem Nichts die größte und niveauvollste Erotik-Community. Bis heute in Gründerhand und der Quasi-Monopolist in der Swingerszene.

Beim ersten Test der Stiftung Warentest gab es merkwürdige Ergebnisse. Warum? Die Tester hatten den Unterschied zwischen Single-Marktplatz und Online-Partnervermittlung nicht verstanden.

Eine Leipziger Werbeagentur schafft aus dem Nichts die größte und niveauvollste Erotik-Community. Bis heute in Gründerhand und der Quasi-Monopolist in der Swingerszene.

Beim ersten Test der Stiftung Warentest gab es merkwürdige Ergebnisse. Warum? Die Tester hatten den Unterschied zwischen Single-Marktplatz und Online-Partnervermittlung nicht verstanden.

Wer beim Online-Dating Qualität möchte, sollte bezahlen. Das hat sich auch in Deutschland herumgesprochen: Der Branchenumsatz knackt 2006 erstmals die 100-Mio.-Euro-Marke.

Badoo-Gründer Andrey Andreev nutzt gnadenlos aus, dass sich Facebook in seinen frühen Jahren als kostenlose Werbeschleuder missbrauchen lässt, und kommt schnell auf 100 Mio. registrierte Mitglieder. Etabliert das Freemium-Preismodell.

Wer beim Online-Dating Qualität möchte, sollte bezahlen. Das hat sich auch in Deutschland herumgesprochen: Der Branchenumsatz knackt 2006 erstmals die 100-Mio.-Euro-Marke.

Badoo-Gründer Andrey Andreev nutzt gnadenlos aus, dass sich Facebook in seinen frühen Jahren als kostenlose Werbeschleuder missbrauchen lässt, und kommt schnell auf 100 Mio. registrierte Mitglieder. Etabliert das Freemium-Preismodell.

In Berlin startet mit FlirtFair ein Hochglanz-Sexkontakt-Portal, das 2013 an iVenture aus Hamburg verkauft wird. Das auf Fakes und Animation basierende Schatten-Imperium des Online-Dating bewirbt im Porno-Umfeld über 500 Dating-Brands, macht heute über 100 Millionen Euro Umsatz und die vier Gründer zu den absoluten Bestverdienern der Branche.

Das US-amerikanische Zoosk.com tritt an, um den Singles mit künstlicher Intelligenz und Big Data bessere Kontaktvorschläge präsentieren zu können. Bis heute eine solide internationale Singlebörse im mittleren Preissegment.

In Berlin startet mit FlirtFair ein Hochglanz-Sexkontakt-Portal, das 2013 an iVenture aus Hamburg verkauft wird. Das auf Fakes und Animation basierende Schatten-Imperium des Online-Dating bewirbt im Porno-Umfeld über 500 Dating-Brands, macht heute über 100 Millionen Euro Umsatz und die vier Gründer zu den absoluten Bestverdienern der Branche.

Das US-amerikanische Zoosk.com tritt an, um den Singles mit künstlicher Intelligenz und Big Data bessere Kontaktvorschläge präsentieren zu können. Bis heute eine solide internationale Singlebörse im mittleren Preissegment.

KissNoFrog soll von Hamburg aus das Video-Dating salonfähig machen, bei dem Singles per Webcam flirten. Das Konzept wird nicht angenommen, KNF verwandelt sich daher in eine normale Singlebörse.

Nachdem be2 als erste deutsche Singlebörse das internationale Geschäft verstanden hat, wird mit C-Date der niveauvolle Gelegenheitssex weltweit salonfähig gemacht. Ein echter Exportschlager!

Da Meetic es in Deutschland alleine nicht auf die vorderen Plätze schafft, kauft es für 25 Mio. Euro die damals bekannteste Dating-Marke NEU.de.

KissNoFrog soll von Hamburg aus das Video-Dating salonfähig machen, bei dem Singles per Webcam flirten. Das Konzept wird nicht angenommen, KNF verwandelt sich daher in eine normale Singlebörse.

Nachdem be2 als erste deutsche Singlebörse das internationale Geschäft verstanden hat, wird mit C-Date der niveauvolle Gelegenheitssex weltweit salonfähig gemacht. Ein echter Exportschlager!

Da Meetic es in Deutschland alleine nicht auf die vorderen Plätze schafft, kauft es für 25 Mio. Euro die damals bekannteste Dating-Marke NEU.de.

Die Samwer-Brüder greifen nach iLove nochmal an und stellen binnen weniger Monate ein neues Parship auf die Beine. 2011 steigt eHarmony ein, danach wieder aus. Heute mit über 250 Mitarbeitern in Berlin. International mit diversen Brands sehr erfolgreich.

Für über 60 Mio. Euro pro Jahr schreiben deutsche Männer 2,99-Flirt-SMS an Animateurinnen. Der von Flensburg/Kiel aus gesteuerte Betrug fliegt 2009 auf. Nach Jahren werden die Macher allerdings vom Betrug freigesprochen. Dafür war's Steuerhinterziehung.

Da Match.com es in Europa nicht recht auf die Reihe bekommt, kauft es einen Teil der Meetic-Aktien und überlässt Meetic im Gegenzug die europäischen Match-Portale.

Bis heute gibt es diesen beliebten internationalen Gay-Flirttreff nur als App, nicht als Webseite. Erfinder des Flirt-Radars!

Die Samwer-Brüder greifen nach iLove nochmal an und stellen binnen weniger Monate ein neues Parship auf die Beine. 2011 steigt eHarmony ein, danach wieder aus. Heute mit über 250 Mitarbeitern in Berlin. International mit diversen Brands sehr erfolgreich.

Für über 60 Mio. Euro pro Jahr schreiben deutsche Männer 2,99-Flirt-SMS an Animateurinnen. Der von Flensburg/Kiel aus gesteuerte Betrug fliegt 2009 auf. Nach Jahren werden die Macher allerdings vom Betrug freigesprochen. Dafür war's Steuerhinterziehung.

Da Match.com es in Europa nicht recht auf die Reihe bekommt, kauft es einen Teil der Meetic-Aktien und überlässt Meetic im Gegenzug die europäischen Match-Portale.

Bis heute gibt es diesen beliebten internationalen Gay-Flirttreff nur als App, nicht als Webseite. Erfinder des Flirt-Radars!

Gegen die Einwände der Telekom, die zwischenzeitlich die Scout24-Gruppe gekauft hatte, versucht sich FriendScout24 mit Secret.de nun auch im Erotikbereich. Toller virtueller Maskenball, aber ohne so rechte Vermarktungspower...

In Dresden wird Lovoo erfunden, heute die europaweit umsatzstärkste Freemium-Flirt-App, die über Werbung und kleine Mitgliedsbeiträge über 25 Mio. Euro Umsatz pro Jahr macht.

In Baden-Württemberg ist die Community Kwick größer als Facebook. Die Macher mischen mit der kostenlosen Flirt-App Jaumo die App-Stores auf. Kwick ist tot, Jaumo läuft prima.

Getrieben vom Parship-ElitePartner-eDarling-Marketingbattle klettert der Branchenumsatz 2011 in Deutschland auf über 200 Millionen Euro. Dort verharrt er mehr oder weniger bis heute.

Match.com kauft den Europa-Marktführer Meetic nun komplett. Die Meetic-Aktien werden darum nicht mehr an der Börse gehandelt.

Gegen die Einwände der Telekom, die zwischenzeitlich die Scout24-Gruppe gekauft hatte, versucht sich FriendScout24 mit Secret.de nun auch im Erotikbereich. Toller virtueller Maskenball, aber ohne so rechte Vermarktungspower...

In Dresden wird Lovoo erfunden, heute die europaweit umsatzstärkste Freemium-Flirt-App, die über Werbung und kleine Mitgliedsbeiträge über 25 Mio. Euro Umsatz pro Jahr macht.

In Baden-Württemberg ist die Community Kwick größer als Facebook. Die Macher mischen mit der kostenlosen Flirt-App Jaumo die App-Stores auf. Kwick ist tot, Jaumo läuft prima.

Getrieben vom Parship-ElitePartner-eDarling-Marketingbattle klettert der Branchenumsatz 2011 in Deutschland auf über 200 Millionen Euro. Dort verharrt er mehr oder weniger bis heute.

Match.com kauft den Europa-Marktführer Meetic nun komplett. Die Meetic-Aktien werden darum nicht mehr an der Börse gehandelt.

Da der Apple-Appstore keine Apps mag, die die Buchstaben G-A-Y enthalten, wird GAYromeo in PLANETromeo umbenannt.

Im Hause Match.com wird die spielerische Wisch-App Tinder zusammengebaut. Heute das in der Presse meistgenannte Online-Dating-Produkt. Besonders beliebt beim Ringelpietz im Olympischen Dorf.

Da der Apple-Appstore keine Apps mag, die die Buchstaben G-A-Y enthalten, wird GAYromeo in PLANETromeo umbenannt.

Im Hause Match.com wird die spielerische Wisch-App Tinder zusammengebaut. Heute das in der Presse meistgenannte Online-Dating-Produkt. Besonders beliebt beim Ringelpietz im Olympischen Dorf.

Um das Jahr 2013 herum erstellt ein deutscher Nutzer das Singlebörsen-Profil Nummer 100.000.000. Aktiv flirten im Monat rund 8 Mio. Deutsche im Web.

Um das Jahr 2013 herum erstellt ein deutscher Nutzer das Singlebörsen-Profil Nummer 100.000.000. Aktiv flirten im Monat rund 8 Mio. Deutsche im Web.

Erstmals nutzen mehr deutsche Singles ihr Handy zum Flirten als ihren Computer. Den Umsatz macht die Branche aber nach wie vor überwiegend mit Desktop-Usern.

Aus Frankreich kommt die neuartige Flirt-App happn. Der Clou sind systematische Bewegungsprofile der Nutzer und die Anzeige, wie oft man schon ein paar Schritte voneinander entfernt war. In Deutschland noch nicht wirklich angekommen.

Erstmals nutzen mehr deutsche Singles ihr Handy zum Flirten als ihren Computer. Den Umsatz macht die Branche aber nach wie vor überwiegend mit Desktop-Usern.

Aus Frankreich kommt die neuartige Flirt-App happn. Der Clou sind systematische Bewegungsprofile der Nutzer und die Anzeige, wie oft man schon ein paar Schritte voneinander entfernt war. In Deutschland noch nicht wirklich angekommen.

Der britischer Investor Oakley kauf erst Parship (70 Mio. Euro) und dann ElitePartner (22 Mio. Euro). Die beiden Hamburger Unternehmen werden zulasten der Elitepartner-Mitarbeiter hart fusioniert und dadurch hochprofitabel. Die Portale bleiben getrennt.

Nachdem Meetic im Vorjahr FriendScout24 aus der Scout24-Gruppe herausgekauft hatte, werden die Mitglieder mit denen von NEU.de in einen Topf geworfen. FriendScout24 wird in 2016 LoveScout24 umbenannt und ist heute die stärkere Marke als NEU.de.

Größter Dating-Hack der Geschichte: Veröffentlichung der Daten aller Seitenspringer bei AM. In der Folge begeht ein Dutzend enttarnter Fremdgeher Selbstmord. Und es kommt heraus, dass AM systematisch mit Fake-Profilen arbeitet.

Die internatial recht bekannte Dating-App Once will ein bisschen mehr Qualität ins mobile Flirten bringen. In Deutschland allerdings noch unter dem Radar.

Mit Brands wie Match.com, Tinder, POF, OkCupid und Meetic erwirtschaftet die Match Group über 1 Mrd. Dollar pro Jahr und ist nun eigenständig an der Börse.

Der britischer Investor Oakley kauf erst Parship (70 Mio. Euro) und dann ElitePartner (22 Mio. Euro). Die beiden Hamburger Unternehmen werden zulasten der Elitepartner-Mitarbeiter hart fusioniert und dadurch hochprofitabel. Die Portale bleiben getrennt.

Nachdem Meetic im Vorjahr FriendScout24 aus der Scout24-Gruppe herausgekauft hatte, werden die Mitglieder mit denen von NEU.de in einen Topf geworfen. FriendScout24 wird in 2016 LoveScout24 umbenannt und ist heute die stärkere Marke als NEU.de.

Größter Dating-Hack der Geschichte: Veröffentlichung der Daten aller Seitenspringer bei AM. In der Folge begeht ein Dutzend enttarnter Fremdgeher Selbstmord. Und es kommt heraus, dass AM systematisch mit Fake-Profilen arbeitet.

Die internatial recht bekannte Dating-App Once will ein bisschen mehr Qualität ins mobile Flirten bringen. In Deutschland allerdings noch unter dem Radar.

Mit Brands wie Match.com, Tinder, POF, OkCupid und Meetic erwirtschaftet die Match Group über 1 Mrd. Dollar pro Jahr und ist nun eigenständig an der Börse.

Nur TV ist langweilig, darum übernimmt die ProSiebenSat1-Digital-Sparte für 300 Mio. Euro das frisch fusionierte ParshipElite. Guter Gewinn für die Heuschrecke Oakley!

Nur TV ist langweilig, darum übernimmt die ProSiebenSat1-Digital-Sparte für 300 Mio. Euro das frisch fusionierte ParshipElite. Guter Gewinn für die Heuschrecke Oakley!

Nach Parship & ElitePartner greift Arne Kahlke zum dritten Mal an und gründet in Hamburg die Online-Partnervermittlung LemonSwan. Nach Rot und Blau nun halt mal was Gelb-Grünes.

Ein US-Datingunternehmen sichert sich Lovoo und macht damit die Gründer recht reich: Kaufpreis 70 Mio. Dollar.

Spark Networks ist an der US-Börse und betreibt primär religiöse Sparten-Singlebörsen. Nach der Fusion mit eDarling-Betreiber Affinitas bleibt ein US-Börsenunternehmen, das die gesamte Arbeit im günstigen Berlin erledigen lässt.

Nach Parship & ElitePartner greift Arne Kahlke zum dritten Mal an und gründet in Hamburg die Online-Partnervermittlung LemonSwan. Nach Rot und Blau nun halt mal was Gelb-Grünes.

Ein US-Datingunternehmen sichert sich Lovoo und macht damit die Gründer recht reich: Kaufpreis 70 Mio. Dollar.

Spark Networks ist an der US-Börse und betreibt primär religiöse Sparten-Singlebörsen. Nach der Fusion mit eDarling-Betreiber Affinitas bleibt ein US-Börsenunternehmen, das die gesamte Arbeit im günstigen Berlin erledigen lässt.