Nach zwei Jahren Pandemie:
Männer mit Maske attraktiver

Veröffentlicht: 3. Juli 2022

Jeder kennt seit einiger Zeit das elendige Thema in der aktuellen Situation - zum Schutz der Corona-Welle wird eine medizinische Maske empfohlen. Jetzt könnte aber genau dies zum Vorteil für männliche Singles werden: Wer als männlicher Single attraktiver auf junge Frauen wirken möchte, der sollte, eine Maske tragen. 

Dies lässt sich natürlich nicht auf alle Menschen beziehen. Das ist das Ergebnis einer Studie der walisischen Universität, die dies genau unter die Lupe genommen hat.

OP Maske oder Stoffmaske?

Doch welche Maske wirkt besonders attraktiv auf Frauen? Dazu gab es eine interessante Studie. Bei der Studie bewerteten 43 Frauen Anfang 2021 die Gesichter von 40 Männern. 40 Teilnehmer der Umfrage, die im Übrigen alle Psychologiestudentinnen der Cardiff Universität waren, waren im Alter von 18-24 Jahren, ebenso weiß.

Natürlich lässt sich aber bei einer so gleichartigen Gruppe Menschen kein Ergebnis auf die Gesamtbevölkerung schließen. Es lässt sich daher auch keine Ableitung finden, ob Männer Frauen ebenso attraktiver mit einer medizinischen Maske finden.

Die Frauen bekamen jeden Mann in willkürlicher Reihenfolge zu sehen. Jeweils wurden die Herren einmal mit Stoffmaske fotografiert und einmal mit einer blauen, medizinischen Maske. Ebenso wurden den Frauen Bilder gezeigt, bei denen die Gesichter der Männer mit einem unauffälligen, schwarzen Buch versteckt waren sowie Bilder bei dem kein Teil des Gesichtes versteckt war.

Das Ergebnis der Studie war, auch wenn sich das Ergebnis nicht verallgemeinern lässt, klar: Eine blaue medizinische Maske wirkt bei Männern besonders attraktiv.

Warum machen Masken attraktiv?

Laut einer Studie erzielte das Tragen einer Maske bis vor kurzem noch genau den gegenteiligen Effekt: Das Tragen verringerte die Attraktivität - laut einer Forschung vor der Pandemie. Dies erklärte Michael Lewis, Psychologie Dozent an der Uni Cardiff, der ebenso Experte für Gesichtspsychologie ist.


Laut Michael Lewis ist dieses gegenteilige Ergebnis heute an positive Gefühle geschnürt.

Die Mehrheit denkt nicht mehr an Krankheiten, wenn Ihnen ein Mensch mit medizinischer Maske begegnet. Während der Corona-Pandemie ist die Menschheit verunsichert und verwundbar. Die Maske wirkt während der Pandemie eher beruhigend.

Ob dieser Effekt auch nach der Corona-Pandemie anhält, gilt allerdings als unklar. Durch das Benutzen einer Maske werden ebenso Pickel, Narben, Muttermale oder andere Merkmale, die nicht zum Schönheitsideal passen, verdeckt. Dadurch kann jeder in seiner Fantasie frei entscheiden, wie die zweite Gesichtshälfte aussieht.

Quelle: rnd.de

Share!