Neuer Trend bei Frauen:
Männer mit Bäuchlein beliebter

Veröffentlicht: 2. April 2021

Für viele Menschen spielt das Aussehen eine große Rolle beim Verlieben. Doch wie sollte ein Männerkörper sein, damit Frauen ihn anziehend finden? Ist das klassische Sixpack noch erstrebenswert? Eine Studie ging nun diesen Fragen nach.

Während uns in Filmen und auch in der Werbung noch gestählte Männer als Superhelden präsentiert werden, scheint die Mehrheit der Frauen von diesen Männern nicht mehr angezogen zu werden.


75 Prozent der Frauen bevorzugen Männer mit Bauch.

Für 20 Prozent der Singlefrauen spielt die Statur keine Rolle, sie fokussieren sich beim Kennenlernen auf den Charakter. Und der kleine Rest, der übrig ist, steht auf einen Körpertyp, der an Barbie oder Ken erinnert.

Die Umfrage unter 2.000 Singles wurde von der englischen Partnerbörse Dating.com durchgeführt.

Was ist ein Dad Bod?

Ein Daddy Body oder Dad Bod bezeichnet einen Mann, der nicht unbedingt füllig, aber an den richtigen Stellen gepolstert ist. Der Körper hat eine gute Balance zwischen Bierbauch und trainiertem Oberkörper.

Mit diesen Tipps punkten Sie bei der Partnersuche:
So optimieren Sie Ihr Profilbild

Normalgewichtige Männer, die ab und an das Fitnessstudio bemühen, aber auch gern trinken und bei Burgern zugreifen, haben meist einen Dad Bod. Daddy Body Männer sind gesund und fit. 

Übermäßiger Sport scheint ihm egal zu sein, er genießt das Leben. Sport und Fitness sind nicht so wichtig wie ein gemütlicher Abend auf der Couch. Diese Haltung macht attraktiv. 

Woher kommt dieser Trend?

Es gibt die Theorie, dass Frauen sich neben einem Mann mit kleinem Bauch weniger verunsichert fühlen wegen ihrem eigenen Körper.Filme und Fernsehsendungen neigen dazu, Barbie- und Ken-Körpertypen zu propagieren und Menschen die Idee zu vermitteln, dass sie genauso aussehen müssen, um ihr Gegenstück zu finden.

Der Kosten- und Leistungscheck der Testsieger:
» Parship kostenlos
» Parship Kosten
» Elitepartner gratis
» Elite Partner Kosten 2021
» Lemonswan Kosten

Dieser Trend scheint in den letzten Jahren noch verstärkt – überall sieht man gestählte Körper, in der Werbung, Filmen, Social Media. Dass nun die Bewegung des ‚Dad Bods‘ kommt, liegt in der Natur von Trends, in deren Entstehung bereits der Gegentrend angelegt ist.

Die Vizepräsidentin der Plattform, Maria Sullivan, bewertet die Ergebnisse wie folgt:


Äußerst fitte und wohlgeformte Körper werden als Ideal angesehen, geht es darum, einen Partner anzuziehen. Allerdings haben die Teilnehmer der Umfrage gerade bewiesen, dass das nicht immer der Fall sein muss, wenn es um Romanzen im wirklichen Leben geht.

Auch Corona und die Veränderungen bei der Partnersuche können den Trend beflügeln: Weg vom gestählten Kerl, hin zum Halt bietenden Mann.

Quelle: unilad.co.uk

Share!