Parship hat nachgefragt:
Noch immer Single? Woran liegt’s?

Veröffentlicht: 14. Februar 2021

Natürlich sind die Kontaktbeschränkungen ein wesentlicher Grund, weshalb viele Singles noch alleine sind. Doch es gibt auch andere Umstände, die verhindern, dass sie bislang einen passenden Partner gefunden haben. Welche das sein können, versuchte jetzt eine Studie von Parship herauszufinden.

Es ist natürlich jedem Menschen selbst überlassen, warum er allein ist oder nicht aktiv auf der Partnersuche. Doch für viele ist das Single-Dasein eine Belastung. Bei der aktuellen Umfrage der Online-Partnervermittlung nahmen rund 4.000 Singles aus ganz Deutschland teil und gaben an warum sie ihrer Meinung nach noch keinen neuen Partner gefunden haben.

Bereitschaft für Partnerschaft

Die Bereitschaft eine Partnerschaft einzugehen, ist bei dem Großteil gegeben. 

Allerdings geben 22 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass ihr Wohnort ein wesentlicher Grund für ihr Single-Leben ist. Sie finden in der unmittelbaren Umgebung keinen passenden Partner. Knapp ein Drittel gab an, dass sie gar nicht wissen, warum sie noch alleinstehend sind.


Beim Online Dating wollen 20 Prozent der Männer erobert werden, bei den Frauen erwarten das nur 16 Prozent.

17 Prozent der Befragten stellt nach eigenen Angaben zu hohe Ansprüche an eine künftige Partnerschaft.

Was blockiert die Partnersuche?

Bei Männern und Frauen gibt es einige Dating-Blockaden. Zum einen fehlt bei einem Date der entscheidende Funke (23 Prozent der Frauen, 18 Prozent der Männer), zum anderen sinkt das Selbstbewusstsein, je länger man Single ist.

Vor allem Männer, die länger Single sind, suchen einen Fehler auf ihrer Seite. Knapp 20 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer sieht sich selbst mittlerweile als Eigenbrötler. Bei den Frauen fühlen sich hingegen nur 4 Prozent gehemmter beim Umgang mit anderen Menschen. 

Welche Online Dating Plattform passt zu mir?
Kontaktanzeigen-Portale oder Internet Partnervermittlungen?

17 Prozent der männlichen Teilnehmer findet sich selbst nicht sonderlich interessant und denken, dass sie deshalb keine Partnerin finden. Bei den Frauen hingegen sind das nur 6 Prozent.

Für 12 Prozent aller Singles ist es schwierig, Arbeit, Sozialleben sowie Partnersuche zu vereinen. Ihnen fehlt nah eigener Aussage schlichtweg die Zeit fürs Dating.

Liegt es am Alter?

Immer wieder liest man, dass jüngere Singles gar nicht an einer festen Partnerschaft interessiert wären. Dies belegt nun auch wieder die Parship-Studie. 26 Prozent der 18- bis 29-Jährigen trifft bei der Partnersuche immer wieder auf Menschen, die keine ernsthaften Absichten haben. 

Für 28 Prozent der Jüngeren ist zudem klar: Sie wollen von einem Traummann oder einer Traumfrau gefunden werden und gehen die Partnersuche deshalb eher passiv an.

Andererseits holen sich 39 Prozent der 18- bis 29-Jährigen eher mal Ratschläge und Tipps aus Foren oder allgemein dem Internet als ältere Singles.

Die älteren Singles hingegen sind wesentlich entspannter bei der Partnersuche. 43 Prozent der ü60-Jährigen ist immer noch davon überzeugt, den passenden Partner zu finden. Bei den jüngeren Singles sind das nur 13 Prozent.

Single-Experte und Parship-Coach Eric Hegmann sagt:


Wenn es über längere Zeit mit der Partnersuche nicht klappt, sind häufig unbewusste Blockaden der Grund. Diese entstehen durch den Wunsch, nicht erneut negative Erfahrungen zu machen, was nur verständlich ist. Gleichzeitig verhindert diese distanzierte Haltung jedoch oft echte Nähe. Ein Date wird dann zum Sicherheitscheck und führt nicht zum romantischen Kennenlernen. Emotionale Kontaktflächen zu bieten, kann aber im Austausch mit Freunden oder auch professioneller Unterstützung wieder geübt werden. Denn auf jeden Single da draußen wartet irgendwo das perfekte Match.

So ist für die meisten Singles (55 Prozent) über 60 klar, dass es wie von selbst klappt, wenn sie auf den richtigen Partner treffen. Und bei den Jüngeren sind davon 42 Prozent überzeugt.

Quelle: parship.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

Parship.de

Deutschlands große Partnervermittlung
Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne