Auf Tinder punkten:
Welcher Sport macht sexy?

Veröffentlicht: 20. Januar 2021

Online Dating ist beliebter denn je. Das erhöht natürlich die Chancen für Singles, einen neuen Partner zu finden. Doch was spricht vor allem sportbegeisterte Singles bei anderen Profilen an? Kann man sportlich punkten? Diesen Fragen ging nun eine Studie nach.

Da jetzt mehr Singles Online Dating nutzen, um neue Menschen kennenzulernen und eine neue Partnerschaft zu finden, erhöht das natürlich zum einen die Erfolgsquoten der Portale, zum anderen fällt die Wahl bei der Menge Singles natürlich etwas schwerer. Worauf achten sportliche Singles und welche Sportarten finden sie besonders attraktiv? Das brachte nun eine Umfrage des britischen Online-Sportbekleidungshändlers sportshoes.com ans Licht.

Fitte Singles auf Tinder

Um herauszufinden, welche Sportarten auf Männer und Frauen anziehend wirken, erstellen die Studienmacher jeweils sechs  männliche und weibliche Profile auf Tinder. Dabei verwendeten sie stets die gleiche Person, die jedoch unterschiedliche Sportarten ausübte. 

Das Unternehmen achtete zudem darauf, dass es sich dabei um Sportarten handelt, die man leicht während der Corona-Beschränkungen ausüben kann wie beispielsweise Yoga. Auf Mannschaftssportarten wurde verzichtet.

Dann gings ans Wischen. Das Team notierte, wie viele Matches jedes Profil pro 200 Swipes erhielt.

Sportarten, die Männer anziehend finden

Männer sind vor allem aktiver was das Swipen also das Wischen angeht. 


Mehr als 50 Prozent der Männer findet radfahrende Frauen interessant.

Das Profil der Radfahrerin erhielt 116 Matches. 114 Matches erhielt das Profil der Joggerin von den männlichen Singles bei Tinder. 

Dann klafft bei den Herren ein breites Loch zwischen dem zweiten Platz und dem dritten. Nur 68 Prozent der Männer wischte bei dem Frauenprofil, dass sich auf Klettern fokussierte. 

Funktioniert Online Dating wirklich?
Forschungsergebnisse zur Erfolgsquote beim Dating

32 Prozent der Herren hatte wohl Lust auf eine gemeinsame Yoga-Stunde und wischte sich bei diesem Profil zum Match. 

Gewichtheben wirkt auf Männer nicht so anziehend, nur zehn Prozent wischte bei diesem weiblichen Profil nach rechts.

Und abgeschlagen am Ende der Liste ist das Wanderprofil mit neun Prozent.

Sport, der Frauen begeistert

Frauen bei Tinder sind nicht so wischfreudig wie die Herren. Aber das ist ja keine Neuigkeit. So ist die attraktivste Sportart, die auf einem männlichen Profil präsentiert wurde, Yoga mit 25 Swipes nach rechts zum Match.


Den zweiten Platz – und nun halten Sie sich fest – belegen die gewichthebenden Singles!

Das Profil mit dem Gewichtstemmer konnte sich 21 Matches sichern.

Auch hier lassen Platz 1 und 2 den dritten weit hinter sich: Gerade mal 14 Swipes konnte das Profil mit dem Radfahrer ergattern. Direkt dahinter mit 11 und 10 Matches reihen sich Klettern und Jogging ein.

Und auch bei den Frauen kann das Wandern nicht als sportliches Hobby punkten: Hier gabs gerade mal 2 Matches für das wandernde Single-Profil.

Sinnvolle Umfrage?

Naja, man sollte diese Ergebnisse wirklich mit einem Augenzwinkern sehen. Zum einen bieten sechs männliche und sechs weibliche Tinder-Profile nicht ausreichend Masse, um wirkliche Schlüsse daraus ziehen zu können.

Zum anderen sind 200 Swipes nichts im Tinder-Universum. Wenn Sie ein sportlicher Single sind, dann sollten Sie das auch in Ihrem Profil darstellen. Auf Krampf jedoch Sportlichkeit vorzutäuschen, um Dates zu haben, bringt nur Enttäuschungen auf beiden Seiten.

Quelle: sportsshoes.com

Share!