Neuer Trend in Deutschland:
Cybersex als Date Ersatz

Veröffentlicht: 22. Dezember 2020

Die letzten Wochen und Monate schürten nicht nur die Sehnsucht nach Normalität, sondern bei vielen Deutschen auch die Sehnsucht nach erotischen Kontakten. Dabei werden sexuelle Begegnungen nicht nur von Singles vermisst, auch Paare in Fernbeziehungen leiden unter Kontakt- und Reisebeschränkungen. Viele nutzen jetzt Cybersex, um dem Wunsch nach Erotik nachzukommen.

Cybersex ist jetzt nicht erst mit Corona entstanden. Bereits seit 2006 gibt es z.B. die Amateursexcommunity MyDirtyHobby. Hier vergnügen sich Damen und Herren mit Webcam-Chat der erotischen Art. Und seit Jahren steigen die Nutzerzahlen der Plattform. Und auch im privaten Raum gewinnt Cybersex immer mehr Anhänger und nicht nur Singles probieren die erotische Spielform aus.

Funktioniert Cybersex überhaupt?

Die Antwort auf diese Frage gibt’s ohne Umschweife: Ja!Natürlich hat man beim Begriff Sex erstmal ein Bild mit zwei Körpern vor Augen, die miteinander körperlich aktiv sind. Doch wir alle wissen, Sex ist und kann weitaus mehr sein als der körperliche Akt. 


Viel läuft bei Erotik über Hören und Sehen. Wenn beide den Rest aus ihren Gedanken ausschließen und sich fallen lassen, können sie auch miteinander Sex haben, ohne im gleichen Raum zu sein.

Allerdings muss man deutlich sagen: Jeder Mensch sowie jedes Paar ist unterschiedlich und hat andere Reize, die bei ihnen funktionieren. Jedoch bietet Internet-Sex fast für jeden die passende Option zum Ausleben seiner Erotik.

Dabei ist es natürlich ein Unterschied, ob man Cybersex mit seinem Partner versucht oder sich eine professionelle Webcam-Show zur Entspannung gönnt oder – das ist der neuste Schrei – Point-of-View-Sex mittels VR-Kamera. Entsprechend sollte man die eigenen Erwartungen an den Cybersex definieren.

Welche Vorteile hat Cybersex?

Der wohl größte Pluspunkt beim Internet-Sex ist wohl, dass man sich dabei nicht anstecken kann. Egal ob Corona oder mögliche Geschlechtskrankheiten. 

Zudem schätzen viele Leute die Anonymität beim Internetsex, da sie so einige Phantasien ausleben können, die sie in der realen Welt nicht umsetzen würden.

Cybersex suchen & finden: 
Sexpartner Portale im Test

Für viele Frauen bietet Cybersex den Vorteil, dass sie eine Art Kontrolle über das haben was passiert. Stellt das Gegenüber Forderungen oder Handlungen, die man nicht mag oder die einen verschrecken, kann man rasch aus dem Chat verschwinden.

Häufig können Interessenten sich bei Plattformen für erotische Kontakte gratis registrieren und erstmal abchecken, wer nach Internetsex oder einem Livechat sucht. Die Auswahl solcher Portale ist inzwischen recht groß. Seiten wie C-Date funktionieren eher für die Suche nach Cybersex, weil hier allen Mitgliedern klar ist, dass nicht nach einer ernsthaften Beziehung gesucht wird, sondern eben nur erotische Dates.

3 Tipps für den Cybersex

Mit drei kleinen Tipps machen Sie Ihr Cybersex-Erlebnis sicher und zu einem Erfolg.

  1. Gehen Sie es entspannt an
    Kaum jemand kommt innerhalb der ersten zwei Minuten direkt in Stimmung. Lieber erstmal etwas plaudern, um die Stimmung zu lockern und sich gegenseitig etwas anzureizen. Und dann kann es losgehen. Es ist in 9 von 10 Fällen nicht ratsam, bereits mit runtergelassener Hose vor der Webcam aufzutauchen.
  2. Wählen Sie einen passenden Ort
    Ein erotisches Schäferstündchen vor der Cam im Büro klingt aufregend? Eh nein, dieses Szenario bringt in der Wirklichkeit eher Unbehagen und Stress mit sich. Beim Cybersex läuft viel über den Kopf, deshalb sollte man auf eine ruhige Umgebung mit wenig Ablenkung achten. 
  3. Kommunikation anpassen
    Wer während eines heißen Chats zu viele herkömmliche Smileys verwendet, sollte sich nicht wundern, wenn das Gegenüber nicht bei einem Daumen-hoch-Smiley in Stimmung kommt… Schnell kann das zu Missverständnissen und vor allem zu vergebenen Date-Chancen kommen. Da allerdings Smileys aus der heutigen Kommunikation nicht mehr wegzudenken sind und auch Einsatz bei erotischen Chats finden, haben Anbieter wie z.B. die Erotik-Community JOYclub pikante Emojis für ihre Mitglieder eingeführt. Mitglieder können dort unter recht deutlichen Emojis für Doggy-Style, Blow-Job und Co wählen.

Einen Tipp haben wir noch. Vielleicht der wichtigste beim Cybersex: Seien Sie immer vorsichtig dabei, Informationen über sich preiszugeben. Achten Sie beim anonymen Camsex am besten darauf, dass keine Videos oder Bilder mit dem eigenen Gesicht entstehen können. 

Wenn Sie unsere Tipps beherzigen und Cybersex – mit oder ohne Partner – ausprobieren möchten, dann ist jetzt Ihre Zeit. Noch nie haben so viele Menschen im Internet nach erotischen Chats gesucht.

Quelle: singleboersen-vergleich.de

Share!