Herzklopfen im Büro:
Heimliche Schwärmerei nicht ungewöhnlich

Veröffentlicht: 2. September 2020

Wann haben Sie das letzte Mal für jemanden geschwärmt? Und vor allem wo begegnet man seinem Schwarm am ehesten? Parship wollte diese Fragen von Singles beantwortet und startete eine entsprechende Umfrage. Und es scheint, als ob das Büro ein heimlicher Hotspot für Schwärmereien ist.

Ach, jeder kennt doch das Gefühl des Schwärmens, wenn sich Schmetterlinge im Bauch regen und man häufig an diese eine Person denkt. Doch wo entwickelt sich am häufigsten eine Schwärmerei, wenn Singles dafür offen sind. Mehr als 1.000 Singles aus Deutschland befragte die bekannte Online Partnervermittlung.

Büro als Turnhalle für das Herz

Für Männerherzen ist das Büro quasi eine Turnhalle für das Herz. Bei 40 Prozent der befragten Männer vollführte das Herz schon mal große Sprünge, wenn sie bestimmten Arbeitskolleginnen über den Weg gelaufen sind. Bei den Frauen, die an der Umfrage teilnahmen, waren das nur 26 Prozent. 

Allerdings haben von den Frauen bereits 12 Prozent schon mal für ihren Chef geschwärmt. Die Herren sind da deutlich zurückhaltender – nur 4 Prozent fand eine Vorgesetzte so anziehend, dass das Herz Purzelbäume schlug.

23 Prozent der Singles hatte sich schon mal in einen Bekannten/Freund aus der Schulzeit bzw. Studienzeit verschossen.

Schwärmerei im Freundeskreis

Natürlich bietet auch der Freundeskreis jede Menge Potenzial für eine Schwärmerei. So haben 33 Prozent der befragten männlichen Singles bereits heimlich für jemanden aus dem Freundeskreis geschwärmt. Bei den Frauen waren es bei dieser Umfrage 20 Prozent, die schon mal ein Auge auf jemanden im Freundeskreis geworfen haben. 


Eigentlich Worst-Case: Verliebt in den besten Freund/beste Freundin…

Auch hier hat es mehr Männer erwischt als Frauen: Während bei den Frauen nur sechs Prozent bereits für ihren besten Freund geschwärmt haben, fühlten sich 14 Prozent der Männer schon zu ihrer besten Freundin hingezogen.

Doch auch die PartnerInnen von Freunden können eine heimliche Schwärmerei auslösen. 12 Prozent der Befragten hat so etwas schon mal erlebt. Bei 5 Prozent wurde aus einer Schwärmerei für den Partner eines Freundes sogar Verliebtsein. 

Ratgeber für Singles:
Traumpartner gesucht? Die 3-Schritte-Anleitung!

Auch die Angehörigen von Freunden stellen potenzielle Crushs dar. Allerdings ist hier die Quote deutlich gering: nur 6 Prozent fanden die Brüder oder Schwestern ihrer Freunde so anziehend, dass sich eine Schwärmerei entwickelte. Den Eltern von Freunden gegenüber hegten nur zwei Prozent der befragten Singles romantische Gefühle. 

Sexy Nachbar oder Arzt

Vor allen in Großstädten leben viele Menschen nebeneinander.  Da kann auch die eine oder andere Schwärmerei entstehen. 18 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer war schon mal in eine Nachbarin verschossen, bei den Frauen waren es nur 8 Prozent. 

17 Prozent der Frauen schwärmten bereits für einen Arzt oder Physiotherapeut, 12 Prozent der Männer ließ sich ebenfalls zu einer Schwärmerei für eine attraktive Ärztin hinreißen. 

Ungewöhnliche Crushs

Singles halten immer Ausschau nach interessanten Menschen. Zumindest wenn sie aktiv auf Partnersuche sind. So ist es nicht verwunderlich, dass 21 Prozent der Befragten schon mal einen Schwarm hatte, den sie gar nicht näher kennen. Sondern dem sie eher zufällig hin und wieder z.B. auf dem Arbeitsweg in der Bahn über den Weg laufen.

26 Prozent der Männer und 17 Prozent der Frauen gaben einen solchen anonymen Crush zu.

Welche Singlebörse ist kostenlos & seriös? 
Funktioniert kostenlose Partnersuche?

20 Prozent der Singles gab zu, für einen Promi zu schwärmen.

Neben dem Arbeitsweg oder dem Büro ist bei Männern vor allem das Gym ein Ort, an dem sie einem Crush begegnen. 16 Prozent der Männer hat im Sportstudio schon ihr Herz verloren. Auf der weiblichen Seite waren es 10 Prozent.

Wann ist man zu alt zum Schwärmen?

Das ist quasi die Gretchenfrage. Gibt es überhaupt eine Altersbeschränkung dafür, dass wir Menschen interessant und anziehend finden?

Eric Hegman, Single-Experte und langjähriger Coach bei Parship sagt dazu:


Das Phänomen heimlicher Schwärmereien ist keine Frage des Alters. Häufig entwickeln wir auch als Erwachsene Gefühle für Menschen, die uns nahestehen oder mit denen wir viel Zeit verbringen. Das können Freund_innen oder auch Kolleg_innen sein. Sollte man seine Zuneigung gestehen oder lieber nicht? Ob es sich um eine Schwärmerei oder tiefe Gefühle handelt, ist manchmal schwer zu entscheiden, doch ohne Mut bleibt vielleicht die große Liebe unerfüllt.

Deshalb: Gönnen Sie sich als Single ruhig die eine oder andere Schwärmerei.

Quelle: parship.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

Parship.de

Deutschlands große Partnervermittlung
Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne