Dating Trend Dogfishing:
Hund als Flirtbooster

Veröffentlicht: 15. Mai 2020

Ein verschmuster Labrador, ein putziger Mops oder ein stolzer Doberman – immer mehr Männer posieren auf ihren Profilfotos in Dating-Apps mit ihren Hunden. Und erhoffen sich damit, ihre Erfolgsquoten enorm zu erhöhen. Kann das klappen?

Ist das gemeinsame Foto mit dem Hund DAS Geheimrezept, um bei Frauen zu punkten? Lassen Fellnasen den Besitzer attraktiver wirken? Diesen Fragen gingen verschiedene Studien nach. 

Funktioniert Dogfishing wirklich?

Die Online Partnervermittung ElitePartner führte ein Umfrage durch, bei der herauskam, dass 57 Prozent der Teilnehmer – egal ob Mann oder Frau - Menschen mit einem Haustier als attraktiver einordneten. 

Für 34 Prozent der Frauen würde ein Foto mit einem Hund den wesentlichen Ausschlag für ein Date geben.

Die männlichen Singles hatten satte 38 Prozent mehr Matches, wenn sie ein Foto mit Haustier in ihrem Profil hochluden. Diese Erfolgsquote kann sich sehen lassen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Single-Coaches zum Dogfishing raten.

Eine weitere Studie, erschienen im Magazin Anthrozoos, brachte zu Tage, dass 32 Prozent der weiblichen Teilnehmer zwischen 20 und 29 Jahren, Männer mit Hunden besonders anziehend finden.


Männer mit Hund strahlen Fürsorglichkeit und Verantwortungsbewusstsein aus.

Das scheint laut den Forschern auch der Grund zu sein, warum Frauen, die bei der Suche nach einem neuen Partner auf fürsorgliche Qualitäten achten, Männer mit Hunden äußerst anziehend finden.

Dogfishing funktioniert wohl echt! Nur blöd, wenn die Frau eine Hundehaarallergie hat.

Schummeln erlaubt?

Spielen Sie jetzt mit dem Gedanken, Ihr Profilbild mit einem Tierfoto zu pimpen? Wenn es Ihr eigenes Haustier ist, eine super Idee. Es lohnt sich immer aus der Masse herauszustechen beim Online Dating.

Praxistipp Foto Kontaktanzeigen:
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte - manchmal...

Falls Sie jedoch den Dackel vom Nachbarn borgen wollen, um Ihre Chancen beim Online Dating zu erhöhen - aufgepasst: Frauen stehen zwar auf Hunde, aber mögen es nicht, wenn sie angeflunktert werden. Schreiben Sie lieber in Ihr Profil, dass Sie tierlieb sind. Das ist charmanter als einen Hund vorzugaukeln.

Quelle: standard.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

ElitePartner.de

Für Akademiker & Singles mit Niveau
Unsere Bewertung:
4 von 5 Sterne