In deutschen Betten:
Männer sind wahre Kuschelkings!

Veröffentlicht: 2. April 2020

Wie erotisch geht’s in deutschen Betten ab? Mögen wir es eher normal oder sind wir Deutschen vielleicht am meisten an wilden Sexpraktiken interessiert? Secret.de stellte diese Fragen jetzt seinen Mitgliedern.

Um einen guten Durchschnitt der deutschen Bevölkerung zu haben, untersuchte Secret.de die Antworten von 1.000 Männern und Frauen im Alter von 18 bis 74 Jahren. Interessant zu sehen, ob und wie der Hype um "Shades of Grey" das Verhalten im Bett verändert hat.

Shades of Grey vs Kuschelsex

Obwohl die Romanreihe quasi zu einer kleinen Revolution im Schlafzimmer geführt hat, sind die Deutschen bodenständig. 40 Prozent gab an, dass für sie ein zärtliches Vorspiel beim Sex wichtig ist. 

Dabei sprechen sich vor allem die Männer mit 43 Prozent dafür aus. Nur 36 Prozent der Frauen legen besonders viel Wert auf ein zärtliches Vorspiel.

Die besten Sextreff Portale im Internet
Seiten für Online-Sextreffs im Test 2020

Die Hälfte der befragten Männer genießt ein ausführliches Vorspiel und geht bewusst auf die Partnerin ein. Küssen und Streicheln darf da nicht fehlen.

33 Prozent der Deutschen gab an, dass sie eher auf sanfteren Sex stehen. 

Männer mögen Kuscheln

37 Prozent der Männer gab an, auf Kuschelsex zu stehen. Für Secret.de-Expertin Andrea Bräu zeigt dies auch einen Wandel im Bewusstsein. 


Die Menschen haben keine Lust mehr, immer zu performen, zu funktionieren und das gilt auch für den Sex. Denn mit einem erfüllenden, erotischen Erleben haben Turnübungen und Höchstleitung nichts zu tun.

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass der zärtliche Sex vor allem bei den 40Plussern so beliebt ist. Im Vergleich dazu mögen nur 18 Prozent der Befragten im Alter von 18 bis 29 Jahren den Kuschelsex. 26 Prozent von dieser Altersgruppe gab an, härteren Sex zu bevorzugen.

Gern auch mal dreckig

Neben den Kuschlern gibt es in Deutschland noch 31 Prozent, die gern mal einen Quickie oder viel Tamtam haben. Vor allem bei den Mitdreißigern sind Quickies beliebt. 40 Prozent vergnügen sich gern mal auf die Schnelle.

8 Prozent der Deutschen versüßt sich den Sex mit Fesselspielchen und 5 Prozent praktizieren SM.

Auf härteren Sex stehen 13 Prozent der Befragten. Interessant dabei: Hier stehen 14 Prozent Frauen 11 Prozent auf der Männerseite gegenüber. 

Quelle: secret.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

SECRET.de

Es muss nicht immer Liebe sein
Unsere Bewertung:
3.5 von 5 Sterne