Kommunikation in der Partnerschaft
Worüber reden Deutsche mit ihrem Partner?

Veröffentlicht: 29. Mai 2019

Ein Sprichwort sagt: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Doch für Beziehungen sollte das im Idealfall nicht gelten. Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung. Aus diesem Grund fragte Parship bei rund 1.000 Deutschen nach wie wichtig der Austausch in der Partnerschaft für sie ist.

Die Ergebnisse der Umfrage sind deutlich: Für 67 Prozent der Umfrageteilnehmer sollte die Kommunikation mit dem Partner ein regelmäßiger, steter Fluss sein. 

Frank Dommenz - Malermeister und Illustrator – sagte einmal:


Kommunikation ist viel mehr als zwei klappernde Gebisse.

Recht hat er! Doch gibt es Unterschiede zwischen Mann und Frau bei der Häufigkeit, mit der ein intensives Gespräch mit dem Partner erwartet wird?

Austausch statt Laberflash

18 Prozent der Männer findet die Gespräche einfach oft zu viel. Diese Gruppe vertritt ebenso die Auffassung, dass Themen in einer Beziehung auch totgeredet werden können. Die gleichen Ansichten haben dagegen nur 11 Prozent der Frauen.

Tipps gesucht?
Die 3-Schritte-Anleitung zum Traummann!

Ein Teil der Frauen (12 Prozent) würde gern viel öfter mit dem Partner über für sie relevante Themen sprechen, bei den Männern sind es gerademal 4 Prozent.

8 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, überhaupt nicht mehr als das Notwendige in ihrer Partnerschaft zu reden. 

Worüber wird in der Beziehung geredet?

Das größte Thema in einer Partnerschaft ist nicht etwa die Beziehung selbst, sondern die Freizeitgestaltung. Für 64 Prozent sind Freizeitaktivitäten das Topthema. Um Beruf und Joballtag drehen sich ebenso viele Beziehungsgespräche – 62 Prozent informieren hier den Partner regelmäßig über Neuigkeiten und Änderungen.

Persönliche Wünsche bilden bei 57 Prozent der befragten Paare einen Grundstock für die Kommunikation. Gerade der junge Anteil der Befragten widmet sich diesem Thema – 71 Prozent sprechen über die Zukunft.

Die ältere Generation (50-65 Jahre) bespricht eher gesundheitliche Themen (64 Prozent), bei den "Mittelalten" (30-49 Jahre) hingegen steht das Thema "eigene Familie mit Kindern" im Fokus (62 Prozent).

Beziehungen und Themen wachsen

Verändern sich die Beziehungsthemen eigentlich je länger man zusammen ist? Eine spannende Frage, der Parship da nachging. Allerdings bestimmt auch bei langjährigen Beziehungen die Planung von gemeinsamer Freizeit den Großteil der Kommunikation. 

Bei Partnerschaft, die bislang bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren dauerte, kommen Themen wie persönliche Ängste, Intimes sowie die Zufriedenheit innerhalb der Partnerschaft auf den Tisch. 

Paare, die mehr als 7 Jahre zusammen sind, beschäftigen sich mehr mit Themen wie Kinder sowie dem aktuellen Geschehen in der Welt. Über Sex, also Intimes wird nicht mehr so häufig gesprochen.

Grundsätzlich gilt laut Psychologe Markus Ernst:


Eine offene und verständnisvolle Kommunikation ist das A und O in jeder Beziehung. Sie wirkt sinnstiftend und kann die Partner näher zusammenbringen – aber auch voneinander entfernen. Insbesondere wenn Ihr Partner / Ihre Partnerin über Sorgen, Ängste und Ziele sprechen möchte, ist ein offenes Ohr wichtig. Kommen allerdings Themen, die Sie selbst beschäftigen, in der Kommunikation zu kurz, kann das langfristig zu Unzufriedenheit in der Partnerschaft führen. Daher ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse offen und ehrlich anzusprechen.

Quelle: parship.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

Parship.de

Deutschlands große Partnervermittlung
Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne