Überraschend:
Berliner Spark Networks kaufen Zoosk

Veröffentlicht: 21. März 2019

Mächtig *BUMM* hat es am 21.03.2019 gemacht als bekannt wurde, dass Spark Networks seine Verhandlungen mit Zoosk abgeschlossen hat und nun einen neuen BigPlayer auf dem Online-Dating-Markt in die Dating-Familie geholt hat. Doch was bedeutet das eigentlich für die Nutzer?

Satte 255 Mio. Dollar legte Spark Networks, die ihr Hauptquartier in Berlin haben, für die 100%igen Anteile von Zoosk hin. Spark Network beherbergt unter anderem LDSSingles, Jdate und Christian Mingle (vorwiegend in Nordamerika beliebt) sowie SilverSingles und eDarling, die im deutschsprachigen Raum am bekanntesten sind.

Nordamerika ist für Spark Networks ein wichtiger strategischer Markt für ihre Dating-Produkte und bietet für das Unternehmen noch jede Menge Wachstumschancen. Mit dem Zoosk-Deal entsteht so die zweitgrößte Online-Dating-Plattform in Nordamerika, zudem positioniert sich Spark Networks damit als zweitgrößtes Dating-Unternehmen, das an der Börse notiert ist.

Jeronimo Folgueira, Chief Executive Officer von Spark Networks SE zum Zoosk-Kauf:


Zoosk ist eine der stärksten Dating-Apps auf dem nordamerikanischen Markt, die die Hälfte des 5 Milliarden Dollar Potenzials im globalen Online-Dating-Markt ausmacht. Unsere Übernahme von Zoosk ist die transformativste Transaktion in unserer Geschichte, und wir erwarten, dass dadurch unsere Position im Online-Dating-Markt eine sofortige Stärkung erfährt.

Damit sind die 3 großen von Deutschland aus gelenkten Dating-Unternehmen (Parship Elite Group, Spark Networks, insparx) 2020 dann umsatzmäßig deutlich größer als 500 Mio Dollar und auf einem guten Weg zur Umsatz-Milliarde! Deutschland ist quasi DAS Online-Dating-Land der Welt.

Doch was heißt das für die Zoosk-Nutzer?

Die Zusammenlegung wird mit über einer Million monatlich zahlenden Abonnenten zu einer deutlichen Zunahme von Sparks Größenordnung führen. Für den Nutzer bedeutet das, dass Zoosk attraktiver für Neu-Mitglieder wird und sie somit ihre Chancen auf einen Flirt deutlich erhöhen. 

Zudem lässt folgende Aussage von Steven McArthur, CEO von Zoosk, auf neue Features hoffen:


Wir freuen uns, dazu beizutragen, ein so breites und leistungsstarkes Markenportfolio zu schaffen, das die spezifischen Bedürfnisse der Nutzer im Dating-Markt weltweit abdeckt, während wir gleichzeitig das Beste aus beiden Unternehmen nutzen, um eine Weltklasse-Plattform zu schaffen, die Kunden über diese Marken hinweg bedient.

Der Dating-Markt bleibt also auch künftig sehr spannend. Sobald es Neuerungen gibt, lesen Sie es hier beim Singleboersen-Vergleich.de als erste!

Quelle: www.spark.net

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

Zoosk.com

Finde noch heute ein Date!
Unsere Bewertung: