Singlebörsen-Wahl 2018
Am beliebtesten sind Lovoo, Parship und der Joyclub

Veröffentlicht: 27. November 2018

Köln, 27.11.2018 - Welche Datingseiten haben in Deutschland die Nase vorne? Das Informationsportal Singleboersen-Vergleich.de hat die Nutzerzahlen der zehn größten Anbieter in den Segmenten Flirt, Partnersuche und Erotik ermittelt.

Henning Wiechers, Betreiber von Singleboersen-Vergleich.de, stellt fest: "Lovoo wird für das lockere Dating am häufigsten genutzt und ist der Gesamtsieger unter den Flirt-Apps. Die meisten Ehen kommen über Parship zustande. Diese Partnervermittlung hat einen immensen Bekanntheitswert und daher Hunderttausende von bindungswilligen Singles versammelt. Im Erotikbereich deckt der Joyclub das breiteste Spektrum an Vorlieben ab und hat die treuesten Nutzer".

Ist Tinder wirklich das Nonplusultra des schnellen Flirts?

In der Rubrik Flirt-Apps entpuppte sich das medienpräsente Tinder überraschenderweise eher als Großstadtphänomen und erreichte auch nur einen Marktanteil von 19,5 Prozent.

Führend sind Lovoo mit 24,1 Prozent (besonders stark im Nord-Osten Deutschlands) und Badoo mit 22,7 Prozent (am stärksten im Süd-Westen). LoveScout24 kam mit rund 16 Prozent Nutzern nur auf Platz 4, generiert jedoch den meisten Umsatz im Vergleich zu den Wahlsiegern.

Überraschende Platzierung bei den Online-Partnervermittlungen

Bei den Partnervermittlungen hat Parship die Konkurrenz mit 50,6 Prozent weit abgehängt. Sowohl beim Bekanntheitsgrad, als auch bei den Nutzerzahlen und Umsätzen befindet sich die Partnerbörse an der Spitze, wenn es um ernsthafte Partnersuche geht.

ElitePartner ist mit rund 25 Prozent Marktanteil immerhin halb so beliebt wie Parship. Newcomer in diesem Segment: LemonSwan mit 6,7 Prozent.

Wo dominiert die Suche nach lockeren Abenteuern?

In der Rubrik Casual-Dating hat der Joyclub mit 31,4 Prozent die Nase vorne. Die Erotik-Community ist bei Singles, Paaren und Swingern aus ganz Deutschland beliebt.

Poppen.de gilt mit knapp über 26 Prozent als beinahe ebenso groß; Nutzer-Hochburgen zeichnen sich in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen, Berlin und dem Saarland ab. Den meisten Umsatz im Casual-Dating-Segment generiert allerdings C-Date, das eine exklusivere Zielgruppe anspricht.

Grafische Darstellung der Erhebung:

Singlebörsen-Führerschein
Zum Vergrößern anklicken!

Die Zahlen zu dieser Erhebung basieren auf den Nutzerzahlen vom Oktober 2018 (Web und App) sowie den Geodiensten von Google Trends und der Studie "Der Online-Dating-Markt 2017/18". Pro Segment wurden die 10 größten Anbieter bei der Analyse berücksichtigt.

Quelle: Singleboersen-Vergleich.de

Share!