Aus und Vorbei:
Das sind die Top5 Trennungsgründe

Veröffentlicht: 16. Oktober 2017

Eine der bekanntesten Partnervermittlungen im deutschsprachigen Raum – ElitePartner – wollte wissen, was die häufigsten Gründe für Trennungen sind. Auf Basis der Befragung von 6.500 Personen ermittelte ElitePartner so die Top5.

Ewige Liebe – davon träumen sehr viele, doch leider gibt es auch bei vermeintlichen Traumpaaren einige Gründe, weshalb eine Beziehung scheitern kann.

Langfristige Affäre - Trennung

Der erste Platz geht – wenig überraschend – an die langfristige Affäre. 83 Prozent der Frauen und 71 Prozent der Männer nehmen eine intensive Affäre zum Anlass das Handtuch in einer Partnerschaft zu werfen.


Es scheint zu gelten: 1x ist kein Mal.

Einen einmaligen Seitensprung bzw. One-Night-Stand können hingegen 44 Prozent der Frauen und 55 Prozent der Männer verzeihen. Dennoch schafft es der Seitensprung unter die Top5, allerdings erst auf Platz 5.

Einengende Beziehung - Trennung

Nähe in einer Partnerschaft ist toll. Zu viel Nähe erdrückt jedoch den einen oder anderen Partner. 68 Prozent der Frauen und 64 Prozent der Männer empfinden, das Einengen innerhalb einer Partnerschaft als untragbar und geben "Keine Luft zum Atmen" als Trennungsgrund an.

Für Sie im Test & Vergleich 2017:
Die besten Partnervermittlungen

Müffelalarm - Trennung

Diesen Grund kann man als Partner eigentlich am schnellsten und effektivsten beseitigen: 61 Prozent der Frauen und 58 Prozent der Männer nehmen nämlich die Beine in die Hand, wenn die Körperhygiene des Partners mangelhaft ist.

Eifersucht als Trennungsgrund

Auch Eifersucht gehört zu einer Beziehung dazu. Aber auch hier gibt die Dosis den Ausschlag. Zu viel Eifersucht führt für 54 Prozent der Frauen und 52 Prozent der Männer zum Aus der Partnerschaft.

Weitere Gründe für eine Trennung

Ein Ergebnis dieser Umfrage überrascht dann doch: So landete auf dem elften Platz der Trennungsgründe die starke Gewichtszunahme des Partners. 10 Prozent der Frauen und 23 Prozent der Männer empfinden dies so belastend für eine Beziehung, dass sie diese beenden würden.

Quelle: elitepartner.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

ElitePartner.de

Für Akademiker & Singles mit Niveau
Unsere Bewertung: