Sex mit lebensechten Puppen:
Ein Roboter ist immer scharf

Veröffentlicht: 15. August 2017

Noch immer wird in Deutschland zu wenig über sexuelle Bedürfnisse und Wünsche gesprochen. Doch würden Deutsche denn auf Sex mit einem Roboter "ausweichen", um ihre besonderen Vorlieben ausleben zu können? Dies fragte poppen.de in Kooperation mit der VENUS 14.000 Mitglieder ihrer Plattform.

Sex mit robotern

Heutzutage kann unser Kühlschrank automatisch neues Waschmittel bestellen oder wir können via App bereits die Kaffeemaschine aus dem Bad heraus in Gang setzen. Alles mittlerweile quasi Normalität. Doch wie normal wird Sex mit technischen Geräten wie einer lebensechten Puppe? 

Schritt 1 – Verwendung von Sextoys

Dildos gibt's es seit Jahrhunderten und 45 Prozent der Umfrageteilnehmer gab an, gelegentlich Sexspielzeuge zu nutzen. Bei 30 Prozent werden die Toys regelmäßig beim Liebesspiel eingebunden.

Allerdings gibt es anscheinend immer noch eine gesellschaftliche Hemmschwelle, denn gerade mal 14 Prozent hatten bislang Sex mit einer intelligenten Puppe. Jedoch mehr als die Hälfte möchte gar nicht in den Genuss des Robotersexes kommen.

Bock auf heiße Haut und ein erotisches Abenteuer?:
Die besten Portale für Sexkontakte

Eine solche Puppe kostet ab 10.000 Euro und dieses Modell kann sprechen, auf Berührungen reagieren und ebenso auf Befehle. 

Asiaten mögen es mit Puppen

In China jedoch gibt es hyperrealistische Puppen, die auch zum Beispiel Filmstars nachempfunden sein können. Je nachdem was der Kunde wünscht. Solche Puppen sind momentan der letzte Schrei.

Natürlich liegen diese Puppen deutlich über dem Preis von 10.000 Euro – hier liegt der Startpreis in der Basisausstattung bei 100.000 Euro. Nicht gerade ein Taschengeld.


Auch Ex-Partner können als Puppen nachgebildet werden... doch dann sollte man vielleicht noch mal über die letzte Beziehung reden.

Diese Kosten schrecken auch die Teilnehmer der Umfrage ab. So würden nur 38 Prozent eine solche Puppe anschaffen, wenn sie Geld im Überfluss hätten. 15 Prozent würden sofort bestellen, wenn solche Puppen nicht mehr den Wert eines Kleinwagens hätten.

Dank Sexrobotern zu einer besseren Welt?

Es wird darüber spekuliert, ob (erschwingliche) Sexroboter unsere Gesellschaft revolutionieren würden. Bislang beschränkt sich der technische Fortschritt im Bett auf intelligente Sextoys und Virtual-Reality-Pornos. In Barcelona gibt es bereits ein Roboterbordell. Dort kann man den Sex mit Puppen ja schon mal stundenweise testen.

Bei den Befragten würden jedoch nur 13 Prozent in ein solchen Sexroboter-Bordell gehen.

Wir empfehlen Ihnen lieber die Casual Dating Suche nach natürlicher, weicher, warmer Haut.

Quelle: poppen.de

Share!
Von diesem Anbieter stammt die News:

POPPEN.de

...und wann kommst du?
Unsere Bewertung: