Der Erfinder des Dating-Algorithmus
Hugo Schmale über planbare Liebe

Veröffentlicht: 1. März 2015

Er hat die Formel erfunden, nach der Menschen im Netz verkuppelt werden. Trotzdem rechnet Hugo Schmale nicht mit der Planbarkeit der Liebe. Sein eigenes Leben verlief dafür viel zu überraschend.

Dating-Algorithmus
Nur eine Frage: Wie romantisch sind Sie?

Dating-Algorithmus Erfinder

Mit der Frage, wer zu wem passt, kennt sich der Professor aus wie sonst nur wenige in Deutschland. Hugo Schmale, 83 Jahre alt und Psychologe, hat in den Sechzigern den ersten Partnerschaftstest für eine Zeitschrift mitentwickelt, in den Achtzigern eine Ehevermittlung beraten und im Jahr 2000 zusammen mit anderen den Onlinedienst Parship gegründet, mit dem Menschen die Liebe finden können. Neulich im Restaurant Le Canard an der Elbchaussee, als Schmale gerade dabei war zu gehen, sprang ein Paar auf. "Sind Sie nicht ...?", fragte der Mann, und Schmale nickte. "Danke", sagte der Mann, "danke, dass Sie uns zusammengebracht haben!"


Liebe ist nur zu einem gewissen
Punkt vorher planbar... 

Erfolgreicher Dating-Algorithmus

Diese Episode erzählt Schmale an einem kalten Januartag. Draußen fällt der erste Schnee, drinnen sitzt Schmale in seinem Arbeitszimmer, auch hier sind die Wände rot. Der Mann, der möglicherweise Hunderttausende von Menschen mit seinem Dating-Algorithmus vor der Einsamkeit bewahrt hat, lebt allein, aber umgeben von Gegenständen, die er liebt. Den Boden bedeckt ein Teppich aus Indien, auf dem Tisch liegt ein Briefmesser mit einem hölzernen Griff. Schmale, der an der Uni Hamburg lehrte, bekommt viel Post. "Die Menschen", sagt der Psychologe, "sind tief verunsichert, was die Liebe angeht. Heute mehr denn je. Es fehlen ihnen klare Kriterien, was Liebe ist und was das fürs Zusammenleben bedeutet."

Zufall verhalf beim Dating-Algorithmus

Es war die Liebe zu einer Französin, die Hugo Schmale zu seiner Lebensaufgabe führte. Eigentlich war Schmale in München für Literatur- und Theaterwissenschaften eingeschrieben, da begegnete ihm in einem Café diese wunderbare Frau. Sie war Psychologie-Studentin, und weil Schmale möglichst viel Zeit mit ihr verbringen wollte, begleitete er sie zu einem Kurs, der ihn letztendlich mit beeinflusste und dazu brachte später den anerkannten Dating-Algorithmus von Parship mit ins Leben zu rufen. 80 Fragen umfasst dieser Test, der auch heute noch am Anfang der Online-Partnersuche steht. 

Test Partnersuche:
Erst informieren, dann loslegen

Dating-Algorithmus dank Schmale

Manche stammen aus Schmales alten Tests, andere kamen neu dazu. Viele sind so konstruiert, dass man nicht gleich merkt, was man gerade über sich verrät. So geht es bei der Frage wie sich das Essverhalten bei Liebeskummer ändere, nicht um maßloses Verhalten, wohl aber um emotionale Beteiligung: Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, die richtig leiden, entweder mehr oder weniger essen – diejenigen, die sich normal weiter ernähren, sind meist nicht so involviert. Alle Antworten zusammen geben Aufschluss über 28 grundlegende Eigenschaften, die maßgeblich für die Partnerschaft sind. Schmale glaubt daran, sagt allerdings, dass auch ein Schuss Zufall und Glück zur perfekten Liebe gehören.

Quelle: zeit.de

Share!