Best of "15 Jahre Online-Dating:"
Online-Dating: Virtuelle Geschenke des Grauens

Share!

Seit längerer Zeit kann man auf verschiedenen Dating-, Flirt- oder auch Sexkontakt-Portalen anderen Menschen virtuelle Geschenke machen. Sehr beliebt für solche Geschenke sind zum Beispiel ein Glas Sekt oder auch mal eine ganze Champagnerflasche. Diese Geschenke tauchen dann bei dem Beschenkten als Bild im Profil auf.

So einigen Online-Dating Betreibern wurde das ewige Herz, das einfache Sektglas oder der virtuelle Kuss nun aber wohl zu langweilig. Und so gab es zur Abwechslung mal Teddybären, Rosen und sogar Diamantringe zum Verschenken. Irgendwie witzig mag auch die virtuelle Sex-Uhr sein:   

uhr mit sexstellungen als virtuelles geschenk beim online dating

Nun gibt es jedoch auch Obst als Geschenk. Was der Schenkende dem Beschenkten damit sagen will, wissen wir nicht und empfehlen einfach: Sollte Ihnen beim Besuch Ihres Online-Dating Profils langweilig werden, schnibbeln Sie sich doch einfach virtuell einen Obstsalat. Ananas, Banane, Birne oder Apfel sind im Angebot. Ach ja, exakt ein Gemüse - und zwar die Gurke - konnten wir auch noch ausfindig machen…

eine gurke als virtuelles geschenk beim online dating

Für modisch Interessierte gibt es auch Damen- oder Herren-Sneakers, Armbanduhren sowie Silberarmbänder, nebst einer goldenen Taschenuhr.

Und wer auf Fetisch steht, der verschenkt einfach ein in Ketten gelegtes schwarzrotes Sadomaso Herz, eine Latex-Maske oder gleich einen kompletten Lack-Anzug. 

Wem das noch nicht genug ist, der kann seinem Gegenüber aber auch gleich eine Penispumpe schenken. Ob dieses Präsent bei einem Mann auf einem Sexkontakte-Portal allerdings so gut ankommt, wagt man zu bezweifeln:

penis pumpe als virtuelles geschenk beim online dating

Ebenso zweifelhaft dürfte die Freude von Singlebörsen-Nutzerinnen über einen Kamm (unordentlich frisiert?) oder ein Schminkset (sieht die Frau wirklich so schlimm aus?) sein. Auch die Augenmaske und der virtuelle Bademantel lassen nicht nur positive Kommunikations-absichten des Senders vermuten.

Gut, die Maske könnte man (auf Sexkontakt-Portalen) zusammen mit den ebenfalls gänzlich virtuellen Puschel-Handschellen in rosa noch als Andeutung gewisser Vorlieben verstehen.

Was soll der oder die Beschenkte allerdings mit dem virtuellen Bademantel anfangen? „Zieh Dir mal was an, nackt ist in deinem Fall echt unvorteilhaft“ oder „Geh mal lieber duschen, du stinkst“?! Und was will einem der Flirtpartner mit einem Flachmann vermitteln?

flachmann als virtuelles geschenk beim online dating

Noch besser eignet sich natürlich Viagra als virtuelles Geschenk des Grauens („Wir kennen uns nicht, aber du siehst so aus, als würdest du keinen hochkriegen…“).

Den Vogel aller virtuellen Geschenke schießt allerdings eine rosafarbene Penis-Kuchenbackform ab. Die Kommunikation der Chatpartner über dieses besonders kreative virtuelle Geschenk sozialer Interaktion dürfte wohl in die Annalen der Best Of Online-Dating Unterhaltungen eingehen, á la: „Es fängt mit S an und hört mit EX auf“. „Was bitte willst Du mit einer Steinflex?“

penis backform als virtuelles geschenk beim online dating

Wer hat diese Kuriosität hervorgekramt?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

Haben Sie was drauf?

Schauen Sie mal, wie viele Singlebörsen es gibt!