Ja, was denn nun?
KissNoFrog Betrug - Was ist dran?

Aktualisiert: 22. November 2018

Share!

Die KissNoFrog-Nutzer, welche sich im Internet über das Dating-Portal aufregen und dabei von Betrug sprechen, beziehen sich meistens auf zwei Dinge: die „Schnupper-Abo-Falle“ und Probleme bei der Kündigung einer Premium-Mitgliedschaft.


1. KissNoFrog Abzocke - Was ist dran?

Die meiste Aufregung im Netz herrscht bezüglich der „Abo-Falle“, in welche viele Nutzer scheinbar unwissentlich gerutscht sind.

Vor allem das zweiwöchige Schnupper-Abo für 2,99 Euro führt oft zu einem ungewollten Abo für sechs Monate. Darum ist es wichtig, sich im Vorfeld immer die AGB durchzulesen – egal bei welcher Singlebörse man sich anmeldet und wie kleingedruckt das Kleingedruckte auch sein mag.

kissnofrog Probe Abo
14-tägiges Schnupper-Abo von KissNoFrog

Die Webseite bei KissNoFrog ist so gestaltet, dass man bei dem Schnupper-Abo für zwei Wochen unter der Aufforderung „Wähle ein Paket“ mit einem Sternchen auf das Kleingedruckte (direkt darunter) verwiesen wird. Dort heißt es:


*nach Ablauf automatische Verlängerung
in ein 6-Monats-Paket i.H.v. €129,00**

Die beiden Folge-Sternchen verweisen dann auf das weitere Kleingedruckte am Ende der Seite. Auch hier sind alle Modalitäten zu den Abos aufgeführt.


2. Wie dem KissNoFrog Betrug ausweichen?

Bei KissNoFrog kann man sich bereits vor einer kostenlosen Anmeldung die AGB und Datenschutzrichtlinien durchlesen (diese befinden sich auf der Starseite über dem roten Button „Jetzt KOSTENLOS registrieren“). Weiterführende Infos zum Thema Zahlungsmodalitäten und Kosten bei KissNoFrog finden Sie in einem weiterführenden Artikel des Singlebörsen-Verleichs.

Dort erfahren Sie alles über die Abo-Möglichkeiten und das 14-Tage Probe-Abo von KissNoFrog. Wer sich den Beitrag durchgelesen hat, der weiß ab sofort worauf es bei einem KissNoFrog-Abo zu achten gilt.

Gängige Methode statt Abzocke

Der Unmut der User ist teilweise nachvollziehbar. Niemand zahlt gerne für ein Abo, das er so nicht haben wollte. KissNoFrog betrügt jedoch nicht, sondern bietet Nutzern lediglich ein automatisches Abo an.


3. Verschleierungsversuch?! Wo ist die Transaktions- und Vorgangsnummer?

Was die Kündigung bei KissNoFrog ein wenig kompliziert macht, sind die verlangten Informationen für die Kündigung. So mancher Nutzer hält dabei das Vorgehen von KissNoFrog für einen Verschleierungsversuch der User-Kündigungen, weil viele weder ihre Vorgangs- noch ihre Transaktionsnummer herausfinden können.

Man kann die Vorgangs- und Transaktionsnummer entweder nach einer Abbuchung auf dem eigenen Kontoauszug finden oder auf der KissNoFrog-Seite unter Konto---Nutzerverwaltung---Paket in einem vorgefertigten Dokument zur Kündigung.

Das von KissNoFrog vorgefertigte Kündigungsformular muss bei einer Kündigung allerdings nicht zwingend genutzt werden damit diese rechtskräftig ist.


4. Schriftliche Abo-Kündigung bei KissNoFrog

Wer nur eine Basis-Mitgliedschaft bei KissNoFrog hat, der kann sich jeder Zeit dort abmelden, beziehungsweise seinen Account löschen.

Bei einem Premium-Account sieht es anders aus. In den AGB schreibt KissNoFrog, dass Die Kündigung zu ihrer Wirksamkeit der Textform bedarf

Wer den Vertrag mit KissNoFrog jedoch online abgeschlossen hat, der darf diesen seit einiger Zeit auch wieder online kündigen - per Mail oder Kontaktformular (falls vorhanden). Als Beweis drucken Sie sich die Mail bitte aus (oder erfassen das Kontaktformular in einem Screenshot, den Sie ausdrucken) und bewahren diese gut auf. 

Die Kündigungsfrist richtet sich nach der Vertragslaufzeit. KissNoFrog berechnet eine Mitgliedschaft nach dem genauen Datum und nicht nach Monaten.

Die Adresse für die Kündigung finden Sie ebenfalls in den AGB. Es ist sehr wichtig, die verlangten Informationen wie Benutzername, Kundennummer, Transaktionsnummer und Vorgangsnummer in die Kündigung zu schreiben. Die eigene Unterschrift darf natürlich auch nicht fehlen. Sollte eine der geforderten Informationen in der Kündigung fehlen, kann diese als unwirksam angesehen werden.

So kündigen Sie Ihr Singlebörsen-Abo rechtzeitig: Als Single auf Dating-Plattformen notieren Sie sich einfach sämtliche Fristen für schriftliche Kündigungen von Probe-Abos im Kalender. Bei dem Schnupper-Abo von KissNoFrog können Sie sofort mit der Bestellung auch die Kündigung absenden. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Neugierig geworden?

KissNoFrog.com

Flirten, chatten und verlieben
Unsere Bewertung:
Wir empfehlen eher:

Wer hat diesen Bericht zum Thema "KissNoFrog Betrug" verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!

7 Kommentare:

wernerJ:
17.01.2019
 

Meine sogenannte Mitgliedschaft!!!!!!!!!!!

Dieses Portal ist Mafia Mäßig MAN WILL ES KÜNDIGEN ABER SIE KENNEN KEIN MITLEID!!!!!!!
Hohnsbehn, Frauke:
20.11.2018
 

Kiss No Frog Schnupperabo

Tch bin schwer entäuscht. Es ist eine Unverschämtheit von KNF aus dem Schupperabo ein "richtiges " Abo - ohne vorher den Kunden zu kontaktieren - zu machen. Ich behalte mir folgendes vor: meine RAin einzuschalten und an die Presse zu gehen, damit die Öffentlichkeit vor diesem Institut, das betrügerische Züge hat, zu schützen.
K.J.0:
17.11.2018
 

reinste Abzocke

Schnupperangebot für € 2,99...is ja ok, aber das Kleingedruckte ist für die armen Single das Verderben! Automatisch wird das 2 Wochenabo in ein 6-Monatsabo umgewandelt, wenn man nicht gleich oder in 1 Woche kündigt. Ziemlich fies diese Handhabung, aber selber schuld...genau lesen und nicht in Euphorie auf alles vergessen (Kündigung gleichzeitig). Bin selbst ein Reinfallermitglied geworden, aber Kissnofrog ist das letzte Portal was es auf Singelbörsen gibt!!!! Auch nach der Deppensteuer von € 149,-, Komplett falsche Zusendungen von Profilen, Umkreis geht weit über die Grenzen, obwohl Umkreis von 100 km, alles Lug und Betrug! Die gehören vom Markt! Wer kontrolliert diese Singelportale??? Mit Singels wird nur Geld gemacht, anscheinend! Wenn wenigstens die Leistung stimmt, sag ich, ok! Aber lieber hätte ich mein Geld in Elite Partner investiert, als in Kissnofrog, das ist ein Frosch selbst!!! Lest bitte alle vorher genau, was ihr da für ein Lockangebot buchts!!!
Lackner Siegfried:
16.11.2018
 

Kissnofrog-Abofallen-Betrug

Natürlich ist kissnofrog durch absichtliche Verschleierungs-taktik ein Betrugs-portal! Da braucht man gar nichts beschönigen - in TV und Presse bekommt das Portal sein Fett weg, Verbraucherzentralen strengen Prozesse an! Ich selber werde seit 1 Jahr mit Mahnungen und Mahnbescheiden überzogen, habe Strafantrag bei der Polizei gestellt, und mich an das örtliche TV gewandt! Ich freue mich auf die Gerichtsverhandlung, um dort die üblen Machenschaften von kissnofrog zu präsentieren!
Christa Lübbers :
11.10.2018
 

14Tage Abo.

Bin auch auf das 14 Tage Abo reingefallen, wollt mal wissen was sich so im Internet tummel, ohne großes Interesse,...

das kostet mich jetzt 149€ .. ist für mich abzoge.....

Antwort von uns:
 

Hallo Frau Lübbers,

das ist natürlich der Hammer mit KissNoFrog!

Wenn Sie herausfinden wollen, welche Singles tatsächlich online auf seriöser Partnersuche unterwegs sind, so melden Sie sich einfach bei LoveScout24.de an.

Bei LoveScout24 brauchen Sie erst einmal kein Geld zahlen, sondern können sich in aller Ruhe umsehen und kostenlos Singleprofile studieren.

Und wenn Sie jemanden finden, der die LoveScout24-Connect-Funktion gebucht hat, so können Sie sogar kostenlos Nachrichten mit demjenigen schreiben!

mavigator:
05.09.2018
 

Auch wenn Fristgemäss gekündigt, wollen sie 41Euro. Anscheinend für 2 Kontakte die sie vorgeschlagen haben!! Die Kontakte haben natürlich nie auf eine Anfrage reagiert...Wenn das keine Abzocke ist. Was dann?!
Antwort von uns:
 

Das nennt sich "Wertersatz", was Singlebörsen grundsätzlich verlangen dürfen, wenn sie im Rahmen der Bestellung darauf hinweisen - was KissNoFrog macht. Hier der Auszug aus deren AGB:

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Grundsätzlich finden wir das auch okay, denn sonst nutzen alle Leute munter 13 Tage die Portale und widerrufen an Tag 14...

Aber ist die Höhe okay? "41 Euro für 2 Kontakte" - tja, es ist in den AGB nicht ersichtlich für Sie als Kunde, wie genau KNF das berechnet. Sie könnten daher nach billigem Ermessen davon ausgegangen sein, dass Sie zeitanteilig Wertersatz zu leisten haben. Z.B wenn Sie für 30 Tage 30 Euro bezahlen müssen und den Dienst nur 10 Tage nutzen, dann müssen Sie auch nur 10 Euro bezahlen...

So würde ich an Ihrer Stelle argumentieren und denen einfach den kleineren Betrag überweisen. Dass KNF Sie dann verklagt auf die vollen 41 Euro, ist sehr unwahrscheinlich!!

M.Sillum:
04.07.2018
 

KissNoFrog - Zahlung...

Obwohl meine Zahlungsart nicht eingegangen ist, haben sie mich trotzdem zum Schnupperpreis zugelassen. Erst nach der Mahnung mit 6 Monate mehr, habe Ich es erfahren.
Antwort von uns:
 

Tja, das eine ist der Vertrag, der zustande gekommen ist zwischen Ihnen und dem Anbieter, das andere ist die Zahlung. Da scheint mir KNF im Recht zu sein...


Ihre Meinung:

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!