Be2 Preise: günstig oder nicht?
Wie hoch sind die Be2 Kosten?

Aktualisiert: 19. April 2018

Share!

Be2 wird in Deutschland in den letzten 3 Jahren so gut wie gar nicht mehr beworben und hat demnach auch kaum Neumitglieder zu verzeichnen.
Deshalb rangiert be2.de bei uns unter "quasi tot". Alternativen gibt's in der Übersicht der TOP-Partnervermittlungen.

Be2 Preise und Kosten im Überblick

  1. Wie viel kostet be2 im Mai 2018
  2. Das verursacht bei Be2 Kosten
  3. Be2 Gebühren: Gibt es etwas umsonst?
  4. So können Sie die Kosten bei be2 begleichen
  5. Be2 im Kostenvergleich mit eDarling & Elitepartner?
  6. Lohnen sich diese Be2 Gebühren?

Die Be2 Preise im Überblick

Wie fast alle Online-Partnerbörsen hat auch Be2 diverse Abo-Modelle, die mit zunehmender Laufzeit im Monatspreis günstiger werden.

Premium-Services
bei be2.de:

E-Mails schreiben und lesen kostet:

    • 3 Monate: 149,70 € (entspricht 49,90 € pro Monat)
    • 6 Monate: 179,40 € (entspricht 29,90 € pro Monat)

    Zeitweise gibt es 1 Schnuppermonat zu Sonderkonditionen.
    Achtung: Dieser verlängert sich nach Ablauf um weitere 3 Monate à 149,70 €.

      So ist das Einsteiger-Modell über 3 Monate gut zum Reinschnuppern, allerdings aufgrund der Mindestlaufzeit auch das kostenintensivste, was die Höhe der be2 Kosten pro Monat betrifft.

      Wenn man gleich die Zeit von sechs Monaten bucht (und so viel Zeit sollte man sich auch nehmen für die ernsthafte Partnersuche) zahlt man schon einen Zehner weniger pro Monat.

      Die dritte Variante umfasst ein ganzes Jahr und kostet dann nochmal einige Euro weniger an Monatsmitgliedschaft.


      Das verursacht bei Be2 Kosten

      Persönliche Mitteilungen verursachen nämlich Be2 Kosten. Auch der Foto-Austausch mit den Kontaktvorschlägen, persönliche Kontaktgesuche und das Reagieren darauf sind nicht gratis.

      Dazu müssen Sie Premium-Mitglied werden. Seit der Gründung 2004 haben sich schon über 1.850.000 deutsche Singles angemeldet und den Persönlichkeitstest gemacht.  


      Be2 Kosten: Gibt es etwas umsonst?

      Ja, nicht alles, was man auf der Seite Be2 machen kann, verursacht Be2 Kosten. So sind die Anmeldung und das Ausfüllen des Fragebogens kostenlos. Auch eine kurze Online-Auswertung Ihres Persönlichkeitstests bekommen Sie ohne Be2 Kosten. Und sogar die Kontaktvorschläge bekommen Sie noch gratis. Zudem können Sie sich die anderen Profile ansehen (ohne Fotos) und Standard-Kontaktgesuche versenden und erhalten.

      Achtung: Wir reden hier nicht von persönlichen Mitteilungen.


      So können Sie die Kosten bei be2 begleichen

      Wenn Sie sich für eine VIP-Mitgliedschaft entscheiden, fallen bei be2 Gebühren an. Diese können Sie via Kreditkarte bezahlen.

      Natürlich können Sie auch be2 ohne Kreditkarte nutzen. In diesem Fall können Sie die be2 Kosten einfach mit einer Überweisung begleichen.

      Bitte beachten Sie, dass sich die VIP-Mitgliedschaft jeweils um die entsprechende Laufzeit automatisch verlängert.


      Be2 im Kostenvergleich mit eDarling & Elitepartner?

      In unserem Testbericht Partnervermittlungen können Sie die Tarife der Anbieter vergleichen.

      Hier finden sie die alle Infos zu den Konditionen der besten Partnervermittlungen:


      Lohnen sich diese Be2 Gebühren?

      Diese Frage bekommen wir sehr oft gestellt: Lohnen sich die Be2 Kosten? Oder kann ich auch bei einem anderen Anbieter für weniger Geld erfolgreich sein? Unsere Antwort: Ja, sie können auch bei einem anderen Anbieter für wenig und sogar bei manchen für kein Geld (gratis!) erfolgreich sein.

      Allerdings können Sie auch vom Blitz getroffen werden, denn möglich ist alles. Wer ernsthaft nach einem festen Partner fürs Leben sucht, wird diesen mit DEUTLICH größerer Wahrscheinlichkeit bei einem kostenpflichtigen Anbieter finden. Denn nur hier suchen ALLE ernsthaft nach einem neuen Partner.

      Neugierig geworden?

      be2.de

      ...führt Sie zur Liebe Ihres Lebens
      Unsere Bewertung:
      Wir empfehlen eher:

      Wer hat diesen Bericht zum Thema "Be2 Kosten" verfasst?

      Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

      Share!