Wie die russische Frau typischerweise im Internet abzocken will…

Aktualisiert: 19. April 2018


Die russische Frau, die auf Abzocke aus ist, hat oftmals bestimmte Kennzeichen. Meistens schreibt eine russische Frau, die üble Absichten im Hinterkopf hat, sehr flott Liebesmails, die in einem schlechten Englisch daherkommen.

Sehr gerne tut sie das auch schon mal in ganz normalen Singlebörsen, sprich auf Seiten wie FriendScout24 oder Neu.de werden Sie plötzlich von einer Russin angequatscht...

Ach und die russische Frau möchte Sie ja so gerne kennenlernen! Gleich morgen! Oftmals versuchen die Damen, den Männern das Geld abzuluchsen, indem sie ihnen vorgaukeln ein Flugticket kaufen zu wollen oder sie erzählen, dass sie die Behörden noch wegen des Visums bestechen müssen. Seien Sie auf der Hut, wenn die russische Frau von der kranken Oma spricht.


Ich kann Dich nur besuchen, wenn Du mir Geld schickst!

Senden Sie keine größeren Beträge, wenn Sie die Dame noch nicht in Ihrem Heimatland besucht haben. Fahren Sie lieber zu der russischen Frau - gerne mit gleich mehreren Dates in Petto, dann haben Sie direkt wenigstens einen aufregenden Urlaub! Vor Ort geben Sie sich bescheiden! Sie werden dann sehr schnell merken, ob die russische Frau wahres Interesse an Ihnen hat. Versprochen!

Russische Frau:
Die besten Online-Treffpunkte

logo InterFriendship.de
1

InterFriendship.de

Unser Testsieger (made in Germany) ist seit über 10 Jahren darauf spezialisert, russische Frauen mit deutschen Männern zusammenzubringen. Online und kostengünstig.

logo RussianCupid.com
2

RussianCupid.com

Dieses australische Datingportal bietet jede Menge russische Frauen, dort tummeln sich allerdings Herrn aus diversen Ländern und buhlen um die Gunst der Russinnen. Umgangssprache: Englisch.

logo EastLovesWest.com
3

EastLovesWest.com

Der Newscomer aus der Schweiz bietet eine moderne Oberfläche, auf der Damen aus Osteuropa mit Herren aus dem deutschsprachigen Raum zusammengebracht werden.


Wer hat diesen Beitrag zum Thema "Russische Frau" verfasst?

Henning Wiechers beobachtet seit 2003 die Welt der Singlebörsen und gilt in den Medien als führender Fachmann zum Thema.

Share!